Springe zum Inhalt

B 49: vierstreifiger Ausbau im 3. Bauabschnitt bei Beselich-Heckholzhausen

Sperrung der K 449 zwischen Beselich-Heckholzhausen und Beselich-Schupbach im Bereich unterhalb der Kerkerbachtalbrücke

Die vorbereitenden Bauarbeiten im Zuge des für dieses Jahr vorgesehenen Rückbaus der alten Kerkerbachtalbrücke der Bundesstraße 49 bei Beselich-Heckholzhausen werden fortgeführt. Wie Ende März bereits angekündigt, werden nun die Arbeiten an der Behelfsbrücke über den Kerkerbach nach einer rund vierwöchigen Pause wieder aufgenommen. Dafür wird nun die Kreisstraße 449 unter der Brücke und somit zwischen Heckholzhausen und Schupbach erneut vollgesperrt. Diese Sperrung gilt ab dem kommenden Dienstag, 26. April, bis voraussichtlich Mitte Juli.

Die Umleitung führt ab Schupbach über die Landesstraße 3322 auf die B 49 und weiter nach Heckholzhausen sowie entsprechend in umgekehrter Richtung. Für den Anliegerverkehr, der Ziele entlang der K 449 erreichen möchte, bleibt die Kreisstraße bis zum Arbeitsbereich unter der alten Talbrücke befahrbar.

Mehr zu Hessen Mobil und zum Verkehr auf Landesebene finden Sie unter mobil.hessen.de. © Hessen Mobil