Springe zum Inhalt

Landkreis Limburg-Weilburg bleibt eine Hochburg der Zucht

Limburg-Linter. Ein bisschen Wehmut war schon dabei: Zum letzten Mal in seiner Amtszeit hatte Landrat Manfred Michel eingeladen, um sich bei den Kleintierzüchterinnen und Kleintierzüchtern für deren erfolgreiche Arbeit zu bedanken und sie auszuzeichnen. Erneut fand die Ehrung auf dem Gelände der Zuchtanlage in Linter statt, die sich unter der Regie von Andreas Weber, dem Vorsitzenden des Rassegeflügelzuchtvereins Linter, in großartigem Zustand präsentierte. ...weiterlesen "Landrat Manfred Michel ehrte erfolgreiche Züchterinnen und Züchter"

Die Arbeitsagentur Limburg-Wetzlar weist auf eine aktuelle Fachkräfteengpassanalyse der Bundeagentur für Arbeit (BA) hin, die jetzt im Internet veröffentlicht worden ist. Demnach zeigt sich ein Fachkräftemangel in einzelnen technischen Berufsfeldern, in Bauberufen sowie in Gesundheits- und Pflegeberufen. Insbesondere in den Engpassberufen des Gesundheits- und Pflegebereichs sei es zu einem deutlichen Anstieg der Vakanzzeit offener Stellen gekommen. ...weiterlesen "Wo es mit Fachkräften wirklich eng wird·Kostenlose Broschüre der Bundesagentur für Arbeit im Internet abrufbar"

„Widerspruchslösung ist überfällig – hoffe auf Mehrheiten im Bund!“

„Die Widerspruchslösung, die ich schon lange einfordere, ist überfällig. Ich begrüße daher den Vorstoß von Bundesminister Spahn, der die Diskussion nun neu anstößt, ausdrücklich, weil diese Regelung helfen kann, dass mehr Menschen Organe spenden und damit Leben gerettet werden. Ich habe mich bereits bei der letzten Novellierung des Transplantationsgesetzes ganz entschieden für die Einführung der Widerspruchslösung eingesetzt, da nach meinem Ermessen nur diese eine entscheidende Verbesserung der Situation herbeiführen kann. Dabei bleibt der Patientenwille immer im Fokus und es muss Sicherheit herrschen, wo  und wie zu widersprechen ist. Hier ist Aufklärung der Schlüssel. Wer nicht spenden möchte, kann dies durch einfachen Widerspruch anzeigen. Ich hoffe, dass im Bundestag dieses Mal die Mehrheiten für diesen wichtigen Schritt gefunden werden! Es würde so vielen Menschen helfen, die auf den Listen stehen und zu lange auf Organe warten.“

© Hessisches Ministerium für Soziales und Integration

Eine klangvolle Ortskernbelebung ermöglichte eine innovative Idee der Concordia Niederbrechen. Auf mehreren Bühnenplätzen an der Kirchtreppe, gegenüber und am Begged bot die Concordia jungen Talenten und Musikbegeisterten eine Bühne zum Präsentieren und mitmachen - das Publikum war begeistert "haste die gehört", "boah, das war ja toll", und so schööööööööön geschmückt war's - 145 Wimpel wurden liebevoll zickzackig ausgeschnitten und gaben der Musikmeile in Brechens altem Ortskern ein unglaublich mediteranes Flair, welches zum Verweilen einlud. 

Jeder konnte seine Musik im Herzen mit nach Hause nehmen oder beim abschließenden Mit-Sing-Konzert im Begged mit Textunterstützung und charmanter Moderation von ganzem Herzen aus voller Kehle mitschmettern oder leise mitsummen, ganz nach persönlichem Belieben. 

Eine tolle Idee, die auf Fortsetzung hoffen läßt. Ein ganz großes DANKESCHÖN an die, die vor, während und nach der Veranstaltung zum Gelingen dieser tollen Veranstaltung beigetragen haben. Wenn auch Sie Lust auf Singen bekommen haben, schauen Sie doch mal vorbei: https://www.concordia-niederbrechen.de/

© Peter Ehrlich / FOTO-EHRLICH.de

Niederselters/Haintchen/Eisenbach/Münster. Mit Tatütata durch’s Dorf brausen, das ist nicht das, was die Kids der Jugendfeuerwehren der Gemeinde Selters wollen! Sie wollen Spaß in einer tollen Gemeinschaft, moderne Technik und Know-How gepaart mit historischem Wissen und die Kameradschaft auch mit der Einsatzabteilung. Denn die Einsatzabteilungen der Gemeinde Selters begleiteten die 18 Kinder der Jugendfeuerwehr über die Zeit der 24-Stundenübung und hatten sich einige tolle Übungen ausgedacht. Gleich nach dem Stubenbezug im Feuerwehrgerätehaus in Niederselters ging’s zur ersten Übung, einer Hilfeleistung, da mehrere Personen nach einem Unfall in einem Baustellenbereich gesucht wurde.

Damit die Gerätschaften für den nächsten Einsatz wieder parat sind, lernten die Kinder viel über den sorgsamen Umgang mit dem ihnen überlassenen Material. Theoretisch ging es im Unterricht weiter mit dem Thema „gefährliche Stoffe und Güter“, bevor die Alarmübung vor dem gemeinsamen Abendessen alles von den Kindern forderte, da die Turnhalle „brannte“ und mehre Personen als vermisst galten. Zu nachtschlafender Zeit sorgte dann ein gelber Kanister für Aufregung, der von einem Pritschenwagen in einem Vorgarten gelandet war. Hierbei konnten die Kinder die am Nachmittag erlernten Kenntnisse direkt umsetzen, die auch den Umwelt- und Arbeitsschutz berücksichtigten, der bei solchen Einsätzen eine große Rolle spielt.

