Springe zum Inhalt

Arbeiten zur Mauersanierung am Weilburger Gebück

Am sogenannten Weilburger Gebück stehen Arbeiten zur Mauersanierung an. Bei ersten vorbereitenden Untersuchungen wurde festgestellt, dass Teile des dortigen Gemäuers möglicherweise nicht standfest genug sind. Daher wurde das gesamte Gebück inzwischen aus Sicherheitsgründen abgesperrt. In Kürze soll die Mauer weiter abgesichert werden.
Das betroffene Gebiet zieht sich am östlichen Schlossberg von der Brückenmühle bis zur Parterre-Terrasse des Schlossgartens beziehungsweise bis zur Mauerumfassung am König-Konrad-Platz. Bis wann die Sperrung andauert, kann noch nicht benannt werden, da zunächst eine genauere Bestandsaufnahme erfolgen muss. Erst darauf aufbauend lassen sich auch Art und Umfang der nötigen Instandsetzungsarbeiten genauer beziffern.

© Landesbetrieb Bau und Immobilien Hessen (LBIH)