Springe zum Inhalt

1. Mehrere Frauen unsittlich berührt

Hünfelden-Mensfelden, Sonntag, 17.10.2021, 17:30 Uhr bis 18:30 Uhr

(ll) Am Sonntagabend wurden drei Frauen während einer Feierlichkeit in Mensfelden von einem männlichen Täter sexuell belästigt. Die drei zwischen 17 und 18 Jahren alten Geschädigten gaben gegenüber der Polizei an, zwischen 17:30 Uhr und 18:30 Uhr auf dem Festplatz vor der Erich Valeske Halle unterwegs gewesen zu sein. ...weiterlesen "Mehrere Frauen unsittlich berührt +++ Geschlagen und bestohlen worden +++ Einbruch in Gartenhütte +++ Kupferdiebe +++ Opel mutwillig beschädigt +++ Körperverletzung – Zeugen gesucht!"

Am frühen Samstagmorgen, 16. Oktober 2021 konnten Beamte der Bundespolizei gegen 06:50 Uhr zwei Täter festnehmen. Die 27- und 28-jährigen Täter stehen im Verdacht innerhalb von wenigen Stunden mehrere Diebstähle begangen zu haben. ...weiterlesen "BPOL-F: Festnahme nach mehreren Diebstählen durch Bundespolizei"

POL-HBPP: Gefährlicher Eingriff in den Schiffsverkehr, Werfen eines Fahrrades auf ein fahrendes Tankmotorschiff von einer Straßenbrücke.

Ginsheim Gustavsburg (ots) - Drei unbekannte Täter warfen am Sonntag, 17.10.2021, gegen 19:20 Uhr (Meldezeit), von der Straßenbrücke Kostheim ein Fahrrad auf ein fahrendes Tankmotorschiff. Die Brücke über dem Main führt von Gustavsburg nach Mainz-Kostheim. ...weiterlesen "Werfen eines Fahrrades auf ein fahrendes Tankmotorschiff von einer Straßenbrücke"

Fingerspitzengefühl gefragt

RP-Zahl des Monats: Gießener Behörde genehmigt Spenden an Betreuungs- und Pflegeeinrichtungen und ambulante Pflegedienste in Hessen – Im Jahr 2021 waren es bislang knapp 2,95 Millionen Euro

Gießen. Wer eine Pflegeeinrichtung in seinem Testament bedenken möchte, macht das meist aus einem Grund: Dankbarkeit. Doch das ist nicht ohne weiteres möglich. Denn sowohl Betreuungs- und Pflegeeinrichtungen als auch ambulanten Pflegediensten oder deren Mitarbeitenden ist es verboten, von Bewohnenden oder deren Angehörigen Spenden anzunehmen. Dieses Verbot, geregelt im Hessischen Gesetz über Betreuungs- und Pflegeleistungen (HGBP), umfasst auch Spenden beziehungsweise Schenkungen in Form von Grundstücksübertragungen, Erbeinsetzungen oder außergewöhnliche Sach- oder Barspenden. ...weiterlesen "RP-Zahl des Monats: Gießener Behörde genehmigt Spenden an Betreuungs- und Pflegeeinrichtungen und ambulante Pflegedienste in Hessen"

Aktuelle Informationen des Landkreises
Limburg-Weilburg zum Corona-Virus
Limburg-Weilburg. Die Kreisverwaltung teilt mit, dass im Landkreis Limburg-Weilburg mit Stand Montag, 18. Oktober 2021, 0 Uhr, 138 Personen aktiv mit dem Corona-Virus infiziert sind. Sie verteilen sich auf Weilburg (30), Limburg (26), Waldbrunn (16), Mengerskirchen (13), Weinbach (12), Hadamar (10), Elz (8), Weilmünster (4), Bad Camberg (4), Runkel (4), Hünfelden (3), Selters (3), Villmar (2), Dornburg (1), Beselich (1) und Brechen (1). Die Quote der Impfdurchbrüche beträgt 26,45 Prozent. Diese Zahl wird wöchentlich aktualisiert. ...weiterlesen "Brechen (1), 138 aktiv, 516 in Quarantäne, Inzidenz 48,2"

  • Fake-Anrufe, angeblich im Namen des Bundeskriminalamts

Wiesbaden (ots) - Derzeit erhalten Bürgerinnen und Bürger in Deutschland Anrufe
- angeblich im Namen des Bundeskriminalamts. Am Telefon behauptet eine automatische Stimme, dass der Personalausweis der Angerufenen überprüft werden müsse und sie den Anweisungen folgen sollen, um die Überprüfung zu ermöglichen. ...weiterlesen "BKA: Das Bundeskriminalamt warnt: Aktuelle bundesweite Betrugsmasche"

Der Limburger Verkehrsverein bietet an den beiden kommenden Oktoberwochenenden wieder öffentliche Themenführung durch die Altstadt an. Am Samstag, 23. Oktober, startet die „Gruselführung“ um 18 Uhr auf der Plötze. Thematisch beschäftigt sich die Führung mit Ritter Hattstein, der Limburger Revolution, dem Gefangenen, der von der Mauer sprang, den Hübschlerinnen sowie der Geißlerbewegung und der Hexenverfolgung. Die Führung führt auch zum Wohnhaus des städtischen Schafrichters. ...weiterlesen "Limburger Altstadt: „Gruselführung“ und Reformation"

Wie viele Menschen pendeln täglich in den Landkreis, um einer sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung nachzugehen? Welche Anzahl von Auspendlern steht dem gegenüber? Diese Fragen beantwortet der "Pendleratlas" der Bundesagentur für Arbeit (BA) im Internet. Nach Angaben der Arbeitsagentur Limburg-Weilburg werden auf der interaktiven Internetseite Pendlerverflechtungen für jeden Landkreis Deutschlands dargestellt. Zwei Karten visualisieren jeweils die zehn Kreise, in welche die meisten Beschäftigten auspendeln sowie aus denen sie in den ausgewählten Landkreis einpendeln. Das ergänzende Zahlenwerk kann zudem einer Tabelle entnommen werden. Eine weitere interaktive Grafik zeigt die Verteilung der Pendler nach Herkunfts- und Zielkreisen sowie nach Geschlecht.

https://statistik.arbeitsagentur.de/DE/Navigation/Statistiken/Interaktive-Angebote/Pendleratlas/Pendleratlas-Nav.html

© Agentur für Arbeit Limburg-Wetzlar