Springe zum Inhalt

Rund um die Uhr digitale Medien ausleihen: Ab 05.10.2021 startet die Bücherei Niederbrechen die digitale Ausleihe unter dem Namen Onleihe

Auswählen, einloggen, herunterladen – so einfach funktioniert das digitale Ausleihen ab dem 05. Oktober in der Bücherei Niederbrechen. Mit der Onleihe kann jeder Bibliothekskunde rund um die Uhr aktuelle Bestseller oder Hörbücher ausleihen, egal von zu Hause oder unterwegs. Er braucht dazu nur einen Internetanschluss sowie einen PC, Laptop, Tablet, E-Reader oder Smartphone und muss angemeldeter Leser der Bücherei Niederbrechen sein. ...weiterlesen "Per Mausklick ins digitale Bücherregal: eBooks aus der Bücherei Niederbrechen"

Der Umgang mit einer Motorkettensäge will gekonnt sein. Regelmäßig werden die Einsatzkräfte der Hünfeldener Feuerwehr aus- und weitergebildet. Ein umgefallener Baum, der unter starker Spannung steht, gehört ebenso zum Standard-Ausbildungsprogramm, wie das Schärfen oder Wechseln der Kette. In praktischen und theoretischen Ausbildungseinheiten wird das Fachwissen vermittelt und abgeprüft. Die Forstmitarbeiter der Gemeinde Hünfelden haben dafür eine besondere Ausbildung, um die Weiterbildung auch ausrichten zu dürfen. Auch das Tragen spezieller Schutzkleidung ist jedes Mal ein großes Thema. In diesem Jahr konnten wieder 13 Einsatzkräfte die Befähigung zum Führen einer Motorkettensäge erhalten. „Wir sind sehr stolz und dankbar, dass wir in der eigenen Kommune diese Aus- und Fortbildung anbieten können und dass es angenommen wird.“ So Gemeindebrandinspektor Mario Bauer. © Feuerwehr Hünfelden

Landkreis Limburg-Weilburg führt Kontrollen von Bioabfällen in den Braunen Biotonnen durch und informiert über die umweltgerechte Befüllung.

Seit 10. Mai 2021 führt der Landkreis Limburg-Weilburg Kontrollen an den zur Leerung bereitgestellten Bioabfallsammelgefäße (Braune Tonne) durch. Dabei nehmen Mitabeiter*Innen den Inhalt der bereitgestellten Biotonnen unmittelbar vor dem Eintreffen des Sammelfahrzeugs in Augenschein. Die zu überprüfenden Gefäße werden in Stichproben und nach dem Zufallsprinzip ausgewählt. ...weiterlesen "Plastik im Bioabfall gefährdet gute Qualität von regionalem Kompost"

Ein Jahr hat das Limburger Oktoberfest pausiert, von Donnerstag, 14. Oktober, bis Dienstag, 19. Oktober, stehen der Marktplatz und die Markthalle jedoch wieder ganz im Zeichen von Rummel und guter Laune. Die Stadt und die Veranstaltungsagentur NA+1 teilen sich dabei wie in den zurückliegenden Jahren die Aufgaben: Für die Fahrgeschäfte und Anbieter unter freiem Himmel zeichnet die Stadt verantwortlich, für Blasmusik, Frühschoppen und Halligalli in der Markthalle ist NA+1 zuständig. ...weiterlesen "Limburg feiert sein Oktoberfest"

Arbeitsagentur weist auf Pflicht zur frühzeitigen Arbeitslosmeldung und Freistellungsansprüche von Arbeitnehmern hin

Wenn das Arbeitsverhältnis von Arbeitnehmern durch Kündigung oder Befristung endet, kann der Arbeitgeber helfen, die drohende Arbeitslosigkeit zu vermeiden oder möglichst kurz zu halten, indem er betroffene Mitarbeiter für eine frühzeitige Arbeitssuchendmeldung freistellt. ...weiterlesen "Arbeitgeber können Gekündigten helfen"

Herbstzeit ist Lesezeit:
Kontaktloser Bücherflohmarkt in der Bücherei Niederbrechen
Die Bücherei Niederbrechen bietet weiterhin den "kontaktlosen" Besuch ihres Bücherflohmarkts An. Kisten voller Romane – vom Krimi über Historisches und Science-Fiction bis zur Liebesgeschichte – warten für kleines Geld auf neue Besitzer und begeisterte Leser. Das Angebot wird durch Kinder- und Jugendbücher ergänzt. Ebenfalls im Angebot befinden sich viele Spiele, Kinder- Hörspiele und eine Auswahl an Filmen auf DVD. Neu im Angebot sind auch eine Reihe von Comics. Das Büchereiteam lädt Sie ein, nach Herzenslust zu stöbern und zu schmökern – bestimmt ist für jeden etwas dabei! ...weiterlesen "Kontaktloser Bücherflohmarkt in der Bücherei Niederbrechen"

