Springe zum Inhalt

Fleißig wurde in den letzten Monaten zu Hause geübt. Monatlich bekamen alle Löschzwerge neues Übungsmaterial, um sich gut auf die Tatzen-Abnahme vorzubereiten. Knoten wurden geübt, Feuerwehrgegenstände kennengelernt und auch das Sportliche und Kreative kam nicht zu kurz.

Am vergangenen Samstag war es dann soweit. Endlich konnten wir wieder zur Feuerwehr kommen und in Kleingruppen haben die Jungs und Mädels im Alter von 6-10 Jahren ihre Tatzen-Abnahme absolviert und alle hielten am Ende stolz ihr Urkunde und Anstecker in der Hand.

Nach den Sommerferien geht es dann voller Vorfreude weiter. Wir freuen uns immer auf neue feuerwehrbegeisterte Kids ab 6 Jahren. © Kristina Dehbashi

Maurice, der radelnde Brecher, hat heute die Grenze zu Ungarn passiert und freut sich, in der "Fahrrad-Zivilisation" zurück zu sein. Denn seine letzten Eindrücke aus Rumänien waren leider nicht so schön, da ihm sein Zelt, Schlafsack und die Werkzeugtasche innerhalb eines geschlossenen Gebäudes im vierten Stock entwendet wurde. Letzteres, während er gerade dabei war, Zelt und Schlafsack neu zu beschaffen ... Dafür hat er seit einer Woche strahlenden Sonnenschein, wobei natürlich Temperaturen von bis zu 41° C bei den sportlichen Betätigungen einiges abverlangen. Von Bukarest ging es südlich der Donau entlang. Nach den heute zurück gelegten 160 km freut er sich jetzt auf einen Pool am Campingplatz, wo er heute rund 5 km hinter der ungarischen Grenze logieren kann und sich auf die Weiterfahrt freut. Der Ursprungsplan ist nicht verworfen, doch im Moment geben die aktuellen Reiseeinschränkungen ein bisschen die Richtung vor, schmunzelt Maurice. Insgesamt hat er zwischenzeitlich bereits weit über 3.700 km zurück gelegt. Und da man beim Reisen auch Leute kennenlernt, hat er einen Truckfahrer getroffen, der ihn rund 200km in Rumänien mitgenommen hat, bei den vorgefundenen Straßenverhältnissen war das eine gute Schonung für Mann und Gerät. Weiter geht es dann auf dem Donauradweg Richtung Linz.

Der Literaturgesprächskreis trifft sich am Donnerstag, den 19. August ab 20.00 Uhr in den Räumen der Bücherei Niederbrechen zum Austausch über Benjamin Ferencz Autobiografie: „Sag immer Deine Wahrheit“. ...weiterlesen "100 Jahre: Rückblick auf ein erfülltes Leben – Literatur im Gespräch"

FOTO: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/74262/4964632

Frankfurt/Main (ots) - Einen nicht alltäglichen Fund machten die Sicherheitsdienstleister der Bundespolizei am 8. Juli. Ein mitgeführter Gehstock entpuppte sich im Röntgengerät einer Luftsicherheitskontrollstelle am Flughafen Frankfurt als sogenannter "Stockdegen" mit einer Klingenlänge von 42,5 Zentimetern. Die alarmierten Bundespolizisten stellten das Fundstück sicher und leiteten Ermittlungsverfahren wegen Verstößen gegen das Luftsicherheits- und Waffengesetz gegen den Besitzer der ungewöhnlichen und gefährlichen Gehhilfe ein. Der 83-jährige US-Amerikaner befand sich auf dem Weg nach Teheran. In seiner Vernehmung wollte er keine stichhaltigen Angaben machen. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen konnte der Mann - nun ohne Stock - seinen Flug noch antreten.

© Bundespolizeidirektion Flughafen Frankfurt am Main

Das AST dreht im Herbst in Limburg seine letzten Runden. Er wird etwas Neues geben. Moderner natürlich, mit mehr Qualität für die Fahrgäste und als Angebot für alle Limburger. Das „Kind“ bekommt auch einen neuen Namen: LahnStar. Unter dieser Bezeichnung wird das On-demand-Angebot der Stadtline auf Abruf in der Stadt und ihren Stadtteilen unterwegs sein. ...weiterlesen "Das AST rollt aus und macht Platz für den LahnStar"

Aktuelle Informationen des Landkreises Limburg-Weilburg zum Corona-Virus
Limburg-Weilburg. Die Kreisverwaltung teilt mit, dass im Landkreis Limburg-Weilburg mit Stand Freitag, 9. Juli 2021, 0 Uhr, 14 Personen aktiv mit dem Corona-Virus infiziert sind. Sie verteilen sich auf Limburg (4), Weinbach (4), Elbtal (3), Weilburg (2) und Runkel (1). ...weiterlesen "14 aktiv – davon 7x Delta, Inzidenz: 7, 0/0 KH, 107.788x Erstgeimpft (61%), 70.141 vollständig geimpft"

Die Parkplätze auf der Schleuseninsel in Limburg stehen am Mittwoch, 14. Juli, in der Zeit von 7 bis 15 Uhr nicht zur Verfügung. Ein Einsatz der Stadtgärtnerei ist dort notwendig, das Pfeifenkraut wächst überaus üppig und damit auch in die Parkplätze hinein. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtgärtnerei werden das Pfeifenkraut zurückschneiden, allerdings ist das mit einer Sperrung der Parkplätze verbunden. Die Situation auf den Parkplätzen der Schleuseninsel ist auch über den Mängelmelder der Stadtverwaltung angezeigt worden. © Stadt Limburg

 

Limburg-Weilburg. Noch nie war es so einfach wie heute, einem Verschwörungsglauben auf den Leim zu gehen oder sich gar ernsthaft zu radikalisieren – die sozialen Medien machen es möglich. Wussten Sie zum Beispiel, dass Bundeskanzlerin Angela Merkel schon vor Jahren durch einen reptiloiden Außerirdischen ausgetauscht wurde, der bloß eine Maske trägt? Dass die Erde hohl ist und eine Welt beinhaltet ...weiterlesen "Online-Vortrag zu Verschwörungsthesen"

LIMBURG-WEILBURG. Der heimische Landtagsabgeordnete und Stellvertretende Vorsitzende der SPD-Landtagfraktion Tobias Eckert steht den Bürgerinnen und Bürgern regelmäßig telefonisch zur Verfügung. Eckert bietet zum hessischen Ferienbeginn am Montag, dem 19.Juli 2021 und zum Abschluss der Sommerferien am Freitag, dem 27. August 2021, jeweils von 15 bis 18 Uhr seine nächste Telefonsprechstunde an. Innerhalb des genannten Zeitraums ist der SPD Politiker unter der Telefonnummer 06471/3790651 persönlich für Fragen, Anliegen und den Austausch mit Bürgerinnen und Bürgern erreichbar. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich. © Tobias Eckert (MdL)