Springe zum Inhalt

Drei Abschlussfeiern brauchte es vor einigen Tagen wegen der bestehenden Corona-Hygiene-Regelungen und der damit einhergehenden Personenzahlbegrenzung, damit die mehr als 90 Schülerinnen und Schüler der diesjährigen Klassen 9 und 10 der Schule im Emsbachtal in Niederbrechen ihre Abschlusszeugnisse erhalten konnten. ...weiterlesen "Mit „Werten und Normen“ entlässt die Schule im Emsbachtal Ihre Haupt- und Realschüler*innen"

1. E-Bike aus Hotelgarage gestohlen,

Weilburg, Hainallee, Freitag, 16.07.2021, 21:00 Uhr bis Samstag, 17.07.2021, 09:00 Uhr

(wie)In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde in Weilburg ein E-Bike aus einer Hotelgarage entwendet. Eine 64-Jährige stellte ihr E-Bike "Cube Touring Pro" in der Tiefgarage eines Hotels neben ihrem PKW ab. Das Fahrrad wurde mit einem Schloss gesichert. Als die Dame am nächsten Morgen in die Tiefgarage kam, war das E-Bike nicht mehr auffindbar und es lagen Reste des Schlosses auf dem Boden. Die Polizei Weilburg hat die Ermittlungen aufgenommen und nimmt Hinweise unter der Rufnummer 06431/9386-0 entgegen.

2. Motorroller nach Diebstahl schnell wieder aufgefunden, Weinbach-Gräveneck, Bahnhofstraße, Freitag, 16.07.2021, 16:45 Uhr bis Sonntag, 18.07.2021, 13:25 Uhr ...weiterlesen "E-Bike aus Hotelgarage gestohlen, Rettungseinsatz in Villmar am König-Konrad-Felsen, Mofa-Fahrerin bei Unfall schwer verletzt"

200. Geburtstag Johann Sebastian Kneipp, das möchte die Kneipp-Kurstadt Bad Camberg auf vielfältige Weise feiern.
Ein Märchenbuch mit Bewegungsübungen und Aquarellbildern, eigens dafür erstellt von der Physiotherapeutin und Kneipp-Bademeisterin Rita Barth ist das jüngste Angebot. ...weiterlesen "Zum Kneipp-Geburtstag Märchenbuch mit Bewegungsübungen"

Tätergruppierung nach Diebstahl festgenommen, Idstein, Am Wörtzgarten, Samstag, 17.07.2021, 14:45 Uhr

(fh)Am Samstagnachmittag machte sich eine Tätergruppierung an einem Baumarkt in Idstein zu schaffen und konnte mit Hilfe aufmerksamer Zeugen im Nachgang festgenommen werden. Gegen 14:45 Uhr beobachtete ein Ehepaar einen schwarzen BMW, welcher mit geöffneter Heckklappe an den Notausgang des Baumarktes heranfuhr. ...weiterlesen "Tätergruppierung nach Diebstahl festgenommen"

Limburg-Weilburg. Nach einem Beschluss des Kreisausschusses wird der Landkreis Limburg-Weilburg in Abstimmung mit den Städten und Gemeinden zur Bewältigung von lokalen Corona-Infektionsgeschehen 600 mobile Luftreiniger mit Filter-Technik für den flexiblen Einsatz in Schulen und Kitas sowie weitere 700 CO2-Melder für die Schulen im Landkreis Limburg-Weilburg beschaffen. Ein Großteil der geschätzten Kosten kann über das Förderprogramm für Schutzmaßnahmen an Schulen und Kitas abgewickelt werden. Dieses Programm war kurzfristig durch das Hessische Ministerium für Finanzen verlängert worden. ...weiterlesen "Landkreis beschafft 600 mobile Luftreiniger und 700 weitere CO2-Melder für die Schulen"

„Keine Entlohnung für das Geleistete,
sondern vielmehr eine symbolische Würdigung“

„Zahl des Monats“: Seit 2011 gibt es in Hessen eine Anerkennungsprämie für langjährige ehrenamtliche Einsatzkräfte – Regierungspräsidium Gießen hat bislang 4.948.050 Euro ausgezahlt ...weiterlesen "„Keine Entlohnung für das Geleistete, sondern vielmehr eine symbolische Würdigung“"

