Springe zum Inhalt

Am 04.08.2021 spielt Jentellmen auf der Bühne des Musikpavillons im Kurpark. Die neue Band um Vokalistin Jenna performt auf erfrischend neue Art starke Songs aus Swing, Pop und Soul. Dazu bringt das Quintett Kontrabass, Akkordeon, Steelstring und Drums an den Start. Mit ihrem mehrstimmigen Gesang setzen Jenna und ihre „Gentlemen“ der wohlklingenden Combo das Sahnehäubchen auf. ...weiterlesen "Sommer im Park mit Jentellmen"

Am 28.07.2021 spielen 2 Musikerinnen auf der Bühne des Musikpavillons.
Maren und Uta haben sich nicht gesucht und trotzdem gefunden. Und zwar vor gut drei Jahren auf einer offenen Bühne in Aschaffenburg. Seitdem treten sie regelmäßig gemeinsam auf und haben sich mittlerweile fast schon ein eigenes Genre geschaffen: „Chansonniges & Protestgeschlager“ Man kann den beiden häufig auf verschiedenen Kleinkunstbühnen, in Kneipen, Bars und bei Kulturveranstaltungen lauschen. ...weiterlesen "Sommer im Park mit Uta Desch und Maren Sequens"

Es kam gegen 06:00 in Teilen von Burgschwalbach, Dauborn, Diez, Hahnstätten, Heringen, Lohrheim, Mensfelden, Mudershausen, Nauheim, Neesbach, Kaltenholzhausen, Kirberg, Netzbach, Oberneisen, Rückershausen, Schiesheim und Werschau zu einer Unterbrechung in der Stromversorgung. Wie die Syna GmbH in einer Pressemeldung mitteilte, verursachte ein abgebrochener Ast, der in eine Freileitung gefallen war, die Störung. Durch Netzumschaltungen konnte das Team der Syna-Netzleitstelle den Großteil der Betroffenen nach zwei Minuten wieder versorgen. Nach 30 Minuten waren alle Betroffenen wieder versorgt. Die Reparatur wurde sofort veranlasst. Die Syna bittet um Verständnis. © SYNA

Aktuelle Informationen des Landkreises
Limburg-Weilburg zum Corona-Virus
Limburg-Weilburg. Die Kreisverwaltung teilt mit, dass im Landkreis Limburg-Weilburg mit Stand Dienstag, 13. Juli 2021, 0 Uhr, 18 Personen aktiv mit dem Corona-Virus infiziert sind. Sie verteilen sich auf Limburg (7), Weilburg (5), Weinbach (4) und Runkel (2).
Insgesamt gab es bislang 9.225 bestätigte Fälle (+ 1 zum Vortag) – insgesamt wurde bei 2.193 Fällen eine Mutation nachgewiesen – 8.922 Personen sind inzwischen genesen (+ 4 zum Vortag). Von den aktuell Infizierten sind 9 Personen von der Delta-Variante betroffen. 240 Menschen befinden sich im Landkreis derzeit in Quarantäne. 285 Personen sind leider in Verbindung mit dem Corona-Virus verstorben. In den Krankenhäusern des Landkreises befinden sich aktuell keine Corona-Infizierten. Um eine bestmögliche Versorgung der Corona-Patientinnen und –Patienten zu gewährleisten, kann es zu Verlegungen zwischen den Krankenhäusern kommen. ...weiterlesen "18 aktive Fälle – 9x Delta-Mutation, 240 in Quarantäne, 8,7 Inzidenz"

1. Brandstiftung in Selters-Münster, Selters-Münster, Schöne Aussicht, Montag, 12.07.2021, 21:30 Uhr

(wie)Am Montagabend kam es auf einem Grundstück in Münster zu einem Brand. Nachbarn bemerkten das Feuer und riefen die Feuerwehr. Danach versuchten sie den Brand mit Feuerlöschern zu bekämpfen. Hierbei wurde ein 58-Jähriger verletzt und musste im Krankenhaus behandelt werden. Durch das beherzte Eingreifen der Nachbarn konnte das Feuer bis zum Eintreffen der Feuerwehr zumindest begrenzt und somit größerer Schaden verhindert werden. Es verbrannten mehrere Gegenstände und eine Gartenhütte wurde durch die Flammen beschädigt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen Brandstiftung aufgenommen. Hinweise nimmt die Polizei Limburg unter der Rufnummer 06431/9140-0 entgegen. ...weiterlesen "Brandstiftung in Selters-Münster, Werkzeuge aus einem Container der Kläranlage Brechen gestohlen …"

