Springe zum Inhalt

Ab Montag, 20. August, saniert Hessen Mobil die Landesstraße 3031 auf rund 2,3 Kilometern ab der B 8 bei Bad Camberg in Richtung Kreisgrenze Richtung Waldems. Die L 3031 ist in diesem Streckenabschnitt durch Risse, Verdrückungen und Aufbrüche im Asphalt in Mitleidenschaft gezogen. Daher wird im Tiefeinbau die Fahrbahn erneuert; dafür wird 14 Zentimeter tief der alte Asphalt ausgebaut und eine ebenso starke neue Asphalttragschicht und Deckschicht eingebaut. ...weiterlesen "L 3031, Sanierung von Bad Camberg in Richtung Kreisgrenze Richtung Waldems"

 Kleinanzeigen im Internet erfreuen sich großer Beliebtheit.

Angebote aller Art können schnell und meist kostenlos eingestellt werden. Doch auf den Portalen tummeln sich auch Betrüger. Sowohl Käufer als auch Verkäufer sollten die Kleinanzeigenseiten mit besonderer Vorsicht nutzen, um am Ende nicht mit leeren Händen dazustehen. Das Landeskriminalamt und die Verbraucherzentrale Rhein-land-Pfalz geben wichtige Hinweise für die sichere Nutzung. ...weiterlesen "LKA-RP: Genug Betrug bei Kleinanzeigen im Internet: Landeskriminalamt und Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz warnen vor Online-Betrug"

Sondersitzung des Haupt- und Finanzausschusses, anschließend Entscheidung der Stadtverordnetenversammlung

Weitere Gutachten, der Entwurf des Kaufvertrags sowie Aussagen über die Haushaltsentwicklung der Stadt, sollte das Areal von Mundipharma erworben werden: Für die Sondersitzung des Haupt- und Finanzausschusses am Donnerstag, 16. August, kommen immer mehr Unterlagen zusammen. Was noch fehlt, ist derzeit eine Kalkulation für eine Klimatisierung des alten Rathauses. Die Sondersitzung findet im kleinen Saal der Josef-Kohlmaier-Halle statt und beginnt um 19.15 Uhr. Es ist vorgesehen, anwesenden Bürgern Rederecht einzuräumen. ...weiterlesen "Limburger Magistrat unterstützt Umzug der Verwaltung"

Ein neues Online-Angebot für den modernisierten IT-Grundschutz erleichtert Anwendern den Einstieg in die Umsetzung der IT-Grundschutz-Methodik. Basierend auf dem IT-Grundschutz-Kompendium und den BSI-Standards 200-1,-2 und -3 führt die vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) entwickelte und veröffentlichte Web-Schulung die Anwender in unterschiedlichen Lektionen durch die IT-Grundschutz-Vorgehensweise. ...weiterlesen "IT-Grundschutz: Neuer Online-Kurs veröffentlicht"

Am Samstag, 11. August, gehen die Limburger Sommerfeste in die letzte Runde. An dem Abend wird die Bühne im Serenadenhof gut besetzt sein. Mit rund 20 Musikern rückt der „Bahni-Express“ an, nach eigener Beschreibung „eine kleine aber feine Blaskapelle aus dem „Goldenen Grund“. Start ist um 20 Uhr, der Eintritt ist wie immer frei.

Musikalisch wird es auf jeden Fall anders als bei den drei vorangegangenen Sommerfesten. Traditionelle Blas- und Unterhaltungsmusik ist angesagt. Märsche, Walzer und Polkas hat der „Bahni-Express“ reichlich im Repertoire, hinzu kommen dann noch Tanzmusik und auch moderne Literatur. Märsche, Polkas und Walzer standen in diesem Jahr noch nicht auf dem Programm. „The Gypsys“ setzten bei ihrem Auftritt auf Rock- und Pop-Klassiker, Big-Band-Sound gab es beim Auftritt der Frankfurter Jazz Connection und als DJs ließen Ulrich Hohlwein und Matthias Weiß die großen Hits der vergangenen Jahrzehnte wieder aufleben.

