Springe zum Inhalt

WEILBURG. Ab ins kühle Nass heißt es nun auch wieder im Freibad in Odersbach: Am 19. Juni öffnet das Schwimmbad seine Pforten, wie Bürgermeister Dr. Johannes Hanisch, zusammen mit Bauhofleiter Thorsten Vlegels und dem beim Bauamt für Schwimmbäder zuständigen Mitarbeiter Jörg Förger, verkündet. „Nachdem die Schwimmbäder im Landkreis im vergangenen Sommer – coronabedingt – geschlossen bleiben mussten, freuen wir uns, dass wir das Odersbacher Schwimmbad jetzt wieder in Betrieb nehmen können“, sagt Bürgermeister Dr. Hanisch. „Schließlich stellt das an den nebenan befindlichen Campingplatz angegliederte Schwimmbad sowohl für die Gäste des Campingplatzgeländes als auch für den Ort eine wichtige Einrichtung dar. Daher müssen wir für die Zukunft die grundhafte Sanierung des Freibades in den Blick nehmen“, fügt er weiter an. ...weiterlesen "Freibad in Odersbach öffnet wieder – Besuche am dem 19. Juni möglich"

Es wird wohl nichts mit einem Pilotprojekt, um bei Stausituationen auf der Autobahn die Limburger Innenstadt vom Lastwagenverkehr zu entlasten. Die Auskünfte der Autobahn GmbH des Bundes Verkehrszentrale Deutschland lassen dazu keine Hoffnung. Die Antworten der neuen Autobahnbehörde leitete der Magistrat an die Stadtverordnetenversammlung weiter, die in dieser Woche tagte. ...weiterlesen "Umleitung durch Limburg auch für die Lastwagen"

1. E-Bike gestohlen, Limburg, Konrad-Kurzbold-Straße, Mittwoch, 16.06.2021, 10:30 Uhr bis 11:55 Uhr

(wie)Am Mittwoch wurde in Limburg ein E-Bike gestohlen. Das hochwertige Fahrrad soll in der Konrad-Kurzbold-Straße/ Ecke Brückengasse an einen Fahrradständer angeschlossen gewesen sein. Zusätzlich sei der Hinterreifen mit einem Rahmenschloss gesichert gewesen. Als der 84-jährige Besitzer gegen Mittag wieder zu dem Fahrradständer zurückkehrte, wären das E-Bike sowie die Schlösser nicht mehr vor Ort gewesen. ...weiterlesen "Betrunkener fährt Motorradfahrer um, E-Bike gestohlen, Unfallflucht"

Wiesbaden. Die Hessische Landesregierung wird den digitalen Impfnachweis schrittweise bis zur Kalenderwoche 25 in den 28 hessischen Impfzentren etablieren. Bis Ende Juni 2021 ist dann die Ausstellung von digitalen Impfnachweisen möglich. Ende vergangener Woche hat der Bund damit begonnen, die technischen Voraussetzungen zu schaffen, um den digitalen Impfnachweis in allen Impfzentren bundesweit sowie in Hausarztpraxen und Apotheken ausstellen zu können. ...weiterlesen "Nach zweiter Dosis im Impfzentrum: Digitaler Impfnachweis kommt per Post"

Ab dem 01. Juli 2021 ist auch das Rathaus in Brechen wieder für den Publikumsverkehr geöffnet, und zwar ohne Terminvergabe. Bürgermeister Frank Groos reagiert damit wie einige seiner Amtskollegen auf die aktuelle Entwicklung in Corona-Pandemie.

„Die anhaltend niedrige Inzidenz im Landkreis und die erfreuliche Tatsache, dass Brechen seit heute (17.6.2021) wieder „coronafrei“ ist, nehmen wir zum Anlass, die Rathaustür ab Juli wieder für die Anliegen der Bürger*innen zu öffnen, und zwar ohne Termin.
Da wir aber trotz allem vorsichtig bleiben sollten, haben wir beschlossen, dass es beim Eintreten verpflichtend für alle ist, weiter Masken (medizinische oder FFP2- Masken) zu tragen und sich die Hände zu desinfizieren“, so der Rathaus-Chef.
Er bittet auch darum, die Abstände einzuhalten für den Fall, dass es einmal zu Wartezeiten kommt.

Die regulären Öffnungszeiten im Rathaus sind wie gewohnt
Montag – Freitag 08.00 Uhr – 12.00 Uhr
Montag – Mittwoch 13.30 Uhr – 15.30 Uhr
Donnerstag 13.30 Uhr – 18.30 Uhr

© Gemeinde Brechen

Am 17. Juni 1953, vor nunmehr 68 Jahren, traten Arbeiter in über 700 Städten und Gemeinden der damaligen DDR und Ost-Berlin in den Streik. Aus den anfänglichen Protesten gegen die Erhöhung der Arbeitsnormen entwickelte sich ein Volksaufstand für Freiheit, Demokratie und Einheit, der am 17. Juni seinen Höhepunkt fand. Im ganzen Land schlossen sich über eine Million Menschen den Protesten an und forderten den Rücktritt der Regierung und freie Wahlen. "Entgegen der kommunistischen Propaganda befanden sich die Menschen in Ost- Berlin, Leipzig oder Magdeburg nicht in einem sozialistischen Arbeiter und Bauernparadies, sondern in einer kommunistischen Parteidiktatur nach sowjetischen Muster", legt der hessische CDU-Bundestagsabgeordnete Klaus-Peter Willsch dar. ...weiterlesen "17. Juni 2021 · Gedenken an Volksaufstand in der DDR"

Limburg-Weilburg. Das diesjährige Programm der Umweltberatung des Landkreises Limburg-Weilburg für Kinder startet mit einer fünftägigen Freizeit in den Schwarzwald. Das Motto lautet „Das Geheimnis des schwarzen Waldes“ in den Sommerferien vom 18. bis 22. Juli 2021 und in den Herbstferien vom 10. bis 14. Oktober 2021. Umweltfreundlich mit der Eisenbahn geht es mit zehn Kindern im Alter von neun bis elf Jahren sowie zwei Betreuungspersonen ab Limburg ins Naturkolleg Hirzwald in St. Georgen im Schwarzwald. Dort verbringt die Gruppe erlebnisreiche Tage in der Natur mit Umweltspielen, Waldforschungen, einer Bachuntersuchung, der Herstellung von Papier aus Altpapier, einer Naturrallye und einigem mehr. Es wird gepicknickt und gemeinsam gekocht. ...weiterlesen "Ferienfreizeiten der Umweltberatung des Landkreises Limburg-Weilburg"

Limburg-Weilburg. Die Landräte Michael Köberle (Limburg-Weilburg) und Ulrich Krebs (Hochtaunuskreis) stehen gemeinsam mit den Bürgermeistern hinter den Ausbauplänen für den Weiltalweg. Aus diesem Grund trafen sich die beiden Landräte mit ihren jeweiligen Radverkehrsbeauftragten Lisa Meier-Ebert (Hochtaunuskreis) und Lars Wittmaack (Limburg-Weilburg) sowie zwei Bürgermeistern der Anrainerkommunen in Weilmünster. ...weiterlesen "Landrat und Erster Kreisbeigeordneter für den Ausbau des Weiltalwegs"

Hessen Mobil rüstet in diesem und im kommenden Jahr alle Lkw und Unimog im Betriebsdienst, insgesamt 264 Fahrzeuge, mit einem Abbiegeassistent-System nach. Damit nimmt Hessen Mobil deutschlandweit eine Vorreiterrolle unter den Bundesländern ein. Bei einem Vor-Ort-Termin auf der Straßenmeisterei in Hofheim wurden Funktionsweise und Besonderheiten des Nachrüst-Systems jetzt vorgestellt. ...weiterlesen "Abbiegeassistent-Systeme können Leben retten“ Hessen Mobil rüstet über 260 Fahrzeuge im Betriebsdienst mit elektronischem Abbiegeassistent aus"

An wen muss ich mich wenden?

Regierungspräsidium Gießen gibt Tipps zur COVID-19-Impfung durch den Betriebsarzt

Gießen. Beschäftigte können sich bundesweit in Betrieben seit 7. Juni gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 impfen lassen. Der eine oder die andere Erwerbstätige fragt sich jedoch: „Wen muss ich ansprechen, um einen solchen Impftermin zu erhalten?“ Anderen ist erst gar nicht bekannt, dass es einen Betriebsarzt für sie gibt. Das Regierungspräsidium Gießen kümmert sich in Mittelhessen unter anderem auch um die Sicherstellung der betriebsärztlichen Betreuung in Unternehmen. Die RP-Fachleute geben Tipps, worauf zu achten ist – was für Beschäftigte genauso wichtig ist, wie für Arbeitgeber. ...weiterlesen "RP Gießen gibt Tipps zur COVID-19-Impfung durch den Betriebsarzt"