Springe zum Inhalt

Abgeordneter zu Besuch auf dem Hainbuchenhof in Weilmünster

Weilmünster. Der direkt gewählte CDU-Landtagsabgeordnete Andreas Hofmeister besuchte gemeinsam mit Bernhard Seewald von der CDU Weilmünster kürzlich den Hühnermastbetrieb von Torben Eppstein. Zu finden ist die Einrichtung, in der Eppstein seine Tiere beheimatet, zwischen Weilmünster und dem Ortsteil Aulenhausen. Die Besucher konnten sich bei ihrem Besuch von den Vorzügen des Hofes überzeugen, der eine technisch hochmoderne Einrichtung mit viel Platz für alle dort lebenden Geflügel-Tiere bietet. Eppstein erklärt, dass die Halle über eine Fläche von 1785 Quadratmetern verfüge und damit Platz für 30.000 Tiere bietet. Weiterhin verfügt der Stall über zahlreiche Fenster und Lüftungsklappen, sodass die Luftzirkulation in der Halle stets reguliert und angepasst werden kann. Dank hochmoderner Technik bekommt der junge Landwirt regelmäßige Updates über die Lage in der Halle, sodass er im Notfall sofort eingreifen kann. Die Produktion auf dem Hainbuchenhof richtet sich dabei nach der Initiative Tierwohl, was anhand des Besuchs und den ausführlichen Erläuterungen des Geflügel-Landwirts nochmal unterstrichen wurde. Erwähnenswert dabei ist auch, dass auf dem Hof sowohl weibliche als auch männliche Tiere gemästet werden: "Bei uns werden keine Küken geschreddert", versicherte Eppstein. "Es ist schön zu sehen, wie junge Landwirte mit Mut, großem Sachverstand sowie beeindruckendem Engagement neue Geschäftsfelder erschließen", zeigte sich Hofmeister beeindruckt von dem Projekt des erst 25-jährigen Landwirts.

Bei diesem Besuch nutzte Hofmeister auch die Gelegenheit, für die in unserer Region von der Landjugend Limburg-Oberlahn durchgeführte Aktion "Rücksicht macht Wege breit", zu werben. Dabei handelt es sich um eine Initiative, die zur gegenseitigen Rücksichtnahme auf landwirtschaftlich genutzten Wegen aufruft. Andreas Hofmeister bedankte sich herzlich bei Torben Eppstein für die spannende, informative Führung über seinen Hof und wünscht dem jungen Landwirt für seinen weiteren Weg alles Gute und viel Erfolg. © Andreas Hofmeister