Springe zum Inhalt

Abordnung des Kirchenchors „Cäcilia“ besucht das Mutter-Teresa-Haus

Bald nun ist Weihnachtszeit
Niederbrechen/Seit einigen Jahren ist es eine schöne Tradition, dass eine kleine Abordnung des Kirchenchors „Cäcilia“ das Mutter-Teresa-Hauses in der Adventszeit besucht, um gemeinsam mit den Bewohnern und Mitarbeitern eine vorweihnachtliche Stunde zu verbringen. So auch dieses Jahr. Gemeinsam wurden Advents- und Weihnachtslieder gesungen, die Gerd Grün mit seinem Akkordeon begleitete. Zwischendurch wurden von den Chormitgliedern einige Texte vorgetragen, wie z.B. die Geschichte vom Pfefferkuchenmann, der, weil schon vernascht, das Weihnachtsfest nicht mehr miterleben konnte, oder die vom Weihnachtsmann, der zwar wegen zu vieler Pannen keine Geschenke bringen konnte, dafür aber zum guten Schluss von einer Familie zum Weihnachtsessen eingeladen wurde und so noch einen schönen Weihnachtsabend hatte. Allen bereitete der Nachmittag viel Freude und man verabschiedete sich mit dem Versprechen, im Frühjahr wieder zu kommen. © Britta Eufinger