Springe zum Inhalt

Fast 90 Schülerinnen und Schüler erhielten aus den Händen ihrer Klassenleitungen und Schulleiter Bernd Steioff (vorne links) die begehrten Abschlusszeugnisse die sie mit Haupt- oder Realschulzeugnissen in die Berufswelt oder zu weiteren schulische Ausbildungen befähigen. Erfreulicher Weise haben wieder wesentlich mehr Abgänger den Weg zur Berufsausbildung gewählt, wie Schulleiter Steioff erfreut feststellen konnte.

Brechen-Niederbrechen.-Mit hoher Wertschätzung, viel Gefühl und auch ein wenig Demut verabschiedete die Schule im Emsbachtal rund 89 Schülerinnen und Schüler, die ihre Abschlusszeugnisse aus der Hand Ihrer Klassenleitungen erhielten. Die Schülerinnen und Schüler ihrerseits drückten in Worten, mit herzlichen Umarmungen und liebevollen Geschenken, die sie zum Teil mit der gesamten Klasse für ihre Lehrer/innen vorbereitet hatten, ihre Dankbarkeit und ihre Wertschätzung gegenüber den Klassenlehrerinnen und -lehrern aus.
Eine besinnliche Feier voller Gefühle, schöner Liedtexte und mit großer Wertschätzung hatte zuvor, vorbereitet und begleitet von Christiane Laux (musikalische Leitung) undAnna Krmek (inhaltliche Leitung) auf die offizielle Abschlussfeier eingestimmt. ...weiterlesen "Steioff: „Empathie, gegenseitige Wertschätzung und ein wenig Demut brauchen unsere Jugendlichen in der Gesellschaft von heute und Morgen!“"

Arbeitsagentur appelliert an Jugendliche mit mehreren Ausbildungsoptionen, sich schnell für eine Lehrstelle zu entscheiden . Im Agenturbezirk Limburg-Wetzlar suchen noch 1.200 Bewerber einen Ausbildungsplatz

Vier Wochen vor Beginn des neuen Ausbildungsjahres appelliert die Agentur für Arbeit Limburg-Wetzlar an Jugendliche, die mehrere Ausbildungszusagen vorliegen haben, zeitnah eine Entscheidung zu treffen. Dazu Ralf Fischer, Sprecher der Arbeitsagentur: "Es ist ein Gebot der Fairness, sich jetzt für eine der vorliegenden Alternativen zu entscheiden und die nichtberücksichtigten Unternehmen unverzüglich über die Entscheidung zu informieren. Nur so haben diese Betriebe noch die Möglichkeit, geeignete Ersatzbewerber zu finden." Mit einer schnellen Entscheidung gebe man zudem anderen Jugendliche die Chance, kurz vor Beginn der Ausbildungsperiode doch noch die begehrte Lehrstelle zu erhalten. Nach Fischers Angaben waren Ende des letzten Monats im Agenturbezirk Limburg-Wetzlar noch 1.201 Jugendliche auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz (609 im Lahn-Dill-Kreis und 592 im Landkreis Limburg-Weilburg). © Agentur für Arbeit Limburg-Wetzlar

Der Hessische Verwaltungsgerichtshof in Kassel entscheidet über eine Klage der Deutschen Umwelthilfe, die ein Dieselfahrverbot für Limburg zum Ziel hat, um möglichst kurzfristig deutliche Verbesserungen der Luftbelastung zu erreichen. Beklagt wird das Land Hessen. Deren Luftreinhalteplan und die darin enthaltenen Maßnahmen für Limburg hält die Umwelthilfe für nicht ausreichend. Nach Einschätzung von Bürgermeister Dr. Marius Hahn hat die Stadt Limburg nun einen kleinen Teilerfolg erreicht, indem das Land als Beklagte nun zustimmt, dass der Landkreis in dem Verfahren mit beigeladen wird. ...weiterlesen "Klage: Kreis soll beigeladen werden"

Waldbrunn-Ellar. Nach über 30 Jahren im Einsatzdienst hat sich das TSF-W (Tragkraftspritzenfahrzeug Wasser) der Feuerwehr Ellar in den Ruhestand verabschiedet und Platz gemacht für ein Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug 20/16 (kurz: HLF 20/16). In einer Feierstunde am Samstag, 13.07.2019, erfolgt die Einweihung des von der Hessischen Landesfeuerwehrschule übernommenen Fahrzeuges auf dem Parkplatz am Feuerwehrhaus. Eine umfangreiche Ausrüstung für Hilfeleistungseinsätze (z.B. bei Verkehrsunfällen) und ein 1.600 Liter umfassender Wassertank sind nur zwei Neuerungen, die die Einsatzfähigkeit der Ellarer Wehr deutlich aufwerten.

Gleich im Anschluss an die Fahrzeugeinweihung (ab etwa 18 Uhr) feiert die Feuerwehr ihr 90-jähriges Bestehen mit dem 1. Ellarer Bachfest, welches ebenfalls am Feuerwehrhaus stattfindet. Hier können die Besucher auch einen Blick in das neue Fahrzeug werfen und Fragen zu Ausrüstung, Einsätzen und dem Feuerwehrwesen stellen. Für die musikalische Unterhaltung und das leibliche Wohl ist bestens gesorgt. © Tim Dassler

Denkmalschutz schließt Barrierefreiheit nicht aus. 

Mit dem Abschluss der Umbauarbeiten im Alten Rathaus in Niederbrechen erfüllt das Gebäude nun auch die Anforderungen an Barrierefreiheit.

Der neu gestaltete Flurbereich schafft klare räumliche Strukturen und einen größeren Eingangsbereich. Kein Vergleich zur früher, wenn man da die doch sehr verwinkelte Eingangssituation vor Augen hat. Mit den neuen behindertengerechten sanitären Anlagen, wird eines der Wahrzeichen der Gemeinde den modernen Anforderungen an ein öffentliches Gebäude gerecht.

Zum Bericht mit Bildern: https://www.gemeinde-brechen.de/gemeinde/aktuelles/details/news/detail/News/umbau-im-alten-rathaus-niederbrechen-abgeschlossen/

Diese und weitere Informationen unter www.Gemeinde-Brechen.de

© Gemeinde-Brechen.de

BPOLD-KO: Aktenzeichen XY...ungelöst: Bundespolizeiinspektion Frankfurt am Main fahndet wegen schwerer Körperverletzung

   Frankfurt am Main (ots) - Am 10. Juli 2019 stellt die Bundespolizeiinspektion Frankfurt am Main in der Sendung Aktenzeichen...XY ungelöst ein Ermittlungsverfahren wegen schwerer Körperverletzung vor. ...weiterlesen "BPOLD-KO: Aktenzeichen XY…ungelöst: Bundespolizeiinspektion Frankfurt am Main fahndet wegen schwerer Körperverletzung"

Limburg-Weilburg. In der Zeit vom 12. bis 26. Juli 2019 werden auf der Kreisstraße 431 Straßenbaumaßnahmen durchgeführt. Die Arbeiten erfolgen unter Vollsperrung, sodass eine Zufahrt von Wirbelau oder Falkenbach kommend nicht möglich sein wird.

Die Umleitung des Verkehrs erfolgt über die Kreisstraße 432 sowie die Landesstraße 3452 und ist entsprechend ausgeschildert. © Landkreis Limburg-Weilburg