Springe zum Inhalt

50 aktiv, davon 40x Delta, 360 in Quarantäne, 15,7 Inzidenz

Aktuelle Informationen des Landkreises Limburg-Weilburg zum Corona-Virus

Limburg-Weilburg. Die Kreisverwaltung teilt mit, dass im Landkreis Limburg-Weilburg mit Stand Freitag, 23. Juli 2021, 0 Uhr, 50 Personen aktiv mit dem Corona-Virus infiziert sind. Sie verteilen sich auf Limburg (24), Bad Camberg (4), Beselich (4), Weilburg (3), Dornburg (3), Weinbach (3), Mengerskirchen (2), Hadamar (2), Runkel (2), Selters (2) und Weilmünster (1).

Insgesamt gab es bislang 9.273 bestätigte Fälle (+ 4 zum Vortag) – insgesamt wurde bei 2.236 Fällen eine Mutation nachgewiesen – 8.938 Personen sind inzwischen genesen (+ 4 zum Vortag). Von den aktuell Infizierten sind 40 Personen von der Delta-Variante betroffen. 360 Menschen befinden sich im Landkreis derzeit in Quarantäne. 285 Personen sind leider in Verbindung mit dem Corona-Virus verstorben. In den Krankenhäusern des Landkreises befindet sich aktuell eine mit dem Corona-Virus infizierte Person im Normalpflegebett. Um eine bestmögliche Versorgung der Corona-Patientinnen und –Patienten zu gewährleisten, kann es zu Verlegungen zwischen den Krankenhäusern kommen.
Die Inzidenz beträgt 15,7. Die Inzidenz beschreibt die innerhalb von 7 Tagen neu aufgetretene Anzahl an Infektionen mit dem Corona-Virus pro 100.000 Einwohner. Für die Berechnung der Inzidenz des Landkreises Limburg-Weilburg geht das Robert-Koch-Institut von der Bevölkerungszahl 171.912 aus. Positive Fälle gibt es derzeit in der Fürst-Johann-Ludwig-Schule Hadamar. In der Schule war im Anschluss eine Quarantäne notwendig.

Im Landkreis Limburg-Weilburg haben bislang insgesamt 109.416 Menschen die Erstimpfung erhalten (63,6 Prozent), 86.828 sind vollständig geimpft (50,5 Prozent). Die Impfzahlen setzen sich zusammen aus Erst-, Zweit- und Einmalimpfungen im Impfzentrum Limburg, in Arztpraxen und im Impfzentrum Wiesbaden. Parallel zu den Impfungen gilt es aber weiterhin, die Abstands- und Hygieneregeln einzuhalten sowie ausreichend zu lüften, um ein Ausbreiten der Delta-Variante zu verhindern. © Landkreises Limburg-Weilburg