Springe zum Inhalt

28 aktiv – 22x Delta, 202 in Quarantäne, 12,8 Inzidenz

Aktuelle Informationen des Landkreises Limburg-Weilburg zum Corona-Virus
Limburg-Weilburg. Die Kreisverwaltung teilt mit, dass im Landkreis Limburg-Weilburg mit Stand Donnerstag, 15. Juli 2021, 0 Uhr, 28 Personen aktiv mit dem Corona-Virus infiziert sind. Sie verteilen sich auf Limburg (16), Weilburg (7), Weinbach (3) und Runkel (2).
Insgesamt gab es bislang 9.237 bestätigte Fälle (+ 2 zum Vortag) – insgesamt wurde bei 2.207 Fällen eine Mutation nachgewiesen – 8.924 Personen sind inzwischen genesen (+ 1 zum Vortag). Von den aktuell Infizierten sind 22 Personen von der Delta-Variante betroffen. 202 Menschen befinden sich im Landkreis derzeit in Quarantäne. 285 Personen sind leider in Verbindung mit dem Corona-Virus verstorben. In den Krankenhäusern des Landkreises befinden sich aktuell keine Corona-Infizierten. Um eine bestmögliche Versorgung der Corona-Patientinnen und –Patienten zu gewährleisten, kann es zu Verlegungen zwischen den Krankenhäusern kommen.
Die Inzidenz beträgt 12,8. Die Inzidenz beschreibt die innerhalb von 7 Tagen neu aufgetretene Anzahl an Infektionen mit dem Corona-Virus pro 100.000 Einwohner. Für die Berechnung der Inzidenz des Landkreises Limburg-Weilburg geht das Robert-Koch-Institut von der Bevölkerungszahl 171.912 aus. Einen positiven Fall gibt es derzeit in der Leo-Sternberg-Schule Limburg. In der Schule war im Anschluss eine Quarantäne notwendig.
Im Landkreis Limburg-Weilburg haben bislang insgesamt 107.233 Menschen die Erstimpfung erhalten (62,4 Prozent), 79.249 sind vollständig geimpft (46,1 Prozent). Die Impfzahlen setzen sich zusammen aus Erst-, Zweit- und Einmalimpfungen im Impfzentrum Limburg, in Arztpraxen und im Impfzentrum Wiesbaden. Parallel zu den Impfungen gilt es aber weiterhin, die Abstands- und Hygieneregeln einzuhalten sowie ausreichend zu lüften, um ein Ausbreiten der Delta-Variante zu verhindern. © Landkreis Limburg-Weilburg