Springe zum Inhalt

Archiv-Gesprächskreis Niederbrechen : Lichtspieltheater und Kino in Niederbrechen

Das „Rex“-Kino in Niederbrechen (später „Mondpalast“) 1960/61 (Gemeindearchiv Brechen)

Der Archiv-Gesprächskreis Niederbrechen des Arbeitskreises Historisches Brechen trifft sich am nächsten Freitag, 29. Juni 2018 um 20:00 Uhr im unteren Sitzungssaal des Alten Rathauses. Diesmal steht das Thema „Lichtspieltheater und Kino in Niederbrechen“ im Vordergrund. Zwischen dem 1. und 2. Weltkrieg und vor allen Dingen in den 1950er Jahren gab es seitens der katholischen Jugendarbeit die Pfarrfilmabende, an denen ausgezeichnete Filme in verschiedenen Gaststätten, aber auch in der Turnhalle und im Schwesternhaus gezeigt wurden. Auch wenn es zwischen 1959 und 1994 ein Kino in Niederbrechen gab, engagierte sich die Jugend immer wieder mit verschiedenen Filmvorführungen.

1959 wurde mit dem „Rex-Kino“ das erste Kino gebaut und eröffnet, das bis in die Mitte der 1970er Jahre lief. Unter dem Namen „Mondpalast“ wurde es 1980 als Programmkino wieder eröffnet und für sein Programm mehrfach mit bundesdeutschen und hessischen Kinopreisen ausgezeichnet. Rückläufige Besucherzahlen führten trotz intensiver Bemühungen des Betreibers und vieler Freunde Ende März 1994 zur Schließung des alternativen Kinos. Bereits im darauffolgenden Jahr wurde das Gebäude abgerissen und machte Platz für ein Wohnhaus.

Neben Bildern und weiteren Fakten sollen die Teilnehmer/innen vor allem von ihren Erinnerungen an das Kino und den frühen Lichtspieltheater-Ereignissen berichten und erzählen: Welche Geschichten und Begebenheiten werden wieder wach und können so für die übrigen Teilnehmer wieder lebendig und für die Nachwelt schriftlich dokumentiert werden? Wer für diese „Erinnerungsreise“ alte Fotos oder sonstige Unterlagen mitbringen möchte, ist gerne dazu eingeladen. © Gregor Beinrucker, Gemeindearchiv Brechen