Springe zum Inhalt

675.000 Euro für Ausbau der K 501 und 502 in Hünfelden Gemeinschaftsprojekt von Kreis und Gemeinde

Das Land Hessen stellt dem Landkreis Limburg-Weilburg und der Gemeinde Hünfelden für den Ausbau der Kreisstraßen 501 und 502 in der Ortsdurchfahrt von Mensfelden 674.800 Euro zur Verfügung. Dies teilte Wirtschafts- und Verkehrsminister Tarek Al-Wazir am Dienstag in Wiesbaden mit.  

Der Kreis erhält davon 479.500 Euro für die Fahrbahn und die Gemeinde 195.300 Euro für die Gehwege und Bushaltestellen.   Die Gesamtausgaben für das Gemeinschaftsprojekt betragen 1.711.000 Euro.  

Fahrbahn und Gehwege in dem rund 500 Meter langen Ausbauabschnitt, der teils in der Sonntagsstraße, teils in der Hehnerstraße liegt, weisen Schäden in Form von Rissen und Verdrückungen sowie zahlreiche Flickstellen auf. Sie werden nun von Grund auf erneuert. 

In der Sonntagsstraße variiert die Breite der Fahrbahn künftig zwischen vier und gut sechs Metern. Ein durchgehend mindestens 1,5 Meter breiter Gehweg entsteht auf der Ostseite. Die beiden Bushaltestellen werden mit Blindenleitstreifen und 20 Zentimeter hohen Spezialbordsteinen barrierefrei ausgebaut.  

In der Hehnerstraße wird die Fahrbahn 5,5 Meter bis 7,7 Meter breit hergestellt, auf beiden Seiten sind mindestens 1,5 Meter breite Gehwege vorgesehen. Auf der Südseite entstehen sieben von Bäumen eingefasste Längsparkstände.   Die Bauarbeiten unter Vollsperrung beginnen voraussichtlich im März 2019 und sollen im November 2019 abgeschlossen sein. © Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung