Springe zum Inhalt

516 aktive Fälle, Inzidenz 190,9, Brechen (11), 1.456 in Quarantäne, 21 Verstorben, 34/11 KH …

Aktuelle Informationen des Landkreises Limburg-Weilburg zum Corona-Virus

Im Landkreis Limburg-Weilburg sind mit Stand Sonntag, 6. Dezember 2020, 12 Uhr, 516 Menschen aktiv mit dem Corona-Virus infiziert. Sie verteilen sich auf Limburg (181), Hadamar (51), Weilmünster (35), Runkel (34), Weilburg (32), Bad Camberg (32), Elz (22), Hünfelden (20), Beselich (20), Selters (18), Weinbach (11), Brechen (11), Dornburg (10), Löhnberg (9), Merenberg (8), Villmar (6), Waldbrunn (6), Mengerskirchen (5) und Elbtal (5).

Insgesamt gab es bislang 2386 bestätigte Fälle (+ 86 zum Vortag), 1849 Personen sind inzwischen genesen (+ 27 zum Vortag).

1456 Menschen befinden sich im Landkreis derzeit in Quarantäne, 21 Personen sind leider in Verbindung mit dem Corona-Virus verstorben, zuletzt eine ältere Bewohnerin eines Seniorenzentrums, die zuvor positiv auf das Corona-Virus getestet worden war.

In den Krankenhäusern des Landkreises befinden sich aktuell 45 positiv auf das Corona-Virus getestete Patientinnen und Patienten, 34 im Normalpflegebett und elf im Intensivbett. Die Inzidenz beträgt 190,9.

Positive Corona-Fälle gibt es nach verstärkten Testungen im Dorea-Pflegeheim in Runkel, in der Vitos Teilhabe in Weilmünster sowie in den Seniorenheimen Maria Hilf in Obertiefenbach und St. Blasius in Frickhofen. (C) Landkreis Limburg-Weilburg