Springe zum Inhalt

1. Kellerbrand in Limburg, Limburg-Lindenholzhausen, Rübsanger Straße, Mittwoch, 28.07.2021, 04:05 Uhr

(wie)In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch kam es zu einem Brand im Keller eines Mehrfamilienhauses in Lindenholzhausen. Feuerwehr und Polizei wurden gegen 04:07 Uhr zu einem Brand in die Rübsanger Straße gerufen. Dort soll es zu einem Feuer in einem Kellerraum gekommen sein. ...weiterlesen "Kellerbrand in Limburg, Betrunken Unfall in Hadamar verursacht, Radfahrerin bei Unfall verletzt"

Sperrung der K 449 zwischen Beselich-Heckholzhausen und Beselich-Schupbach im Bereich unterhalb der alten Kerkerbachtalbrücke
Der Rückbau der alten Kerkerbachtalbrücke der Bundesstraße 49 bei Beselich-Heckholzhausen wirft seine Schatten voraus: Seit dem heutigen Mittwoch, 28. Juli, werden Bohrungen zur Baugrundermittlung im Bereich unterhalb der alten Brücke ausgeführt. Dabei sollen Erkenntnisse über die Bodenbeschaffenheit gewonnen werden, um die Untergrundvorbereitung für den Abbruch der Brücke bemessen zu können. ...weiterlesen "B 49: vierstreifiger Ausbau im 3. Bauabschnitt bei Beselich-Heckholzhausen, Restarbeiten"

Forschungsförderung Cybersicherheit: Land Hessen fördert Organic Computing

Wiesbaden. Dr. Stefan Heck, Staatssekretär im Hessischen Ministerium des Innern und für Sport, hat heute Prof. Dr. Uwe Brinkschulte und Prof. Dr. Mathias Pacher von der Goethe-Universität Frankfurt einen Förderbescheid des Landes übergeben. Mit einer Förderung in Höhe von insgesamt 334.000 Euro unterstützt die Hessische Landesregierung die Entwicklung hochrobuster und resilienter Drohnensteuerungssysteme durch „künstliche DNA" (KDNA) und „künstliche Hormonsysteme“ (KHS) auf Basis des IT-Konzepts „Organic Computing“. ...weiterlesen "Staatssekretär Dr. Stefan Heck: „Unsere digitale Welt noch sicherer machen“"

Die Deutsche Rohstoffagentur (DERA) in der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) hat jetzt einen neuen Monitoring-Bericht zur weltweiten Angebotskonzentration wichtiger Rohstoffe und Zwischenprodukte veröffentlicht. In der „DERA-Rohstoffliste 2021“ sind insgesamt 34 Metalle, 27 Industrieminerale, dazu Kokskohle sowie 217 Handelsprodukte aufgeführt. Das Ergebnis der aktuellen Erhebung: Fast 45 % der untersuchten Bergwerks-, Raffinade- und Handelsprodukte unterliegen erhöhten Lieferrisiken. Die Volksrepublik China nimmt weiterhin eine dominierende Rolle als wichtigster Anbieter bei einer Vielzahl von Rohstoffen ein. ...weiterlesen "DERA-Rohstoffliste 2021: Erhöhte Lieferrisiken weiterhin bei fast der Hälfte aller Rohstoffprodukte"

Limburg-Weilburg. Ab sofort bietet das Impfzentrum auch allen impfwilligen Kindern und Jugendlichen ab dem 12. Lebensjahr die Möglichkeit, sich ohne Terminvereinbarung gegen Covid-19 impfen zu lassen.
Erforderlich hierfür ist die schriftliche Einwilligung beider Erziehungsberechtigten auf den Aufklärungsbögen sowie ein Wohnsitz im Landkreis Limburg-Weilburg. Die Kinder und Jugendlichen unter 18 Jahren müssen sich in Begleitung eines Erziehungsberechtigten zur Impfung vorstellen. © Landkreis Limburg-Weilburg

Zollfahnder des Zollfahndungsamtes Frankfurt am Main haben in der Wohnung eines 47-Jährigen im thüringischen Sondershausen insgesamt elf Schusswaffen, ein verbotenes wurfsternartiges Messer sowie einen als Taschenlampe getarnten verbotenen Elektroschocker und zwei Stück Kleinkalibermunition sichergestellt. ...weiterlesen "ZOLL-F: Zollfahndungsamt Frankfurt am Main – Schlagringmesser führt zur Sicherstellung von Schusswaffen"

Auf der Oberwesterwaldbahn von Limburg über Altenkirchen bis nach Au an der Sieg sollen Züge künftig schneller unterwegs sein. Dazu muss die Strecke ertüchtigt werden. Den im Rahmen des Planfeststellungsverfahrens vorgelegten Plänen für den Abschnitt im Bereich der Stadt Limburg, die Strecke führt durch Neu-Staffel, hat der Magistrat nun zugestimmt und empfiehlt auch der Stadtverordnetenversammlung, dem Entwurf zuzustimmen. ...weiterlesen "Limburg: Magistrat stimmt Plänen für Oberwesterwaldbahn zu"

Zu einem Brand im Kellerbereich der Asylbewerberunterkunft in Lindenholzhausen wurden die Feuerwehren von Limburg, Lindenholzhausen und Eschhofen gegen 04:00 Uhr heute Morgen alarmiert. Zum Zeitpunkt des Brandes befanden sich 31 betroffene Personen im Gebäude. Diese konnten vor Eintreffen der Feuerwehr das Haus verlassen. Der Brand selber war schnell unter Kontrolle.
Durch den Brand wurde aber die Hauptwasserleitung beschädigt und verursachte ein Volllaufen des Kellers und einer Einliegerwohnung. Die Feuerwehr musste zwei Tauchpumpen und mehrere Wassersauger einsetzen. Das Haus wurde belüftet. Die Bewohner konnten nach den Maßnahmen wieder in die Wohnungen zurück.
Der Rettungsdienst war mit 7 Rettungswagen und 4 Notärzten vor Ort. Vier Hausbewohner kamen in die Krankenhäuser. Es waren von der Feuerwehr 75 Einsatzkräfte mit 13 Fahrzeugen und vom Rettungsdienst insgesamt 22 Kräfte mit 12 Fahrzeugen im Einsatz. © Feuerwehr Limburg

Limburg Max Stillger Stiftung verteilt Spenden schnell und direkt an Betroffene / Offheimer Feuerwehrmänner im Einsatz

„Katastrophal“, sagt Dennis Schlitt. „Großartig“, sagt Max Stillger. Und doch reden die beiden Männer vom gleichen Thema. Schlitt beschreibt die Eindrücke von seinen Einsätzen im von der Flut zerstörten Ahrweiler, Stillger die Hilfs- und Spendenbereitschaft der Menschen. In zehn Tagen sind auf dem Spendenkonto seiner Stiftung mehr als 150.000 Euro eingegangen. „Das ist sagenhaft und übertrifft meine Erwartungen bei weitem“, erklärt der Unternehmer. ...weiterlesen "-Werbung- Mehr als 150.000 Euro für Flutopfer"