Springe zum Inhalt

Claudia Mairle (2. Verwaltungsratsvorsitzende des Versorgungswerks der Landestierärztekammer Hessen), Dr. Sabine Tobies (Verwaltungsratsvorsitzende des Versorgungswerks der Landestierärztekammer Hessen), Dr. Ingo Stammberger
(Präsident der Landestierärztekammer Hessen), Villmars Bürgermeister Matthias Rubröder, Volker Linß und Elke Linß freuten sich gemeinsam mit Landrat Michael Köberle (von links) über die Auszeichnung.

Limburg-Weilburg. Landrat Michael Köberle hat Volker Linß die Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland überreicht. „Volker Linß hat sich in vielfältiger Weise für das Gemeinwohl engagiert. Für dieses beispielhafte Wirken darf ich ihn heute hier in Villmar gerne auszeichnen“, betonte Landrat Köberle in seiner Laudatio.
Volker Linß besuchte von 1960 bis 1964 die Grundschule in Aumenau sowie von 1964 bis 1972 das Gymnasium Philippinum in Weilburg, das er mit dem Abitur abschloss. Nach seinem Wehrdienst absolvierte er von 1973 bis 1976 eine Ausbildung zum medizinisch-technischen Radiologieassistenten und studierte im Anschluss von 1976 bis 1981 an der Justus-Liebig-Universität in Gießen Tiermedizin. Ab dem Jahr 1982 arbeitete er als selbstständiger Tierarzt. Zudem war er von 1982 bis 1999 in der amtlichen Fleischbeschauung für den Landkreis Limburg-Weilburg tätig. Im Jahr 2018 trat Volker Linß in den Ruhestand ein und übergab seine Praxis an einen Kollegen. ...weiterlesen "Landrat Köberle überreicht Volker Linß die Verdienstmedaille"

1. Versuchter Einbruch in Versicherungsbüro, Bad Camberg, Bahnhofstraße, Dienstag, 02.11.2021, 19:00 Uhr bis Mittwoch, 03.11.2021, 08:15 Uhr

(wie)In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch wurde versucht in ein Versicherungsbüro in Bad Camberg einzubrechen. Unbekannte Täter hatten versucht ein Fenster des Büros in der Bahnhofstraße aufzuhebeln, gelangten allerdings nicht das Innere. Am Mittwochmorgen fielen dann die Hebelmarken am Fensterrahmen auf. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen, sich unter der Rufnummer 06431/9140-0 zu melden. ...weiterlesen "Versuchter Einbruch in Versicherungsbüro+++Betrunkener ohne Fahrschein muss ausgenüchtert werden+++Betrunken ohne Führerschein, Zulassung und Versicherung Traktor gefahren"

Auch in dieser Advents- und Winterzeit starten die Gemeinwesenarbeit Blumenrod der Stadt Limburg, das Quartiersmanagement Südstadt und der Caritasverband für den Bezirk Limburg e.V. die Aktion „Blumenrod erleuchtet“. Fensterbilder mit unterschiedlichen Motiven sollen dann wieder für eine entsprechende Atmosphäre sorgen. ...weiterlesen "Blumenrod wieder erleuchten"

Aktuelle Informationen des Landkreises
Limburg-Weilburg zum Corona-Virus
Limburg-Weilburg. Die Kreisverwaltung teilt mit, dass im Landkreis Limburg-Weilburg mit Stand Donnerstag, 4. November 2021, 0 Uhr, 206 Personen aktiv mit dem Corona-Virus infiziert sind. Sie verteilen sich auf Limburg (42), Hadamar (16), Selters (16), Dornburg (14), Weilburg (13), Runkel (13), Weilmünster (11), Hünfelden (11), Elbtal (11), Waldbrunn (9), Beselich (8), Bad Camberg (8), Brechen (7), Elz (6), Mengerskirchen (6), Villmar (5), Löhnberg (4), Weinbach (3) und Merenberg (3). Die Quote der Impfdurchbrüche beträgt 23,32 Prozent. Diese Zahl wird wöchentlich aktualisiert. ...weiterlesen "Brechen (7), 790 in Quarantäne, 290 verstorben, 206 aktiv infiziert · Quote der Impfdurchbrüche: 23,32 %"

Passend zur Herbst- und Winterzeit: Vorsicht bei Duftkerzen und Aromaölen

Regierungspräsidium Gießen gibt Tipps zum Kauf und Umgang mit Duftstoffen, die gesundheitsschädlich sein können

Gießen. Der Herbst ist da. Draußen ist es kalt und ungemütlich. Jetzt halten Duftkerzen, Schalen mit ätherischen Ölen und zuweilen Raumsprays wieder vermehrt Einzug in die Wohnräume. Orangen, Zimt, Vanille oder Anis – das ist der klassische Duft gemütlicher Nachmittage und Abende zu Hause. ...weiterlesen "Regierungspräsidium Gießen gibt Tipps zum Kauf und Umgang mit Duftstoffen"

Am Sonntag, den 24. Oktober ging es morgens um 7:00 Uhr Richtung Grebenhain und bis zur Rückkehr um 16:00 Uhr wurde das gemeinsam gesteckte Ziel nicht aus den Augen gelassen.
Die Leistungsspange ist die höchste Auszeichnung, die man in der Jungendfeuerwehr erwerben kann. Die Anforderungen sind hoch. Nicht jeder Jugendfeuerwehrangehörige kann dieses Ziel erreichen. Es ist eine persönliche Auszeichnung, erwerben kann man sie jedoch nur in einer Gruppe. Es ist also die Gruppenleistung die zählt und jeder Teilnehmer muss für den Erfolg seinen Teil dazu beitragen. Entsprechend erhält die Leistungsspange keiner oder alle Teilnehmer der Gruppe. ...weiterlesen "Jugendfeuerwehrleute aus Oberbrechen erwerben Leistungsspange der Deutschen Jugendfeuerwehr in Grebenhain"

Endstation Schulabbruch? Mitnichten: Wer auf den entscheidenden Metern Richtung Abitur an Fahrt verliert und das Ziel Hochschulreife nicht erreicht, landet deshalb noch lange nicht auf dem Abstellgleis! Auch ohne das ersehnte Abitur bieten sich auf dem Arbeitsmarkt vielfältige Möglichkeiten, heißt es in einer Mitteilung der Arbeitsagentur Limburg-Wetzlar. Welche das sind, wer unterstützt und ob die Hochschulreife vielleicht mit etwas Verspätung doch noch abgelegt werden kann, klärt der abi» Chat der Bundesagentur für Arbeit (BA) am Mittwoch, 10. November, 16 bis 17.30 Uhr. ...weiterlesen "Abgang ohne Hochschulreife – was tun?  Experten-Chat der Arbeitsagentur am 10. November auf abi.de"

Hessens Finanzminister Boddenberg und Bayerns Finanzminister Füracker: „Wir möchten Bürgerinnen und Bürger ermutigen, mehr nachhaltigen Strom selbst zu erzeugen. Dafür braucht es eine gesetzliche Regelung.“

Mit einem Antrag haben sich Hessen und Bayern im Finanzausschuss des Bundesrates für weniger Bürokratie bei dem Betrieb kleiner Photovoltaikanlagen und vergleichbarer Blockheizkraftwerke durchgesetzt. Am Freitag entscheidet nun der Bundesrat über die hessisch-bayrische Initiative. ...weiterlesen "Steuervereinfachung für Photovoltaikanlagen und vergleichbare Blockheizkraftwerke"

Bundeskartellamt legt Zwischenbericht zu Sektoruntersuchung Messenger- und Video-Dienste vor / BSI unterstützt mit technischem Profil

Bonn, 4.11.2021. Milliardenfach kommt weltweit ein Kommunikationsmittel zum Zuge: Messenger-Dienste. Egal ob Signal, Threema, Whatsapp oder viele andere Anbieter, die kurze geschriebene oder gesprochene Nachricht überrundet schon lange die SMS. ...weiterlesen "BSI-Paper: Technische Grundlagen sicherer Messenger-Dienste"

Limburg-Weilburg. „Schon zum sechsten Mal wurde vom Familienzentrum Müze und dem Kreisfrauenbüro ein spezielles Angebot an Frauen unterbreitet, die sich in der Phase einer Neuorientierung befinden und ihrem Leben eine neue und andere Ausrichtung geben wollen“, so die Leiterin des Frauenbüros, Ute Jungmann-Hauff. Mit dem Angebot „Aufbruch als Chance“ wird Frauen eine Unterstützung gegeben. ...weiterlesen "Aufbruch als Chance“ hilft Frauen in der Neuorientierung"