Der Luftverkehr erholt sich – und die DFS Deutsche Flugsicherung GmbH bildet wieder mehr Fluglotsinnen und Fluglotsen aus, aber auch dual Studierende in den Bereichen IT und Technik sind gefragt. 2021 sind es 110 Einstellungen, für das nächste Jahr werden 150 Auszubildende und dual Studierende gesucht.
Nach dem Corona-bedingten Einbruch wächst der Flugverkehr wieder. Anfang des Jahres lag das Verkehrsaufkommen bei einem Drittel, zum Jahresende rechnet die DFS bereits mit 75 Prozent des Verkehrs vor der Krise. „Wenn der Luftverkehr sich bis Mitte des Jahrzehnts vollständig erholt hat, benötigen wir eine leistungsfähige DFS“, erklärt Dirk Mahns, Geschäftsführer Betrieb. Deshalb wird die DFS im kommenden Jahr die Zahl der Lotsen-Ausbildungsplätze erhöhen. ...weiterlesen "DFS sucht 150 Auszubildende zum Fluglotsen und dual Studierende"

Limburg-Weilburg. Landrat Michael Köberle sowie die Bürgermeisterinnen und Bürgermeister des Landkreises Limburg-Weilburg bitten um Hilfe für die Bevölkerung in den durch die Hochwasserkatastrophe betroffenen Gebieten. Darauf haben sich alle Beteiligten in einer gemeinsamen Videokonferenz verständigt. Aus diesem Grund wurden kurzfristig folgende Spendenkonten eingerichtet:

• Kreissparkasse Limburg: IBAN: DE21 5115 0018 0000 0489 75
• Kreissparkasse Weilburg: IBAN: DE57 5115 1919 0100 4912 16

Über die Verwendung der dort eingegangenen Mittel entscheiden Landkreis sowie Städte und Gemeinden dann gemeinsam. Da es sich um Sonderkonten zur Hilfe in einem Katastrophenfall handelt, gilt für die steuerliche Abzugsfähigkeit der vereinfachte Zuwendungsnachweis nach EStDV. Hier genügt der Überweisungs- beziehungsweise Zahlungsbeleg zur Dokumentation. Für Spenden über 300 Euro wird eine Spendenbescheinigung ausgestellt. Daher bitte bei der Zahlung den Namen mit vollständiger Adresse angeben.
Landrat Michael Köberle hatte sich in den letzten Tagen bei mehreren Treffen mit den Hilfsorganisationen aus dem Landkreis Limburg-Weilburg bereits für deren Einsatz und Engagement in den Krisengebieten bedankt. © Landkreis Limburg-Weilburg

Aktuelle Informationen des Landkreises Limburg-Weilburg zum Corona-Virus
Limburg-Weilburg. Die Kreisverwaltung teilt mit, dass im Landkreis Limburg-Weilburg mit Stand Montag, 19. Juli 2021, 0 Uhr, 46 Personen aktiv mit dem Corona-Virus infiziert sind. Sie verteilen sich auf Limburg (22), Weilburg (9), Weinbach (3), Dornburg (3), Beselich (3), Mengerskirchen (2), Hadamar (2), Bad Camberg (1) und Runkel (1).

Insgesamt gab es bislang 9.259 bestätigte Fälle (+- 0 zum Vortag) – insgesamt wurde bei 2.220 Fällen eine Mutation nachgewiesen – 8.928 Personen sind inzwischen genesen (+- 0 zum Vortag). Von den aktuell Infizierten sind 33 Personen von der Delta-Variante betroffen. 260 Menschen befinden sich im Landkreis derzeit in Quarantäne. 285 Personen sind leider in Verbindung mit dem Corona-Virus verstorben. In den Krankenhäusern des Landkreises befindet sich aktuell eine mit dem Corona-Virus infizierte Person im Normalpflegebett. Um eine bestmögliche Versorgung der Corona-Patientinnen und –Patienten zu gewährleisten, kann es zu Verlegungen zwischen den Krankenhäusern kommen. ...weiterlesen "46 aktive Fälle – davon 33 x Delta, 1xKH, Inzidenz 20,4"