Das Jugendbildungswerk Limburg-Weilburg bietet von Mittwoch, 20. Oktober 2021, bis Donnerstag, 21. Oktober 2021, ein zweitägiges Tanzprojekt mit dem Titel „Move in your own way!“ an. Die Veranstaltung findet täglich von jeweils 9 bis 15 Uhr in der Sporthalle der Johann-Wolfgang-von-Goethe-Schule in Limburg statt. ...weiterlesen "Jugendbildungswerk veranstaltet Tanzprojekt in den Herbstferien – Es gibt noch freie Plätze!"

Hintergrundaufnahme © FOTO-EHRLICH.de

1478 hatte Werschau zusammen mit anderen Gemeinden Waldgebiete im "Rodolffer Walde" bei Panrod und damit viele Jahrhunderte Zugang zu Brenn- und Bauholz. Der etwa 57 ha große Wald gehört heute noch zur Gemeinde Brechen. Im unmittelbaren Ortsbereich hatte die bis 1971 selbständige Gemeinde Werschau keinen eigenen Wald.
Der heute am Ortsrand Richtung Autobahn gelegene Gemeindewald entstand in den 1970er Jahren als Schutz- und Erholungswald. Der zunehmende Verkehr auf der durch das Gemeindegebiet verlaufenden Autobahn A3 und die damit verbundenen gesundheitlichen Belastungen führten in den späten 1960er zu Überlegungen, zu einer Aufforstung des Areals an der Autobahn.

Nach längeren administrativen Vorbereitungsarbeiten war es am 8. Oktober 1971 so weit: Der damalige Werschauer Bürgermeister Gerhard Beck pflanzte unter großer Anteilnahme der Bevölkerung und in Anwesenheit zahlreicher Ehrengäste den ersten Baum (eine Eiche) – rund 47.000 weitere Bäume (37 verschiedene Sorten) wurden in den folgenden Wochen in größtenteils ehrenamtlicher Arbeit gepflanzt. Eng verbunden mit der Entstehung und Pflege des Werschauer Waldes ist die am 04.12.1971 von Gerhard Beck und weiteren Mitstreiter/innen gegründete "Aktion Umweltschutz" (später in „Allgemeiner Umweltschutzverband e.V.“ umbenannt), der sich 2007 aus Mangel an aktiven Mitgliedern auflöste.

Aus Anlass des 50-jährigen Bestehen wurde in der Werschauer Heidestr. unterhalb der Autobahnbrücke ein neues Hinweisschild aufgestellt. Außerdem hat der Arbeitskreis Historisches Brechen ein neues Heft 20 der Schriftenreihe Gemeindearchiv Brechen erstellt, in dem die Geschichte des Werschauer Waldes- und kurz das Wirken des Allgemeinen Umweltschutzverbandes zusammengestellt wurden.
Das Heft ist ab sofort zum Preis von 3,00 € im Brechener Rathaus, Marktstr. 1 sowie bei Ullrich Jung in Werschau, Hessenstr. 4 zu erwerben. © Arbeitskreis Historisches Brechen, Ullrich Jung

Wissenswertes rund ums Ei

Gießen. „Ich wollt‘, ich wär‘ ein Huhn, ich hätt‘ nicht viel zu tun.“ Der Schlager von einst stimmt nur bedingt, denn zu tun haben Hühner hierzulande reichlich. Tatsächlich produziert jede Legehenne fast jeden Tag ein Ei – rein statistisch und bundesweit gesehen 293 Eier. Das verraten die Zahlen, die das Regierungspräsidium Gießen passend zum Welt-Ei-Tag am Freitag, 8. Oktober, veröffentlicht. Die Verwaltung registriert hessenweit nicht nur die Legehennen, sondern lässt auch die Packstellen zu, in denen die Eier sortiert und verpackt werden. ...weiterlesen "Zum Welt-Ei-Tag am Freitag, 8. Oktober: Regierungspräsidium Gießen registriert hessenweit Legehennen und lässt Eierpackstellen zu"