Gas geben, aber richtig

Regierungspräsidium Gießen: Experte vom Technischen Verbraucherschutz gibt Tipps, um Gefahren bei beliebten Gaskartuschenkochern zu vermeiden

Gießen. Urlaubszeit ist Campingzeit. Dazu gehört das Grillen und Kochen in freier Natur, auf dem heimischen Balkon, im Garten oder auf der Terrasse. Leider kommt es immer wieder zu schlimmen Unfällen mit schweren Verbrennungen, vor allem beim unsachgemäßen Umgang und beim Anzünden der Kohle von Holzkohlegrills. „Aber auch wer die beliebten, weil leicht zu transportierenden Gaskartuschenkocher benutzt, sollte einiges beachten, damit das Freizeitvergnügen nicht böse endet“, sagt der Gießener Regierungspräsident Dr. Christoph Ullrich. In seiner Behörde arbeiten Experten für den Bereich technischer Verbraucherschutz und Produktsicherheit. Sie geben Tipps zum richtigen Umgang mit den handlichen Kofferkochern, die über eine Gaskartusche verfügen. ...weiterlesen "Tipps, um Gefahren bei beliebten Gaskartuschenkochern zu vermeiden"

BGR entdeckt im Bergeteich am Rammelsberg neue Bakterienart
„Sulfobacillus harzensis“ gewinnt per Biolaugung Kobalt

Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) haben eine neue Bakterienart entdeckt. Ihr Name: „Sulfobacillus harzensis“.

Die Entdeckung gelang bei Untersuchungen von Aufbereitungsrückständen aus dem ehemaligen Bergbau am Rammelsberg bei Goslar. Die Proben aus dem Bergeteich hatte das Institut für Aufbereitung, Deponietechnik und Geomechanik der TU Clausthal zur Verfügung gestellt. Im Labor der BGR in Hannover konnte das neue Bakterium isoliert und beschrieben werden. ...weiterlesen "BGR entdeckt im Bergeteich am Rammelsberg neue Bakterienart"

Sommerkampagne gegen Wohnungseinbruch startet

Die Rollläden sind geschlossen, der Briefkasten ist überfüllt, das Auto vor der Haustür wurde seit Tagen nicht bewegt - Einbrecher wissen: Die Bewohner sind weg, die Gefahr, auf frischer Tat ertappt zu werden, ist gering. Die Urlaubszeit bietet Kriminellen Jahr für Jahr günstige Bedingungen. Darum erhöht die hessische Polizei vor und während der Sommerferien erneut den Verfolgungsdruck gegen Einbrecher. Bürgerinnen und Bürgern von Nord- bis Süd- und West- bis Osthessen werden zudem zusätzliche Präventionsangebote gemacht. ...weiterlesen "LKA-HE: Mehr Prävention, mehr Kontrollen: Hessische Polizei intensiviert Maßnahmen gegen Einbrecher"

Beteiligung auf Rekordniveau auch während Homeschooling und Wechselunterricht

„Der heutige Einsatz von rund 30.000 Schülerinnen und Schüler aus rund 300 hessischen Schulen für eine Umwelt ohne Müll zeigt, wie groß das Interesse am aktiven Umweltschutz bei Kindern und Jugendlichen nach wie vor ist. Wir alle können uns an dem Engagement der Schulen ein Beispiel nehmen und selbst aktiver werden im Einsatz gegen die Vermüllung der Landschaft und Vermeidung von Abfällen. Ich freue mich sehr, dass der Tag trotz der aktuellen Einschränkungen wie Homeschooling und Wechselunterricht stattfinden kann“, sagte Umweltministerin Priska Hinz anlässlich des landesweiten Aktionstages „Sauberhafter Schulweg“. ...weiterlesen "Mehr als 30.000 Kinder engagieren sich beim „Sauberhaften Schulweg“"