Springe zum Inhalt

BPOLD-KO: Aktenzeichen XY...ungelöst: Bundespolizeiinspektion Frankfurt am Main fahndet wegen schwerer Körperverletzung

   Frankfurt am Main (ots) - Am 10. Juli 2019 stellt die Bundespolizeiinspektion Frankfurt am Main in der Sendung Aktenzeichen...XY ungelöst ein Ermittlungsverfahren wegen schwerer Körperverletzung vor. ...weiterlesen "BPOLD-KO: Aktenzeichen XY…ungelöst: Bundespolizeiinspektion Frankfurt am Main fahndet wegen schwerer Körperverletzung"

Limburg-Weilburg. In der Zeit vom 12. bis 26. Juli 2019 werden auf der Kreisstraße 431 Straßenbaumaßnahmen durchgeführt. Die Arbeiten erfolgen unter Vollsperrung, sodass eine Zufahrt von Wirbelau oder Falkenbach kommend nicht möglich sein wird.

Die Umleitung des Verkehrs erfolgt über die Kreisstraße 432 sowie die Landesstraße 3452 und ist entsprechend ausgeschildert. © Landkreis Limburg-Weilburg

Bundespolizeidirektion München: Ehrlicher Finder: Zugbegleiter bringt Rucksack mit Schokolade und 7.700 EUR Bargeld zur Bundespolizei

-->Bild: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/64017/4314242

Am Dienstagnachmittag (2. Juli) lieferte ein DB-Zugbegleiter einen Rucksack mit 7.700 EUR Bargeld und rund 30 Tafeln Schokolade bei der Bundespolizei im Münchner Hauptbahnhof ab. Das Gepäckstück mit dem wertvollen Inhalt hatte er in einem ICE am Fernbahnhof Flughafen Frankfurt/Main im ICE 1221 auf der Fahrt von Dortmund nach München vorgefunden. ...weiterlesen "München: Rucksack mit Schokolade und 7.700 EUR Bargeld … wem gehört er"

Nassau (ots) - Gegen 17:50 Uhr wurde der Rettungsleitstelle Montabaur der Absturz eines Paragliders am Berg Nassau gemeldet. Der Verantwortliche konnte durch die Freiwillige Feuerwehr Nassau/Scheuern zwischen zwei Baumkronen in einer Höhe von ca. 8m unverletzt geborgen werden. Aus Sicherheitsgründen verbleibt der Fallschirm zunächst in der Baumkrone, eine Bergung erfolgt in den kommenden Tagen. Dahingehend wird gebeten, von weiteren Notrufmeldungen bei der Rettungsleitstelle Montabaur oder der Polizei Abstand zu nehmen. (C)

Polizeidirektion Montabaur
Polizeiinspektion Bad Ems

 

Innenminister Peter Beuth
und Landesbeauftragte Margarete Ziegler-Raschdorf:

„Zukunft braucht Erinnerung“
Landespreis wird zum fünften Mal vergeben /
Teilnahme noch bis Ende Juli 2019 möglich

Wiesbaden. Alle zwei Jahre prämiert die Hessische Landesregierung herausragende Arbeiten, die sich mit den Themen Vertreibung, Aussiedlung und Eingliederung der Vertriebenen sowie Spätaussiedler oder der Kultur der Vertreibungsgebiete befassen. ...weiterlesen "„Zukunft braucht Erinnerung“ Landespreis wird zum fünften Mal vergeben"

1

Blutspenden auch in der Sommerzeit
Der DRK-Blutspendedienst bittet um Ihre Blutspende

Blutspender im Goldenen Grund sind seit 60 Jahren eifrig...
Große Jubiläumsblutspende in Brechen am 30.07.2019

Stolz und dankbar ist der DRK-Ortsverein Brechen zusammen mit dem DRK-Blutspendedienst Hessen-Baden-Württemberg auf die Blutspender/innen im Goldenen Grund.

92 Menschen sind beim letzten Blutspendetermin in Niederselters erschienen, bei neun Ausfällen, konnten 83 Spenden an die Labore nach Frankfurt verbracht werden. Besonders erfreulich ist die konstant hohe Anzahl von Erstspendern, die mit 12 auch bei diesem Termin das große Interesse zeigte. 80 Menschen sind Mehrfachspender und kennen schon seit Jahren neben der netten Gesellschaft während und nach der Blutspende den positiven Nutzen eines regelmäßigen Gesundheitschecks.

Thomas Heep (li.) wurde stellvertretend für alle Blutspender/innen von Hans Saufaus (2.Vorsitzender DRK-Ortsverein Brechen)
ausgezeichnet für die 175. Spende

Stellvertretend für alle Blutspender/innen konnte Thomas Heep für 175 Blutspenden durch den zweiten Vorsitzenden des DRK-Ortsvereins Brechen, Hans Saufaus, am Rande des Termins ausgezeichnet werden und durfte sich über ein Präsent freuen. Er erhielt zudem eine Urkunde sowie die große Blutspende-Ehrennadel in Gold mit goldenem Lorbeerkranz und eingravierter Spendenzahl 175.

