Springe zum Inhalt

32-Jähriger mit Messer verletzt in Limburger Fußgängerzone, Erneut hochwertige Werkzeuge gestohlen, Taschendieb macht Beute

1. 32-Jähriger mit Messer verletzt, Limburg,
Werner-Senger-Straße, 11.12.2019, gg. 13.50 Uhr

(ho)Ein 23-jähriger Mann ist dringend verdächtig, gestern Mittag in der Limburger Fußgängerzone einen 32-Jährigen mit einem Messer angegriffen und verletzt zu haben. Der Beschuldigte begegnete gegen 13.50 Uhr zunächst einer Bekannten, der er offenbar noch Geld schuldete. Ermittlungen zufolge hätte daraufhin die Frau den 23-Jährigen angesprochen, der seinerseits ein Messer zog und die Geschädigte damit bedrohte. Als der 32-Jährige dies beobachtete, stellte er sich zwischen die beiden und wurde daraufhin angegriffen und leicht verletzt. Er wurde durch die Besatzung eines Rettungswagens in ein Krankenhaus gebracht.  Der mutmaßliche Täter flüchtete zunächst vom Tatort, stellte sich aber kurze Zeit später bei der Limburger Polizei. Gegen ihn wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt. Augenzeugen des Vorfalles werden gebeten, sich mit der Limburger Polizei unter der Telefonnummer (06431) 9140-0 in Verbindung zu setzen.

2. Erneut hochwertige Werkzeuge gestohlen, Beselich, Am Niederstein Nord, festgestellt am 11.12.2019

(ho)Nach zwei Werkzeugdiebstählen in Mensfelden und in Steeden, über die wir bereits gestern berichteten, wurde gestern ein weiterer Werkzeugdiebstahl in Beselich festgestellt. Der dabei entstandene Sachschaden wird auf rund 12.000 Euro geschätzt. Wie die Täter an die gestohlenen Werkzeuge gelangt sind, ist derzeit noch nicht abschließend geklärt. Die Polizei in Weilburg hat dazu die Ermittlungen aufgenommen und nimmt Hinweise unter der Telefonnummer (06471)
9386-0 entgegen.

3. Taschendieb macht Beute, Linter, Mainzer Straße, Einkaufszentrum,
11.12.2019, zwischen 13.30 Uhr und 13.45 Uhr

(ho)Eine 53-jährige Frau ist gestern Mittag in einem Einkaufszentrum in Linter Opfer eines unbekannten Taschendiebes geworden. Die Geschädigte hatte ihre Geldbörse beim Einkaufen in ihren Einkaufskorb gelegt und diese dort offenbar nicht ständig im Blick. Dies nutzte ein unbekannter Dieb, um die Geldbörse an sich zu nehmen und zu stehlen. In dem Portmonee befanden sich neben Bargeld auch diverse private Papiere, Karten und Ausweise. Hinweise auf den Täter liegen derzeit nicht vor Bleibt für die Polizei der Hinweis, gerade beim Einkaufen auf seine Wertsachen und Geldbörsen aufzupassen. Bei dichtem Gedränge sollten Sie besonders auf Taschendiebe achten. Geldbörsen, Bargeld sowie Kredit- und EC-Karten gehören nicht einfach offen in einen Einkaufskorb, sondern sollten dicht am Körper in verschlossenen Innentaschen der Kleidung getragen werden. Ein kurzer Moment der Ablenkung kann nämlich ausreichen, um Wertsachen unbemerkt zu entwenden. Weitere Hinweise zur Vermeidung von Trickdiebstählen gibt es auch im Internet unter www.polizei-beratung.de.

4. Auf Fußgängerüberweg angefahren, Weilburg, Frankfurter Straße, 11.12.2019, gg. 12.50 Uhr

(ho)Eine 19-jährige Fußgängerin ist gestern Mittag beim Zusammenstoß mit einem Pkw verletzt worden. Eine 44-jährige Autofahrerin war zuvor in einer Kolonne mehrerer Fahrzeuge auf der Frankfurter Straße aus Richtung Stadtmitte unterwegs.
Kurz vor dem Fahrzeug betrat die 19-jährige Fußgängerin einen an der Unfallstelle befindlichen Fußgängerüberweg, was die 44-Jährige offenbar zu spät bemerkte. Es kam zum Zusammenstoß wobei sich die Geschädigte leicht verletzte. Der Wagen der 44-Jährigen blieb unbeschädigt.

© Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden