Springe zum Inhalt

1

Limburg-Weilburg. Landrat Michael Köberle freut sich, dass der Landkreis Limburg-Weilburg sein Impfangebot gegen das Corona-Virus weiter deutlich ausweiten wird.

Bitte bringen Sie folgende Unterlagen zu Ihrer Impfung mit:
- Impfpass
- Personalausweis
- Aufklärungsbogen, Anamnese und Einwilligung, gelesen und ausgefüllt
Dies alles ist auf der Homepage des Landkreises Limburg-Weilburg unter www.landkreis-limburg-weilburg.de hinter der Kachel „Allgemeine und mehrsprachige Informationen zur Corona-Impfung“ zu finden.
Das DRK Oberlahn führt im Auftrag des Landkreises ab Mittwoch, 1. Dezember 2021, mobile Impfungen mit Moderna durch, und zwar immer dienstags bis freitags von 12 bis 20 Uhr und samstags von 10 bis 18 Uhr in der Hessischen Lehrkräfteakademie in Weilburg, Frankfurter Straße 20. Anmeldungen sind ab Dienstag, 30. November 2021, 11 Uhr, unter diesem Link möglich: https://www.landkreis-limburg-weilburg.de/leben-im-landkreis/gesundheit/informationen-zum-corona-virus/terminvergabe-impfung ...weiterlesen "Landkreis weitet seine Corona-Impfungen weiter deutlich aus"

#BrachinaFLYMoments by FOTO-EHRLICH.de

Hünfelden. Vor kurzem war es soweit und auch, wenn das Wetter den Platz noch in herbstlichem laubbraun erscheinen lässt, so kann man sich schon das gemeinschaftliche freudige Juchzen und Lachen auf dem neuen Gelände neben dem Seniorenzentrum auf der Hohl in Kirberg förmlich vorstellen. Nach den ersten Treffen zum Ausloten von Möglichkeiten zur Gestaltung eines Mehrgenerationenplatzes kam es nach der Erstellung einer Konzeption durch die Firma „Playparc GmbH“ 2016 zur Aufnahme in den Haushaltsplan des nächsten Jahres. Nach dem Grundsatzbeschluss zur Umsetzung eines Mehrgenerationenplatzes in der Gemeindevertretung wurden Sponsoren und Zuschussmöglichkeiten gesucht und der Antrag im Rahmen des Sonder-Investitionsprogramms „Sportland Hessen“ beim Hessischen Ministerium des Innern und für Sport gestellt. 2019 konnte man sich dann über den Zuwendungsbescheid in Höhe von 17.000,- € freuen und die Fitnessgeräte erwerben: Schwebende Plattform, Dehnen, Rückstrecken, Situps-Beinheber, Liegestütz, Armzug, Kniebeuge und den Oberkörper-Ergometer. Die Endgültige Erstellung des Planes für die Neugestaltung erfolgte im Mai 2020 durch die Verwaltung und im September des gleichen Jahres wurden noch eine Balancier- und eine Pedalostrecke sowie das Wellenlaufen dazu gekauft. Der Aufbau der Geräte, die Herstellung des Weges und der Aufbau der Stationsschilder/Einleitungstafel erfolgte dann durch den Bauhof bis zur Freigabe im August 2021, bevor der Platz nun am 20.November der Bestimmung übergeben werden konnte.

Da die Gerätschaften besondere Anforderungen z.B. an Haltbarkeit und Sicherheit erfüllen müssen, belaufen sich die Gerätekosten zusammen mit der Einleitungstafel und den Stationsschildern auf 45.251,- €, die Materialkosten (z.B. Sand, Fallschutz, Beton) liegen bei rund 6.300,- € und mit 477 Arbeitsstunden hat der Bauhof das neue Kleinod erstellt. Für die finanzielle Unterstützung durch das des Sonder-Investitionsprogramms „Sportland Hessen“ in Höhe von 17.000,- € sowie 5.934,- € aus dem Förderprogramm „Sport und Flüchtlinge“ - beides aus dem Hessischen Ministerium des Innern und für Sport bedankte sich die Bürgermeisterin Silvia Scheu-Menzer bei der Eröffnung. Den Betrag von 28.600,- € steuert die Gemeinde Hünfelden bei.

Insgesamt ein gelungenes Projekt, welches hier nun der Bevölkerung zur Benutzung und gegenseitigen Begegnung übergeben werden konnte. Auch, wenn der Platz an der freien Luft ist, weist die Leiterin des Ordnungsamtes Helga Natz auf die Einhaltung der geltenden Coronarichtlinien hin zum Schutze aller Benutzer/innen ob groß, ob klein. Der Mehrgenerationenplatz wurde in Kirberg nun zur Benutzung aber auch dem verantwortungsvollen Umgang und pfleglichen Nutzung sowie Reinhaltung übergeben (Hunde sind nicht geduldet). Mehr Informationen auch unter www.Huenfelden.de © Peter Ehrlich / FOTO-EHRLICH.de

 

1. Ladendieb verteidigt seine Beute mit Gewalt, Limburg, Joseph-Schneider-Straße, Donnerstag, 25.11.2021, 08:30 Uhr

(wie)Am Donnerstagmorgen wurden drei Jugendliche in Limburg bei einem Ladendiebstahl erwischt, einer der Täter verteidigte seine Beute mit Gewalt und floh. Die drei Jugendlichen wurden beobachtet, als sie in einem Supermarkt versuchten Getränkedosen zu entwenden. ...weiterlesen "Einbrüche am Wochenende++Ladendieb verteidigt seine Beute mit Gewalt+++Verletzte bei Schlägerei vor Diskothek+++Elzer Schutzmann vor Ort vorgestellt"

Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 16 bis 21 Jahren aus Limburg, die sich in Schulen, Vereinen und religiösen Gemeinschaften in Limburg engagieren, sind eingeladen, sich dieses Jahr zum ersten Mal am Jugendbeirat der Partnerschaft für Demokratie Limburg zu beteiligen. ...weiterlesen "Demokratie ist kein Selbstläufer·Ein neuer Jugendbeirat für Limburg wird gesucht"

Aktuelle Informationen des Landkreises Limburg-Weilburg zum Corona-Virus
Limburg-Weilburg. Die Kreisverwaltung teilt mit, dass im Landkreis Limburg-Weilburg mit Stand Montag, 29. November 2021, 0 Uhr, 512 Personen aktiv mit dem Corona-Virus infiziert sind. Sie verteilen sich auf Limburg (105), Weilburg (45), Waldbrunn (39), Bad Camberg (37), Runkel (36), Hadamar (32), Brechen (31), Dornburg (26), Hünfelden (24), Mengerskirchen (22), Elz (22), Beselich (20), Selters (20), Villmar (15), Merenberg (13), Elbtal (8), Löhnberg (6), Weilmünster (6) und Weinbach (5). Die Quote der Impfdurchbrüche beträgt 35,07 Prozent. Diese Zahl wird wöchentlich aktualisiert. ...weiterlesen "Inzidenz: 208,9·Brechen (31)·17/7 KH"

"Kommen Sie wieder, wenn Sie flexibler sind!"

. Lara India Vogler fand trotz Pflegenotstand lange keinen Job als Altenpflegerin . Mit Hilfe des Jobcenters sowie ,Sprache und Bildung' hat sie jetzt beruflich Fuß gefasst

"Vor mir saß eine hochqualifizierte, engagierte aber völlig frustrierte junge Frau", erinnert sich Nadine Barth vom ,Vermittlungszentrum für Frauen' in Limburg. An der Qualifikation von Lara India Vogler bestand kein Zweifel. Nach dem Fachabitur machte die Elzerin eine Ausbildung zur Altenpflegerin. In diesem Beruf arbeitete sie als examinierte Fachkraft erfolgreich bis zu ihrer Schwangerschaft vor vier Jahren. Wegen der Behinderung ihres kleinen Sohnes ist die alleinerziehende Mutter aktuell nur in der Lage, während der Öffnungszeiten des Kindergartens zu arbeiten. Trotz des akuten Pflegenotstandes fand sich kein Arbeitgeber, der Lara India Vogler einstellte. ...weiterlesen "Hilfe des Jobcenters sowie ,Sprache und Bildung‘ hat sie jetzt beruflich Fuß gefasst"