Nachdem das vergangene Wochenende aufgrund der Summer Games und der Schlosskonzerte ohne Sommerfeste auskommen musste, steht nun das Finale an. Die Kapelle, die diese Aufgabe übernimmt, gibt es seit dem Jahr 2005. Die rund 20 Musiker/innen sind musikalisch sehr gut ausgebildet und stammen aus den besten Orchestern des Hessischen Turnerbunds. Die Leidenschaft zur Musik ist ihr Antrieb. © Johannes Laubach, Stadt Limburg

Qualität rauf – Beiträge runter!

Sozialminister Stefan Grüttner: „Eltern in Hessen sparen bei den Kiga-Beiträgen - 367 Städte und Gemeinden haben bislang einen Antrag auf Beitragsfreistellung gestellt“ · Anträge können noch bis 1. September gestellt werden

Wiesbaden. Seit dem 1. August ist in Hessen im Umfang von sechs Stunden täglich für Kinder vom vollendeten 3. Lebensjahr bis zum Schuleintritt der Kindergarten beitragsfrei. Hierfür müssen die Kommunen lediglich einen Antrag auf ...weiterlesen "367 Städte und Gemeinden haben bislang einen Antrag auf Beitragsfreistellung gestellt"

Am 13. August 2018 jährt sich zum 57. Mal der Bau der Berliner Mauer. „Die grausame Maßnahme der SED-Regierung war eine frühe Bankrotterklärung. Die Kommunisten nutzten Mauer und Stacheldraht, um sich von der Außenwelt abzuschotten und die Bewohner der DDR an der Flucht in das freie Deutschland oder einfach nur am Besuch von Familien und Freunden dort zu hindern.“ Daran erinnert der hessische CDU-Bundestagsabgeordnete Klaus-Peter Willsch. ...weiterlesen "Willsch erinnert an Jahrestag des Mauerbaus"

Lagebeprechung zur Evakuierung von zwei Gehbehinderten aus dem liegen gebliebenen Regionalzug.
Links im Bild das Spezialfahrzeug der Bahn, mit dessen Hilfe der gerissene Fahrdraht (15.000 Volt ) wieder instand gesetzt wird. Die Strecke war mehrere Stunden nicht befahrbar.

Als am gestern der aufkommende Sturm einen Baum an der Regionalbahnstrecke um fegte, fiel dieser auf die Oberleitung in der Nähe der Bauernhöfe „Hessenweiler“ und ein Zug blieb kurz vor dem herunter hängenden Kabel stehen. Der gesamte Zugverkehr fiel wegen des Schadens für mehrere Stunden aus.

Vom Notfallmanagement der Bahn wurde veranlasst, dass sich die gehfähigen Reisenden zu Fuß Richtung des nahe liegenden Hessenweilers begaben. Zwei gehbehinderte Männer allerdings konnten den Zug nicht verlassen.

Das Notfallmanagement veranlasste daher die Alarmierung der Feuerwehr Bad Camberg, von der die beiden Männer teils per Tage und teils mit Unterstützung durch ausgebildete Sanitäter der Feuerwehr zu einem Löschfahrzeug gebracht wurden, welches den Transport zum Camberger Bahnhof übernahm. Auch die übrigen Reisenden und das Bahnpersonal, zusammen 24 Personen, sind mit Feuerwehrfahrzeugen und einem PKW des Notfallmanagements transportiert worden. Während die meisten zum Camberger Bahnhof gefahren wurden, von wo die Bahn die Weiterbeförderung organisierte, fuhr die Notallmanagerin eine Frau mit erkranktem Kleinkind direkt zu ihrem Reiseziel. © Helmut Thies, Feuerwehr Bad Camberg

Landkreis unterstützt Starkregen-Opfer

Limburg-Weilburg. „Der Landkreis Limburg-Weilburg hat unmittelbar nach dem Unwetter am 5. Juli 2018 und der damit verbundenen Starkregenfälle in Runkel, Villmar, Weilmünster und Weinbach reagiert und gehandelt.“ Dies betonte Landrat Manfred Michel in einem Pressegespräch gemeinsam mit dem Ersten Kreisbeigeordneten Helmut Jung. ...weiterlesen "Landrat Manfred Michel und Erster Kreisbeigeordneter Helmut Jung informieren"