Springe zum Inhalt

Auseinandersetzung im Einkaufsmarkt, Motorrollerfahrer flüchtet vor Kontrolle und stürzt,

1. Auseinandersetzung im Einkaufsmarkt, Weinbach, Auf dem Alten Berg, 15.03.2021, 17.35 Uhr,

(pl)Am Montagnachmittag kam es in einem Einkaufsmarkt in der Straße "Auf dem Alten Berg" in Weinbach zu einer handfesten Auseinandersetzung. Hierbei soll ein bislang unbekannter junger Mann eine Kassiererin bespuckt und einen weiteren Marktmitarbeiter durch einen Schlag leicht verletzt haben. Der Unbekannte war gegen 17.35 Uhr im Kassenbereich des Marktes mit einer vor ihm stehenden Kundin in verbale Streitigkeiten geraten, da er den Mindestabstand nicht einhielt. Als der weiterhin uneinsichtige Mann daraufhin von der Kassiererin zur Rede gestellt wurde, soll er diese beleidigt und ins Gesicht gespuckt haben. Hierfür habe er seine Mundnasenbedeckung abgenommen. Ein Kunde und ein weiterer Kassierer eilten der Marktmitarbeiterin zur Hilfe, woraufhin sich eine handfeste Auseinandersetzung zwischen den Männern entwickelte, bei welcher der Kassierer leicht verletzt wurde. Nach dem Schlagabtausch verließ der aggressive Kunde mit einem männlichen Begleiter den Einkaufsmarkt und fuhr mit einem Pkw davon. Der unbekannte junge Mann soll etwa 20 Jahre alt gewesen sein und eine Bomberjacke mit einem schwarz-weißem Hemd getragen haben. Zeugen des Vorfalls und Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizei in Weilburg unter der Telefonnummer (06471) 9386-0 in Verbindung zu setzen.

2. Einbruch in Einfamilienhaus, Waldbrunn, Fussingen, Bergstraße, 13.03.2021 bis 15.03.2021, 10.00 Uhr,

(pl)In Fussingen wurde zwischen Samstag und Montag ein Einfamilienhaus von Einbrechern heimgesucht. Die Täter drangen in das Haus ein und ließen hieraus eine Drohne, Bargeld, Gutscheinkarten sowie Zigarren mitgehen. Der Wert des Diebesguts wird auf mehrere Hundert Euro geschätzt. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Limburg unter der Telefonnummer (06431) 9140-0 in Verbindung zu setzen.

3. Motorrollerfahrer flüchtet vor Kontrolle und stürzt, Weilburg, 15.03.2021,

(pl)Nachdem am Montagnachmittag ein 31-jähriger Motorrollerfahrer im Bereich von Weilburg von der Polizei angehalten und kontrolliert werden sollte, flüchtete dieser und stürzte. Eine Zivilstreife entschloss sich nachmittags in der Weilstraße zu einer Kontrolle des Rollerfahrers. Dieser missachtete jedoch sämtliche Anhaltesignale und flüchtete vor der Polizei. Während der Flucht fuhr der Rollerfahrer mehrmals über den Mittelstreifen, sodass der entgegenkommende Verkehr bremsen musste, um einen Unfall zu verhindern. Die Fahrt führte über den Löhnberger Weg bis in die Selterser Straße in Ahausen, wo der 31-Jährige dann in einer Kurve mit seinem Roller zu Fall kam. Bei der Kontrolle des leicht verletzten 31-Jährigen stellte sich heraus, dass er berauscht unterwegs war.
Darüber hinaus wurde bei ihm noch eine geringe Menge Betäubungsmittel aufgefunden und sichergestellt. Der Verletzte wurde zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht und muss sich nun in entsprechenden Ermittlungsverfahren verantworten. Mögliche Geschädigte oder Zeugen der Fahrweise des Rollerfahrers werden gebeten, sich mit der Polizei in Weilburg unter der Telefonnummer (06471) 9386-0 in Verbindung zu setzen.

4. Geschwindigkeitskontrolle, Beselich, Bundesstraße 49, 15.03.2021, 12.30 Uhr bis 14.30 Uhr,

(pl)Am frühen Montagnachmittag führte der Regionale Verkehrsdienst der Polizeidirektion Limburg-Weilburg auf der B 49 in Höhe der Abfahrt Heckholzhausen Ost eine zweistündige Geschwindigkeitsmessung durch. Von den Beamten wurden bei der Kontrolle in Fahrtrichtung Limburg insgesamt 633 Fahrzeuge gemessen, von denen 51 Fahrzeuge zu schnell unterwegs waren. Spitzenreiter an diesem Tag waren ein Pkw mit 140 Stundenkilometern anstatt der erlaubten 100 km/h und ein Lkw mit 89 Stundenkilometern anstatt der erlaubten 60 km/h.

© Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden