Springe zum Inhalt

Schlägerei in Hünfelden

In der Nacht von Samstag/Sonntag, 22./23.10.2021, kam es in Hünfelden-Kirberg vor einem Bistro zu einer Schlägerei zwischen mehreren Personen. Dabei wurde ein 30- jähriger Mann aus Mainz erheblich verletzt. Ein 22- jähriger Tatverdächtiger aus Hünfelden wurde vor Ort festgenommen. Die Hintergründe der Tat sind derzeit noch unklar, die Ermittlungen dauern noch an. ...weiterlesen "Schlägerei in Hünfelden-Kirberg +++Unfallflucht in Limburg+++Handydiebstahl"

Am 15. Oktober kontrollierte der Zoll am Frankfurter Flughafen das Gepäck von Reisenden eines Fluges aus Tel Aviv, über Athen. Zwei Männer mit jeweils zwei Rei-sekoffern wollten gemeinsam den grünen Ausgang für anmeldefreie Waren passie-ren, wurden jedoch von Zollbeamten zur Kontrolle angehalten. ...weiterlesen "HZA-F: Zoll am Frankfurter Flughafen beschlagnahmt 75 Kilogramm Khat im Reiseverkehr"

Gemarkung Weinbach, L3021 - Verkehrsunfall mit tödlich verletztem Fahrer eines Pedelec

Am Freitag, 22. Oktober 2021, gg. 12:00 Uhr, kam es im Bereich der Landesstraße 3021 zwischen den Ortschaften Blessenbach und Elkerhausen zu einem Verkehrsunfall unter Beteiligung eines Pkw VW Caddy und einem Pedelec, infolgedessen der Fahrer des Pedelec verstarb.

Zum Unfallzeitpunkt beabsichtigte ein 65-jähriger Mann aus der Gemeinde Weinbach mit seinem Pedelec von einem Wirtschaftsweg aus in die L3021 in Richtung Blessenbach einzufahren. Hierbei übersah er vermutlich den von links herannahenden Pkw eines 48-jährigen. Der ebenfalls aus der Gemeinde Weinbach stammende Pkw-Fahrer konnte trotz eines eingeleiteten Bremsvorgangs einen Zusammenstoß mit dem Pedelec nicht mehr verhindern. Der Fahrer des Pedelec wurde zunächst schwerstverletzt mittels eines Rettungshubschraubers in ein Krankenhaus verbracht, wo er letztlich am frühen Abend verstarb.

Zur genauen Klärung des Unfallhergangs wurde ein Unfallsachverständiger in die Ermittlungen mit einbezogen. Die Unfallörtlichkeit war für einen Zweitraum von etwa 4 Stunden voll gesperrt.

Zeugen des Unfalls werden gebeten sich unter 06471-93860 mit der Polizeistation in Weilburg in Verbindung zu setzen.

Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 5000 EUR geschätzt.

(C) Polizeipräsidium Westhessen

Am Freitagabend,den 22.10.2021 ereignete sich gegen 20:57 Uhr
auf der A3, kurz vor der AS Limburg Süd ein Verkehrsunfall mit vier beteiligten
Fahrzeugen. Dabei wurden drei Personen leichtverletzt und in umliegende
Krankenhäuser eingeliefert. Vermutlich wurde der Unfall durch einen
Fahrstreifenwechsel eines auf der mittleren Fahrspur fahrenden Fahrzeugs
ausgelöst. Zwei auf der linken Fahrspur folgende Fahrzeuge mussten ausweichen
und fuhren in die Schutzplanke,wobei ein PKW nach rechts schleuderte und in der
rechtsseitigen Böschung gegen einen Baum krachte. Ein weiterer Unfallbeteiligter
fuhr zur gleichen Zeit auf dem rechten Fahrstreifen und kollidierte dort mit
einem der ausweichenden Fahrzeuge. Der genaue Unfallhergang kann erst nach
Auswertung der Zeugenaussagen und nach den Angaben der Unfallbeteiligten
erfolgen. Die Ermittlungen der Autobahnpolizei Wiesbaden dauern noch an.

Der entstandene Sachschaden wird auf 91.750EUR beziffert. Während der
Unfallaufnahme musste die A3 in Fahrtrichtung Köln für ca. anderthalb Stunden
voll gesperrt werden. Das Trümmerfeld erstreckte sich über etwa 100m. Die
Autobahnmeisterei Idstein setzte zur Fahrbahnreinigung eine Kehrmaschine ein. Es
bildete sich ein Rückstau in Richtung Köln von 8 KM Länge.

(C) Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden
Polizeiautobahnstation Wiesbaden