Springe zum Inhalt

Austauschforum der Vereinsvorstände-Erbach mit der CDU Erbach und dem Bürgermeisterkandidaten Daniel Rühl

In den zurückliegenden zwei Jahren der Pandemie waren die Vereine sehr stark von Einschränkungen betroffen. Nachdem das öffentliche Leben wieder angelaufen ist, gilt es auch für die Vereine ihre Aktivitäten wieder mit Leben zu füllen. Welche Herausforderungen liegen aktuell an, wie sehen die Vereine ihre zukünftige Ausrichtung und welche Anliegen prägen derzeit die Vereinsarbeit?
„Ich freue mich über den großen Zuspruch der Erbacher Vereine, die unserer Einladung zu diesem Austausch so zahlreich gefolgt sind“, begrüßte Steffen Laßmann, Ortsverbandsvorsitzender der CDU Erbach, die Anwesenden in der Erlenbachhalle. „Mit dieser Veranstaltung setzen wir unseren Gesprächsauftakt zu Beginn der Pandemie fort und wollen den Vereinen weiterhin die Möglichkeit zum Austausch auch mit Vertretern der Stadtpolitik anbieten“, so Laßmann weiter. Ebenfalls anwesend waren Daniel Rühl, CDU-Fraktionsvorsitzender in der Stadtverordnetenversammlung Bad Camberg und Bürgermeisterkandidat sowie der Erbacher Ortsvorsteher Christian Sell.

Nachdem die Pandemie soweit gut überstanden scheint, zeigt sich über die Vereinsgrenzen hinweg vornehmlich eine große Herausforderung: die Mitgliedergewinnung. Es sei zunehmend schwieriger Menschen für die Vereins- und Mitarbeit zu begeistern und sie auch langfristig an die Vereine zu binden. Oftmals ändern sich private oder berufliche Lebensumstände im Laufe der Mitgliedschaft, die einem weiteren Engagement nicht selten entgegenstünden.

Neben Aspekten der Vereinsarbeit durfte auch die Stadtpolitik nicht fehlen;
„Viele diskutierte Themen werden wir in den Ortsbeirat einbringen und nachverfolgen“, zeigte sich Laßmann beeindruckt von der Themenvielfalt. „Dieser Abend hat gezeigt, wie wertvoll der gemeinsame Austausch ist. Wir sollten das in jedem Fall weiterführen“, zeigte sich auch Sell von der Veranstaltung begeistert.

„Zur dringend notwendigen Förderung des Ehrenamtes gehört auch, dass man in einem regelmäßigen Austausch mit den Vereinsvertretern steht, um zu erfahren, wo der Schuh drückt. Deswegen freue ich mich, dass das heutige Angebot der CDU Erbach so gut angenommen wird.“, so Rühl abschließend. © Michael Baldus