Springe zum Inhalt

300 km in den Süden zur Musik

Brechen/Göppingen. Livemusik ist in diesen Tagen wie eine schwer zu erreichende Medizin, auch, wenn es erfreulicherweise dank der Lockerungen auch bei uns mehr davon gibt. Die Blasorchester, Chöre und Ensembles proben wieder - alles mit Abstand, Sicherheitsabstand und Vernunft. Doch in diesem speziellen Fall ging es nach Göppingen. Die "Staufer Festspiele" in Göppingen hatten sich in diesem Jahr mit den "Festpielen im Park" ein Wochenende lang hervorragende Musik auf die Bühne im Oberhofenpark neben der Oberhofenkirche geholt.

Neben "Staufer Festspiele meets Muscial" und einer Martinée mit dem Porter Percussion Duo wurde mit der "Lumberjack Big Band" und "The Airlettes" der unverwechselbare Glenn Miller-Sound mit den Andrew Sisters zu Gehör gebracht. 1989 gegründet und seit 1992 unter der Leitung von Alexander Eisele spielt die Lumberjack Big Band mit rund 50 Musikern musikalisch vielseitig aber mit steigendem Anteil von Swingnummern.

Zusammen mit Paulina Plucinski, Madeleine Haipt und Stefanie Bruckner, den Airlettes, waren die Highlights der drei berühmten Geschwister im Originalsound der damaligen Zeit zusammen der Lumberjack Big Band zu hören. Göppingen ? Genau, dort entstehen auch kleine Modelleisenbahnfahrzeuge, rund 50 km von Stuttgart entfernt war dies keine alltägliche Fahrt, die aber die dreistündige Fahrt in jedem Fall gelohnt hat.

Das Hygienekonzept der Staufer Festpiele hat überzeugt und wurde konsequent aber diskret auch mit aufmerksamen Ordnern umgesetzt. DANKE an die Musikerinnen und Musiker, die mit diesem Konzert einen wohlklingenden Konter gesetzt haben in dieser besonderen Zeit und dazu beigetragen haben, die Welt in diesen Tagen mit der Musik von damals erfreut zu haben. Bleibt gesund !