Springe zum Inhalt

Auseinandersetzung im Musikpark – Zeugen gesucht, Auseinandersetzung auf dem Bahnhofplatz Limburg, Beleidigung, Trunkenheitsfahrt und Widerstand gegen Polizeibeamte, E/D Freibad Weilmünster

  1. Auseinandersetzung im Musikpark, Limburg-Staffel, Elzer Str. 2-4 Samstag, 16.06.2018, 02.50 Uhr

   In der Nacht zum Samstag wurde ein 23jähriger Mann aus Hahnstätten, von mehreren Personen geschlagen. Nach ersten Ermittlungen und Zeugenaussagen, kam es wohl auf der Toilette des Musikparks zur verbalen Auseinandersetzung, bei der der stark alkoholisierte 23-Jährige sich mit 5-6 jungen Männern stritt. Diese waren wohl der Ansicht, dass sie selbst Ziel von "Beleidigungen" durch den 23- Jährigen gewesen seien. Sie wären dem 23-Jährigen auf die Außenterrasse der Diskothek gefolgt. Dort hätten sie ohne Vorwarnung mit den Fäusten auf ihn eingeschlagen. Er habe mehrere Treffer auf den Kopf und im Gesicht einstecken müssen. Eine Behandlung lehnte er aber ab.  Mögliche Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizeistation Limburg unter 06431-91400  in Verbindung zu setzen.

  1. Auseinandersetzung auf dem Bahnhofplatz Limburg, Limburg, Bahnhofsplatz   Freitag, 15.06.2018, 19:50 Uhr

   Am Freitagabend kam es auf dem Bahnhofplatz  zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Personen. Ein zunächst verbaler Streit zwischen einem 28-jährigen marokkanischen Mann und einem 24-jährigen somalischen Mann endete, gegen 19:50 Uhr, in einer handfesten Auseinandersetzung, in dessen Verlauf beide Männer leicht verletzt wurden.  Gegen beide Personen wurde eine Anzeige wegen wechselseitiger Körperverletzung erstattet.

  Beleidigung, Trunkenheitsfahrt und Widerstand gegen Polizeibeamte  Weilmünster-Audenschmiede, Wiesbachstraße

   Freitag, 15.06.2018, 20:15 bis 23:00 Uhr

   Gegen 20:30 Uhr meldete sich eine Frau telefonisch bei der Polizei Weilburg, ihr betrunkener Nachbar habe sie mit Worten beleidigt und nach ihr gespuckt, sie aber nicht getroffen. Vorangegangen war diesem Vorfall eine Poolparty des Nachbarn, bei welcher dieser mit zwei weiteren Männern auch einiges an Alkohol getrunken haben soll. Eine Streife der Polizeistation Weilburg suchte die Örtlichkeit auf, um den Mann zur Rede zu stellen und weitere Beleidigungen zu unterbinden, konnte jedoch zunächst nichts ausrichten, da der Mann nicht angetroffen werden konnte. Im weiteren Verlauf des Abends teilte die zuvor Beleidigte mit, dass der Mann nun seine betrunkenen Kumpels nach Hause fahren würde. Eine Fahndung nach dem Pkw durch zwei Streifen verlief erfolglos, die Frau meldete aber gegen 21.45 Uhr die Rückkehr des Mannes. Die Streifen konnten den Pkw des Mannes mit noch warmem Motor am Wohnort feststellen. Auf Grund der abgegebenen Beschreibung, konnte der Mann durch die eingesetzten Beamten,   zweifelsfrei im Haus erkannt werden. Da der Mann die Haustür nicht öffnete, wurde diese zwangsweise geöffnet. Sofort griff der Mann die Beamten an, boxte und trat nach ihnen. Er konnte aber mit einfacher  körperlicher Gewalt zu Boden gebracht und an den Händen gefesselt werden. Bis zum Eintreffen einer weiteren Streife trat der Mann nach den Beamten und beleidigten sie mit etlichen Schimpfwörtern. U.a. nannte er die miteingesetzte Polizistin eine 'Schlampe'. Erst nach Fixierung der Beine konnte der Mann in einen Streifenwagen und zur Polizeistation Weilburg verbracht werden. Da der Mann erheblich unter Alkoholeinwirkung stand, wurde bei ihm ein Blutentnahme angeordnet und von der hinzugezogenen Ärztin durchgeführt. Nach der anschließenden Ausnüchterung, wurde der Mann am Samstagvormittag entlassen. Gegen ihn wurden Strafanzeigen wg.Beleidigung, Trunkenheit im Straßenverkehr und Widerstandes gegen Polizeibeamte erstattet.

 

  1. Einbruch in das Freibad Weilmünster Zeit: Nachtzeit

14./15.06.2018 Bereits in der Nacht von Donnerstag auf Freitag verschafften sich unbekannte Täter Zutritt zum Gelände des Schwimmbads in Weimünster. Sie brachen den dortigen Kiosk und das Kassenhäuschen auf. Entwendet wurde das Wechselgeld. Weiterhin wurde noch ein  Pflanzring beschädigt. Der gesamte Schaden beläuft sich auf ca. 900-1000.- EUR    Hinweise bitte an die Polizeistation Weilburg unter der Telefonnummer 06471-93860

©  PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen