Springe zum Inhalt

Innenminister Peter Beuth:
„Arbeiten Fehlverhalten gründlich auf“
Expertenstab SEK initiiert weitere Schritte: Umzug des SEK gestartet und erste Workshops geplant / Erste Prüfungen durch HLKA und LfV erfolgt


Wiesbaden. Gestern hat der Expertenstab um Polizeipräsident Stefan Müller getagt und weitere Schritte zur Neuaufstellung des Spezialeinsatzkommandos (SEK) initiiert. Die verbliebenen Beamten des ehemaligen SEK Frankfurt, gegen die weder strafrechtliche noch disziplinarische Vorwurfslagen bestehen, ziehen noch diese Woche in neu strukturierten Gruppen unter neuer Führung in die Räumlichkeiten der Mudra-Kaserne der Hessischen Bereitschaftspolizei in Wiesbaden um. Sie werden dabei eng begleitet vom Zentralen polizeipsychologischen Dienst. Harald Schneider, der Integritätsbeauftragte der hessischen Polizei, ist ebenfalls Teil des Expertenstabes und wird eng in die Aufarbeitung eingebunden. ...weiterlesen "Expertenstab SEK initiiert weitere Schritte: Umzug des SEK gestartet und erste Workshops geplant"

Der Jugend-Pop-Chor Elz erhält eine Förderung in Höhe von 24.700€ aus dem Förderprogramm „MusikVorOrt“. Dies teilt der CDU-Bundestagsabgeordnete Klaus-Peter Willsch mit. „MusikVorOrt“ ist ein Förderprogramm für nachhaltige, innovative Musikprojekte im ländlichen Raum, es setzt wichtige Impulse für das zukünftige gemeinsame Musizieren jenseits der großen kulturellen Metropolregionen. ...weiterlesen "Willsch: 24.700€ Bundesfördermittel für Jugend-Pop-Chor in Elz"

Aktuelle Informationen des Landkreises
Limburg-Weilburg zum Corona-Virus
Limburg-Weilburg. Die Kreisverwaltung teilt mit, dass im Landkreis Limburg-Weilburg mit Stand Dienstag, 22. Juni 2021, 0 Uhr, 13 Personen aktiv mit dem Corona-Virus infiziert sind. Sie verteilen sich auf Selters (4), Weilburg (3), Elz (2), Löhnberg (1), Limburg (1), Hünfelden (1) und Weilmünster (1). ...weiterlesen "13 aktiv, 2,9 Inzidenz, 1/1 KH"

1. Schwimmbad von Einbrechern heimgesucht, Weilburg, Bahnhofstraße, 21.06.2021, 18.00 Uhr bis 22.06.2021, 06.30 Uhr, (pl)In der Nacht zum Dienstag wurde das Hallenbad in der Bahnhofstraße in Weilburg von Einbrechern heimgesucht. Die Täter drangen durch eine aufgehebelte Tür in das Schwimmbadgebäude ein und ließen anschließend aus einem Büro einen Laptop mitgehen. Mit der Beute ergriffen sie dann unerkannt die Flucht.

2. Randalierer auf Schuldach,

Hadamar, Niederhadamar, Freiherr-vom-Stein-Straße, 18.06.2021, 17.00 Uhr bis 21.06.2021, 06.00 Uhr, (pl)Unbekannte haben sich zwischen Freitagnachmittag und Montagmorgen in Niederhadamar Zugang zum Dach der Schule in der Freiherr-vom-Stein-Straße verschafft und dort randaliert. Die Täter kletterten auf das Flachdach, wo sie Teile der Blitzschutzanlage beschädigten und vom Dach hinunterwarfen. Der Sachschaden beträgt einer ersten Schätzung zufolge mehrere Hundert Euro. Die Limburger Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung und nimmt Hinweise unter der Telefonnummer (06431) 9140-0 entgegen.

3. Unfallflucht in Elz, Elz, Sandweg, 16.06.2021, 16.15 Uhr bis 18.30 Uhr,

(pl)Bei einer Unfallflucht in Elz wurde bereits am vergangenen Mittwoch ein geparkter grauer Ford Grand C-Max beschädigt. Das im hinteren Bereich beschädigte Auto war zwischen 16.15 Uhr und 18.30 Uhr im Sandweg auf einer Parkfläche am Fahrbahnrand abgestellt. Der verursachte Sachschaden wird auf etwa
3.000 Euro geschätzt. Hinweise nimmt die Limburger Polizei unter der Telefonnummer (06431) 9140-0 entgegen.

© Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden

Wie digital ist unser Gesundheitswesen?
Online-Diskussion mit dem Geschäftsführer des St-Vincenz-Krankenhauses, Guido Wernert

Nach der Veranstaltung mit dem IHK-Präsident Heep zum Thema Digitalisierung der heimischen Wirtschaft, setzt die Junge Union (JU) Limburg-Weilburg ihre Themenreihe „Digitalisierung“ fort. Die JU möchte am Donnerstag, den 01. Juli 2021 um 18:30 Uhr im Rahmen einer Online-Diskussion mit dem Geschäftsführer des St-Vincenz-Krankenhauses in Limburg, Herrn Guido Wernert, über die Herausforderungen der Digitalisierung im Gesundheitswesen diskutieren.
„Gerade die Corona-Pandemie hat uns erneut gezeigt, wie wichtig unsere breitaufgestellte Krankenhauslandschaft ist. Die Vernetzung zwischen Gesundheitswesen und Behörden wurde dennoch oft kritisiert und es wurde deutlich, dass das Gesundheitswesen im Bereich Digitalisierung ausbaufähig ist. Gleichzeitig hat die Pandemie dazu geführt, dass eine erhebliche finanzielle Mehrbelastung auf die Krankenhäuser zugekommen ist und sich daher die Frage stellt: Ist das alles zu finanzieren? Darüber wollen wir mit einem echten Fachmann diskutieren und freuen uns, dass wir Herrn Wernert für unsere Online-Diskussion gewinnen konnten“, so der Vorsitzender der JU Limburg-Weilburg, Frederik Angermaier.

Zugang zur Veranstaltung per schriftlicher Anmeldung oder einfach als Facebook-Live Zuschauer möglich

Wer an der Onlineveranstaltung am 01. Juli 2021 um 18:30 Uhr teilnehmen möchte, kann sich per E-Mail an Frederik Angermaier wenden (frederik.angermaier@ju-limburg-weilburg.de) oder sich unter 06434 9096305 (Anrufbeantworter kann besprochen werden) anmelden und erhält dann den Zugangslink zur Veranstaltung zugesendet. Die Online-Diskussion kann auch live auf der Facebookseite der JU Limburg-Weilburg mitverfolgt werden, allerdings kann man sich dort nur schriftlich zu Wort melden. © Frederik Angermaier

Limburg-Weilburg. Mit einem Antrag zur Kreistagssitzung am 2. Juli möchten die Fraktionen von CDU und SPD drei Ausschüsse in ihren Zuständigkeiten umstrukturieren. „Die beantragten Änderungen beruhen auf der inhaltlichen Weiterentwicklung der Themenbereiche und betreffen in erster Linie den Schulausschuss, den Wirtschaftsausschuss und den Sozialausschuss,“ so der Vorsitzende der CDU-Fraktion Christian Wendel. So soll der Themenbereich Bau dem Wirtschaftsausschuss übertragen und der Themenbereich Jugend zukünftig im Sozialausschuss beraten werden. Der Schulausschuss soll zukünftig Ausschuss für Schule, Aus- und Weiterbildung lauten und sich möglichst umfassend mit dem Thema Bildung befassen. ...weiterlesen "Neuordnung von Ausschüssen im Kreistag Limburg-Weilburg"

Limburg-Weilburg. Landrat Michael Köberle hat dem langjährigen Bürgermeister der Gemeinde Dornburg, Paul Arens, den Hessischen Verdienstorden überreicht. Christa Buschmann sowie der Landtagsabgeordnete und Kreistagsvorsitzende Joachim Veyhelmann hatten diese Auszeichnung angeregt. „Paul Arens hat sein Leben der Politik verschrieben, aber er hat sich auch darüber hinaus immer stark für die Gemeinschaft eingebracht und seine Mitmenschen unterstützt, wo es nur ging“, betonte Landrat Köberle bei der Übergabe, die in kleinem Rahmen in Frickhofen stattfand. ...weiterlesen "Landrat Köberle überreichte Paul Arens den Hessischen Verdienstorden"