Springe zum Inhalt

B 49, Gemarkung Beselich -Fahrer eines Transporters bei VU schwerstverletzt-

Bundesstraße 49, Gemarkung Beselich -Fahrer eines Transporters
bei Verkehrsunfall schwerstverletzt-

Am 19.08.2020 gegen 21:20 Uhr befuhr ein 31jähriger Mann aus Lahnstein mit einem
Fiat Ducato den rechten Fahrstreifen der B49, aus Richtung Limburg kommend, in
Fahrtrichtung Gießen. In der Gemarkung Beselich, in etwa in Höhe des dortigen
Ägidiushof, unterschätzte der 31Jährige vermutlich die Geschwindigkeit eines in
gleicher Richtung fahrenden landwirtschaftlichen Gespanns, bestehend aus einem
Traktor und einem Anhänger. Hierdurch fuhr der Ducato vermutlich nahezu
ungebremst auf das landwirtschaftliche Gespann auf. Bei dem Unfall wurde der
Fahrer des Fiat in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr
geborgen werden. Nach notärztlicher Erstversorgung an der Unfallstelle wurde der
Schwerstverletzte zur weiteren Behandlung in eine Gießener Klinik verbracht. Der
26jährge Fahrer des landwirtschaftlichen Gespanns blieb bei dem Unfall
glücklicherweise unverletzt Zur Klärung des genauen Unfallhergangs wurde ein
Sachverständiger in die Ermittlungen mit einbezogen. Die Bundesstraße 49 musste
für die Dauer der Bergungsarbeiten und der Unfallaufnahme bis ca. 00:15 Uhr voll
gesperrt werden. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 9000 EUR geschätzt.
Zeugen des Unfalls werden gebeten sich unter der Telefonnummer 06471-93860mit
der Polizeistation in Weilburg in Verbindung zu setzen.

(C) Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden