Springe zum Inhalt

Auseinandersetzung auf Kirmesveranstaltung, 61jähriger treibt sein Unwesen, Trickbetrüger, auf Tanzfläche unsittlich berührt, von Unbekannten geschlagen…

  1. Trickbetrüger erbeuten Bargeld und Schmuck, Limburg, Annastraße, Freitag, 18.10.2019, 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr

   (si)Schmuck und Bargeld in Höhe von mehreren zehntausend Euro haben Trickbetrüger am Freitagnachmittag in der Annastraße in Limburg mit dem sogenannten "Enkeltrick" erbeutet. Ein Anrufer gab sich am Telefon als Sohn der Seniorin aus und täuschte eine Notsituation vor, wegen welcher er dringend Bargeld sowie Wertgegenstände benötigen würde. Dabei war der Mann so überzeugend, dass die Seniorin ihr Bargeld und Schmuck in eine Tüte sowie einen Stoffbeutel packte und dieses im Hof ihres Wohnhauses an einen Mann übergab, welcher sich als Mitarbeiter eines Notars ausgab. Dieser Mann soll gebrochenes Deutsch gesprochen haben und etwa 50 Jahre alt, mittelgroß mit normaler Statur gewesen sein. Aufgrund des aktuellen Falles rät die Polizei zu erhöhter Vorsicht. Sollten sich Verwandte oder Bekannte melden, die die Auszahlung von Bargeld verlangen, ist eine Überprüfung der Angaben unbedingt erforderlich. Dazu können Familienangehörige, aber auch Nachbarn und Freunde zu Rate gezogen werden. Die Täter versuchen immer wieder Druck auf die Betroffenen auszuüben, um eine schnelle Auszahlung zu erwirken. In vielen Fällen erscheint dann ein Komplize des Täters an der Wohnungstür, um das Geld in Empfang zu nehmen. Solche unbekannten Personen sollten niemals in die Wohnung gelassen, geschweige denn Bargeld an sie ausgehändigt werden. Zudem sollten Angerufene in Verdachtsfällen unbedingt sofort die Polizei benachrichtigen. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber in dem geschilderten Fall werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Limburg unter der Telefonnummer (06431) 91400 in Verbindung zu setzen.

 

  1. Seat aufgebrochen und Rad abmontiert, Bad Camberg, Moselstraße, Freitag, 18.10.2019, 22.30 Uhr bis Samstag, 19.10.2019, 08.45 Uhr

   (si)In der Nacht zum Samstag haben Autoaufbrecher in der Moselstraße in Bad Camberg zugeschlagen. Die Unbekannten beschädigten die Scheibe eines dort geparkten Seat Alhambra und entwendeten aus dem Fahrzeug ein Radkreuz sowie einen Wagenheber. Zudem machten sich die Täter an dem hinteren, linken Rad des grauen Seat zu schaffen, montierten dieses ab und entwendeten das Rad ebenfalls. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Limburg unter der Telefonnummer (06431) 91400 in Verbindung zu setzen.

 

  1. Rüttelplatten entwendet, Limburg, Diezer Straße und Schiede, Sonntag, 20.10.2019, 18.00 Uhr bis Montag, 21.10.2019, 03.00 Uhr

   (si)Auf Rüttelplatten hatten es Diebe im Laufe des Wochenendes in Limburg abgesehen. In der Nacht zum Montag entwendeten Unbekannte eine Rüttelplatte im Wert von rund 5.000 Euro aus einem Hof in der Diezer Straße. Ein weiterer Diebstahl wurde am Montagmorgen gegen 03.00 Uhr in der "Schiede" festgestellt. Hier hatten sich die Täter an einem abgestellten weißen Citroen Jumper zu schaffen gemacht und die Rüttelplatte von der Ladefläche des Pritschenwagens entwendet.

Der Wert dieser Arbeitsmaschine wird auf rund 6.000 Euro geschätzt. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden in beiden Fällen gebeten, sich mit der Polizeistation in Limburg unter der Telefonnummer (06431) 91400 in Verbindung zu setzen.

 

  1. Taschendieb entwendet Mobiltelefon, Limburg, Hospitalstraße, Samstag, 19.10.2019, 17.45 Uhr

 (si)Am Samstagnachmittag hat ein Taschendieb in der Hospitalstraße in Limburg ein Mobiltelefon entwendet. Ersten Ermittlungen zu Folge war eine 46 Jahre alte Frau zu Fuß in der Hospitalstraße unterwegs, als sie von einem bisher unbekannten Mann, gegen 17.45 Uhr, im Bereich einer dortigen Ampel angerempelt wurde. Kurze Zeit später bemerkte die Frau dann das Fehlen des Mobiltelefons aus ihrer Handtasche. Der Unbekannte soll etwa 1,75 m bis 1,80 m groß und zwischen 20 und 30 Jahre alt gewesen sein. Er habe einen dunklen Teint, eine schlanke Statur und braune, kurz gelockte Haare gehabt.

Bekleidet sei die Person mit einem braun-beigen Baumwollmantel gewesen. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizeistation in Limburg unter der Telefonnummer (06431) 91400 in Verbindung zu setzen.

 

  1. 61-jähriger Mann treibt in Probbach sein Unwesen, Mengerskirchen-Probbach, Montag, 21.10.2019, 01.00 Uhr

   (si)In der Nacht zum Montag hat ein 61 Jahre alter Mann in Probbach sein Unwesen getrieben. Laut Zeugenangaben soll der Mann von der Straße "Am Waldsee" beginnend unter anderem über die Straßen "Zum Tannengarten", "Schulgasse", "Ortsmitte", Dillhäuser Straße" bis hin zum "Fasanenweg" in mindesten neun Fällen Kennzeichen von dort geparkten Fahrzeugen abgerissen und etliche Mülltonnen umgeworfen haben. Im Fasanenweg konnte der 61-Jährige schließlich von einem Zeugen bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden. Die Streife brachte den Festgenommenen dann zur Polizeistation nach Weilburg, von wo er zur Überprüfung seines Gesundheitszustandes in ein Krankenhaus transportiert wurde. Die Weilburger Polizei hat die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung aufgenommen und bittet mögliche Zeugen oder Hinweisgeber sowie weitere Geschädigte, sich bei der Polizei in Weilburg unter der Telefonnummer (06471) 9386 - 0 zu melden.

  1. 21-Jährige unsittlich berührt und geschlagen, Limburg, Grabenstraße, Sonntag, 20.10.2019, 01.30 Uhr

   (si)In der Nacht zum Sonntag wurde eine 21 Jahre alte Frau in der Grabenstraße von einem Mann unsittlich berührt und geschlagen. Die Frau hielt sich gegen 01.30 Uhr in einem Lokal in der Grabenstraße auf, als sie der Mann im Bereich der Tanzfläche angefasst haben soll.

Nachdem die 21-Jährige schließlich die Lokalität verließ, sei der Mann ihr gefolgt, woraufhin die Frau ihn auf sein Verhalten angesprochen hätte. Der Mann soll daraufhin der 21-Jährigen ins Gesicht geschlagen haben, bevor er zu Fuß in Richtung Dom geflüchtet sei. Laut den Angaben der Zeugen soll der Täter etwa 30 Jahre alt und 1,65 m bis 1,70 m groß gewesen sein. Der Mann habe ein südländisches Aussehen, kurze dunkle Haare und einen Bart gehabt. Zudem sei er dunkel gekleidet gewesen. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Limburg unter der Telefonnummer (06431) 91400 in Verbindung zu setzen.

 

  1. Auseinandersetzung auf Kirmesveranstaltung, Runkel-Schadeck, Am Haus der Vereine, Sonntag, 20.10.2019, 01.15 Uhr 

   (si)In der Nacht zum Sonntag kam es auf einer Kirmesveranstaltung in Schadeck zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Personen. Laut Zeugenaussagen soll ein 29 Jahre alter Besucher einen 27-jährigen Mann im Festzelt mit einem Bierglas im Bereich des Kopfes verletzt haben. Als der 27-Jährige zusammen mit weiteren Personen das Zelt verließ, seien die beiden Kontrahenten erneut aufeinandergetroffen.

Da die Gruppe mit einem weiteren Angriff des 29-Jährigen rechnete, brachten sie diesen zu Boden und hielten ihn bis zum Eintreffen einer Streife der Polizei fest. Ein vorläufiger Atemalkoholtest bei dem 29-Jährigen ergab einen Wert von mindestens 1,5 Promille, weshalb der Mann mit der Streife zur Dienststelle nach Limburg fahren musste. Die Kriminalpolizei der Polizeidirektion Limburg-Weilburg hat die Ermittlungen zum genauen Tathergang aufgenommen und bittet mögliche Zeugen und Hinweisgeber, sich unter der Telefonnummer (06431) 9140-0 zu melden.

 

  1. 19-Jähriger von Unbekanntem geschlagen, Limburg, Ste.-Foy-Straße, Samstag, 19.10.2019, 22.00 Uhr

   (si)Ein 19 Jahre alter Mann zeigte bei der Limburger Polizei an, dass er am Samstagabend von einem bisher unbekannten Mann auf dem Festplatz des Limburger Oktoberfestes geschlagen wurde. Der 19-Jährige hielt sich gegen 22.00 Uhr auf dem Festplatz im Bereich des Ausgangs Austraße auf, als er von dem Unbekannten von hinten angegriffen worden sei. Der Täter soll in Begleitung von zwei weiteren Personen auf dem Fest gewesen sein und habe eine auffällig grau-gelbe Jacke getragen. Zudem sei der Angreifer etwa 1,70 m groß und schlank gewesen. Er habe außerdem ein südeuropäisches Aussehen und kurze, dunkle Haare gehabt. In Begleitung des Mannes sei ein ebenfalls 1,70 m großer und schlanke Mann mit auffällig dunkel gelockten Haaren gewesen. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Limburg unter der Telefonnummer (06431) 91400 in Verbindung zu setzen.

 

  1. 23-Jähriger angegriffen, Limburg-Eschhofen, Bahnhofstraße, Sonntag, 20.10.2019, 15.30 Uhr

   (si)Am Sonntagnachmittag wurde ein 23 Jahre alter Mann in der Bahnhofstraße in Eschhofen von zwei bisher unbekannten Männern angegriffen. Der 23-Jährige sei zusammen mit seiner Schwester gegen

15.30 Uhr zu Fuß in der Bahnhofstraße unterwegs gewesen, als ein grauer Peugeot 206 mit Limburger Kennzeichen neben ihm gehalten hätte, aus welchem zwei Personen ausgestiegen seien. Diese Personen hätten dann mit einem Stock auf ihn eingeschlagen. Zudem hätte einer der Angreifer auch Pfefferspray eingesetzt. Nach dem Angriff seien die beiden Männer dann mit dem Pkw in Richtung Bahnhof Eschhofen davongefahren. Die Limburger Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zum genauen Tathergang aufgenommen und bittet mögliche Zeugen oder Hinweisgeber, sich mit unter Telefonnummer (06431) 91400 in Verbindung zu melden.

©           PD Limburg-Weilburg - Polizeipräsidium Westhessen