Springe zum Inhalt

LKW-Unfall auf B49, Weilburg, Bundesstraße 49, Freitag, 16.07.2021, 11:35 Uhr

(wie)Am Freitag sorgte ein LKW-Unfall auf der B49 bei Weilburg für langwierige Verkehrsbehinderungen. Ein 68-Jähriger befuhr mit einem LKW mit Anhänger die B49 in Richtung Wetzlar. Zwischen Weilburg und Löhnberg schaukelte sich das Gespann, vermutlich aufgrund zu hoher Geschwindigkeit, auf und der Fahrer verlor die Kontrolle. Schließlich prallte das Gespann zuerst gegen die Mittelschutzplanke und dann noch gegen die rechte ...weiterlesen "B49 nach LKW-Unfall für über fünf Stunden voll gesperrt"

Bad Schwalbach (ots) - (pa)Um in der Motorradsaison 2021 einem weiteren Anstieg von Verkehrsunfällen mit schwerstverletzten oder gar getöteten Motoradfahrern entgegenzuwirken, wurde im Polizeipräsidium Westhessen die Arbeitsgruppe Bike, kurz AG Bike, eingerichtet. Diese ist als Fachgruppe unter anderem mit der Planung und Durchführung von Verkehrskontrollen beauftragt. Insbesondere auf den stark frequentierten Schwerpunkt- und Nebenstrecken innerhalb der Polizeidirektionen Rheingau-Taunus und Hochtaunus wurden verstärkt polizeiliche Zweiradkontrollen durchgeführt bei denen die Beamten neben der Geschwindigkeit auch gezielt technische Veränderungen und Manipulationen an Krafträdern ins Visier nahmen. ...weiterlesen "Motorradverkehr im Blick – Polizei ergänzt Kontrollen mit präventiven Aktionen"

Am 16. Juli überprüfte die Finanzkontrolle Schwarzarbeit des Zolls in einer Schwerpunktprüfung die Beschäftigungsverhältnisse im Speditions-, Transport- und damit verbundenen Logistikgewerbe.

Im Bereich des Hauptzollamtes Frankfurt am Main waren 16 Zöllnerinnen und Zöllner im Einsatz und befragten 35 Personen zu ihren Arbeitsverhältnissen. Zusätzlich wurden Geschäftsunterlagen von 14 Unternehmen geprüft. ...weiterlesen "HZA-F: Bundesweite Schwerpunktprüfung des Zolls- Finanzkontrolle Schwarzarbeit des Hauptzollamtes Frankfurt am Main kontrolliert im Stadtgebiet und am Frankfurter Flughafen"

Brechen/Selters. Ab heute startet die Aktion des DRK-Ortsvereins Brechen im DRK-Kreisverband Limburg zur Gewinnung neuer Unterstützer. Die jungen engagierten Leute sind an ihren DRK-Pullis / Regenjacken zu erkennen und können sich mit ihrer ID-Card ausweisen. Der erste Vorsitzende des DRK-Ortsvereins Brechen, Peter Tiefenbach, informiert bei der Vorstellung der Aktion, dass die ehrenamtliche Arbeit des Deutschen Roten Kreuzes auch in Niederbrechen bereits seit über 60 Jahren über viele Generationen geleistet wird. Hierzu zählt der Sanitätsdienst, der bei Veranstaltungen in Brechen und Umgebung für die Sicherheit der Besucher und Teilnehmer von Sport- und Freizeitveranstaltungen sorgt. Darüber hinaus bereichern die Angebote für Senioren und die Jugend das Freizeitleben in der Gemeinde Brechen, wie auch die Teilnahme an diversen Veranstaltungen. Die Arbeit der knapp dreißig ehrenamtlichen Helfer im DRK-Ortsverein Brechen ist wertvoll, hebt Bereitschaftsleiter und Schatzmeister Uwe Eufinger hervor. Die Ehrenamtlichen setzen sich tatkräftig in ihrer Freizeit für die Bürger ein. Um diese wertvolle Arbeit weiterhin leisten zu können, benötigen wir weiterhin die finanzielle Unterstützung der Bürger über den sicheren Bankweg. Hiermit ermöglichen Sie als Förderer nachhaltig die umfassenden Tätigkeiten der Ehrenamtlichen des OV-Brechen. Informieren Sie sich gerne auf der Webseite www.DRK-Brechen.de über unsere vielfältigen Angebote. Schon jetzt bedankt sich der Verein für eine freundliche Aufnahme der Helfer und eine rege Beteiligung an der Aktion. © DRK-Brechen.de

Limburg hat seine erste Fahrradstraße. Bürgermeister Dr. Marius Hahn und der 1. Stadtrat Michael Stanke haben den Schleusenweg am Freitagmorgen, 16. Juli, als erste Fahrradstraße in der Region freigegeben. Damit wird dem Radverkehr auf dem Weg zwischen Parkbad und der Einmündung in die Westerwaldstraße Vorrang eingeräumt. Radler dürfen dort nebeneinander fahren, dürfen auf dem Abschnitt nicht überholt werden und genießen damit einen besonderen Schutz. ...weiterlesen "Die erste Fahrradstraße in Limburg"

Umweltministerin ruft Kommunen auf, Beratung und Förderung des Landes zu nutzen und Maßnahmen umzusetzen, um gefährliche Überschwemmungen zu vermeiden

„Die derzeitigen extremen Wetterereignisse und die furchtbaren Folgen im Westen von Deutschland haben uns sehr erschüttert. Leider müssen wir auch in Hessen angesichts der Klimakrise vermehrt mit Starkregen rechnen und uns an diese veränderten Bedingungen anpassen. Neben der Bekämpfung des Klimawandels, sind deshalb Maßnahmen zur Klimaanpassung von großer Bedeutung. Städte und Gemeinden können sich für Starkregenereignisse wappnen und vor Überflutung schützen. ...weiterlesen "Starkregen kann überall auftreten"

49 Wohnungsdurchsuchungen, 5 Vernehmungen, 1.004 sichergestellte Speichermedien - das ist die Bilanz eines großangelegten Einsatzes der hessischen Polizei. Insgesamt 215 Ermittlerinnen und Ermittler waren in dieser Woche von Montag bis Freitag bei Schwerpunktmaßnamen der BAO FOKUS hessenweit im Einsatz. Hintergrund war einmal mehr die Bekämpfung von sexueller Gewalt gegen Kinder und Jugendliche. ...weiterlesen "LKA-HE: Gegen Missbrauch von Kindern: 49 Wohnungen durchsucht und 5 Beschuldigte vernommen // 47-Jähriger unter Cybergrooming-Verdacht"

1. Ins Gesicht geschlagen,

Limburg, Frankenstraße, Freitag, 16.07.2021, 00:45 Uhr

(wie)In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wurde in Limburg ein Mann mehrfach ins Gesicht geschlagen. Ein 44-Jähriger geriet mit einem anderen Mann in einer Bar in Streit. Im Laufe des Streitgespräches habe der Kontrahent dem 44-Jährigen mehrfach mit der flachen Hand ins Gesicht geschlagen und ihn so verletzt. Danach sei der Schläger mit zwei weiteren Männern vom Tatort geflohen. Die herbeigerufene Polizei nahm eine Strafanzeige auf. Etwa eine Stunde später wurde die Polizei wieder zu der Bar gerufen, denn der Schläger war dorthin zurückgekehrt. Die Streife traf den 33-Jährigen an und stellte seine Identität fest. ...weiterlesen "Ins Gesicht geschlagen, Betrunkener Randalierer beschäftigt Polizei in Weilburg, Unfallflucht"

Die Diezer Straße wird ab Dienstag, 20. Juli, zur Einbahnstraße. Der Pkw-Verkehr kommt über die Straße einspurig noch in die Innenstadt und damit auf die Schiede. Wer mit dem Kraftfahrzeug unterwegs ist, muss in von der Kreuzung Schiede/Diezer Straße in Richtung Diez auf Umgehungstraße ausweichen. ...weiterlesen "Diezer Straße: Baustelle führt zur Umleitung"

Bonn, 16. Juli 2021 - Nicht nur bedingt durch die Corona-Pandemie ist das Online-Shopping zu einem festen Bestandteil des Einkaufsverhaltens im privaten Alltag geworden. Deshalb wird der Fokus der Informations- und Sensibilisierungskampagne zur IT-Sicherheit von BSI und BMI ab Mitte Juli bis Anfang September auf den sicheren Online-Einkauf im Netz gelegt. Mit humorvollen Clips und darauf aufbauenden Online- und Social-Media-Aktivitäten werden drei zentrale Aspekte dieses Anwendungsbereiches näher beleuchtet: der sichere Online-Shop, der sichere Nutzer-Account und sicheres Bezahlen. ...weiterlesen "Sicheres Online-Shopping: Kampagne #einfachaBSIchern beleuchtet Schwerpunktthema"