Von der Absperrung, dem Erkennen und Bestimmen des Stoffes und seines Gefahrenpotentials mittels der Gefahrstoffkennzeichnung bis zum Ergreifen entsprechender Sicherungs- und Bergungsmaßnahmen waren die Kinder vielfältig gefordert und hochwachsam. Die Einrichtung des Dekontaminationsplatzes rundete die Übung ab, so konnten die zwei eingesetzten Trupps unter Atemschutz nach dem Einsatz dekontaminiert und damit möglicherweise gefährliche anhaftende Stoffe abgewaschen werden. Ein brennender Mülleimer weckte die Kinder kurz vor dem Frühstück, bevor es dann zu weiteren feuerwehrtechnischen Ausbildungen ging.

 

Die gemeinsame Abschlussübung aller an diesem Wochenende teilnehmenden Jugendfeuerwehren aus Münster, Eisenbach, Niederselters und Haintchen trafen sich im Bereitstellungsraum am Ortschild Haintchens. Doch noch bevor sie die herrliche Fernsicht über den Taunus genießen konnten, wurden sie zum Einsatzort abberufen.

Dort kam es zu im angenommenen Szenario zu einem Brand der im Wald gelegenen Grillhütte, bei der sich zusätzlich wohl verletzte Personen im Schock in das angrenzende Waldgebiet geflüchtet haben sollten.

Die Aufgabenstellung war anspruchsvoll: Die erste Brandbekämpfung konnte mit Tanklöschfahrzeugen aus der Nähe erfolgen, bevor die Jugendfeuerwehr Niederselters mit der Herstellung einer „Wasserversorgung lange Wegstrecke“ beauftragt wurde.

Die Wasserentnahme erfolgte aus unterhalb gelegenen Löschteich und die Wasserzuführung über eine Strecke von rund 200m.

Gerade im Waldgebiet gilt es, die Natur zu schützen und der weiteren Ausbreitung durch besonnenes Handeln und die taktische Vorgehensweise Einhalt zu gebieten.

Bürgermeister Bernd Hartmann und viele interessierte Übungsbeobachter der Feuerwehren waren absolut begeistert, wie routiniert die Abläufe bei der Abschlussübung zu beobachten waren.

Die vermissten Personen konnten im Waldgebiet gerettet und dem „Rettungsdienst“ zur weiteren Versorgung zugeführt werden. Der Brand der Grillhütte war schnell unter Kontrolle und das angrenzende Waldgebiet mit hohen Tannen vor einer Entzündung durch Funkenflug geschützt werden.

Plüschige Zuschauer wunderten sich über den vielen Verkehr an ihrem Zuhause...

Mehr Informationen zur Arbeit der Wehr, die gerade aktuell Spenden sammelt für ein neues -dringend benötigtes – Fahrzeug für die Jugendarbeit: www.Feuerwehr-Niederselters.de   ( Peter Ehrlich / FOTO-EHRLICH.de )

Draufklicken, um zum VIDEO zu gelangen...

Von 16 -21 Uhr heißt es "Move & Groove off´m Begged". Und was das mit dem Begged auf sich hat, erfahrt ihr von Christof Königstein im Video. 

https://youtu.be/hcl1pCyEGvc

Die Concordia lädt alle recht herzlich ein, denn sie hat ein tolles Programm erarbeitet und viele Talente erobern morgen die Bühne, so freut sich Gerhard Stillger schon während des Aufbaus auf viele Teilnehmer und Gäste.

Die Bühne im alten Ortskern zwischen Altem Rathaus und Kirchtreppe steht bereit.

Und für alle, die einfach nur einen bisschen bummeln, zuhören und zusehen wollen oder sich vielleicht doch an ein paar Tanzschritten wagen:

Neben Gesang mit Doppelterz und den a-capella-Jungs der Concordia wird auch Rapper Marvin wieder mit dabei sein und euch in ein paar Geheimnisse seines Gesangs einweihen. Oder doch lieber Tanz: ein kurzer Tanzworkshop mit Claudia Breser für kleine oder große Tänzer ist hier das Richtige.

Und zum Abschluss singen wir dann wieder alle gemeinsam bei der schon bekannten Mitsingparty mit Conny und Uli ab 19.00 Uhr.

Für Essen und Trinken ist gesorgt.

© Concordia Niederbrechen

02.09.2018 – Hellenhahn-Schellenberg / Westerwaldkreis (ots) - Im Zeitraum 31.08., 18 Uhr bis 01.09., 12 Uhr wurde ein in der Gemarkung Hellenhahn-Schellenberg an der B 255 gelegenes Maisfeld beschädigt. Nach Spurenlage wurde das Gelände mit einem Pkw befahren und die Maispflanzen auf einer Fläche von ca. 2000 qm niedergemäht. Es wurden mehrere Schneisen und Kreise im Feld festgestellt. ...weiterlesen "POL-PDMT/WW: 2000m² Maisfeld mit Pkw beschädigt  "

Wiesbaden (ots) - derzeit bekannte Tatort: Wiesbadener Straße/Panoramastraße/Langendellschlag,Wiesbaden   Tatzeit: Samstag, 01.09.2018, ca. 06:30-07:00 Uhr

   Zur Tatzeit wurde der Wiesbadener Polizei durch eine aufmerksame Anwohnerin über Notruf mitgeteilt, dass diese durch laute Schläge auf der Straße geweckt worden sei. Daraufhin habe die Mitteilerin ihre Wohnung verlassen und in der Panoramastraße bereits mehrere beschädigte Fahrzeuge festgestellt. ...weiterlesen "POL-WI-KvD: 24-jähriger Wiesbadener beschädigt über 50!!! geparkte Fahrzeuge"