Doch schon geht es weiter: Der Sommer ist da. Endlich Sonne und Energie im Schwimmbad, im Garten oder im Urlaub tanken. Aber: Unfälle und Krankheiten machen keine Ferien. Daher bittet der DRK-Blutspendedienst um Ihre Blutspende am

Dienstag, 30.07.2019 von 17.00-20.30 Uhr im Sport- und Kulturzentrum (Dietkircher Straße).

Blutspenden werden dringend benötigt, um bei Unfällen, Operationen und Krankheiten zu helfen und Leben zu retten. So müssen allein 20 % aller Blutspenden für die Behandlung von Krebs eingesetzt werden. Auch wenn Schwimmbäder, Freizeitparks und andere Aktivitäten locken, bittet der DRK-Blutspendedienst um die Unterstützung bei der Versorgung mit Blutpräparaten. Für alle, deren Urlaub noch bevorsteht, gehört der Blutspendetermin in jedem Fall auf die Urlaubs-Vorbereitungsliste. Eine Blutspende ist auch bei sommerlichem Wetter unbedenklich. Der Blutspendedienst empfiehlt, vor der Spende ausreichend (natürlich alkoholfrei) zu trinken.

Jede Spende zählt. Blutspender sind zwischen 18 und 72 Jahren, Erstspender höchstens 64 Jahre alt. Damit die Blutspende gut vertragen wird, erfolgt vor der Entnahme eine ärztliche Untersuchung. Die eigentliche Blutspende dauert nur wenige Minuten. Mit Anmeldung, Untersuchung und anschließendem Imbiss sollten Spender eine gute Stunde Zeit einplanen. Eine Stunde, die ein ganzes Leben retten kann. Zur Blutspende bitten wir, den Personalausweis mitzubringen.

Damit Sie keinen Blutspendetermin mehr verpassen, bietet das DRK die Möglichkeit, sich über die Blutspende-App per E-Mail oder SMS an den Termin erinnern zu lassen. Zudem kann jede registrierte Blutspenderin bzw. jeder registrierte Blutspender sehen, wie vielen Patienten sie oder er bereits geholfen hat. Alle Infos hierzu unter www.spenderservice.net.

Der DRK-Ortsverein freut sich, mit seinen Spender/innern im Juli ein ganz besonderes Jubiläum feiern zu dürfen. 60 Jahre schon unterstützt der Ortsverein bei den Terminen in Nieder-, (früher auch) Oberbrechen und Niederselters. In diesen sechs Jahrzehnten konnten rund 30.000 Liter Spenderblut in die Labore nach Frankfurt gebracht werden, um z.B. als Vollblutspende kranken Menschen zu helfen oder Blut- oder Blutbestandteile weiterverarbeitet werden.

Bei hoffentlich angenehmen Temperaturen freut sich der DRK-Ortsverein daher, mit leckeren Grillspezialitäten die Lebensgeister nach der Blutspende bei bester Laune wieder zu wecken und dieses Ereignis gemeinsam zu feiern.

Alternative Blutspendetermine und weitere Informationen zur Blutspende erhalten Sie auch unter der gebührenfreien Hotline 0800-1194911 und im Internet unter www.blutspende.de.

Schwerer Lkw-Unfall auf der A3 - Fahrer eingeklemmt BAB 3, in

Höhe der TuR-Anlage Medenbach (Fahrtrichtung Köln) 03.07.2019, 12.20 Uhr (vo)Nur wenige Minuten nachdem die Sperrung der A3 in Höhe Bad Camberg (FR Köln) nach dem schweren Verkehrsunfall am Morgen aufgehoben worden war, ereignete sich wenige Kilometer vor dem Stauende ein erneuter schwerer Verkehrsunfall. Diesmal war ein Lkw auf einen vorausfahrenden Lkw aufgefahren. ...weiterlesen "Schwerer Lkw-Unfall auf der A3 – Fahrer eingeklemmt BAB 3 Höhe Medenbach"

205 Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben mehr als 6.000 Kilogramm CO2 eingespart

Limburg. Ein Zeichen setzen für ein besseres Klima und eine bessere Luft: Das haben 205 Teilnehmerinnen und Teilnehmer 21 Tage lang beim Stadtradeln-Wettbewerb in Limburg. „Das sind so viele wie noch nie und ich freue mich über den neuen Rekord“, sagte Bürgermeister Dr. Marius Hahn. Zum Vergleich: Beim ersten Stadtradeln im Jahr 2015 waren 117 Teilnehmer dabei. Seitdem konnte die Stadtverwaltung immer mehr Menschen für den Wettbewerb mobilisieren. ...weiterlesen "Limburg: Neuer Rekord beim Stadtradeln: sechs Tonnen CO2 eingespart"