Springe zum Inhalt

Marktkonzentration bei Nickel steigt – Metall ist Schlüsselrohstoff für die Energie- und Verkehrswende

Nickel gehört aktuell zu den Schlüsselrohstoffen. Durch seine spezifischen Eigenschaften kommt dem Metall auch eine zentrale Bedeutung bei der Umsetzung der Energie- und Verkehrswende zu. Die Nachfrage nach dem Rohstoff wird sich absehbar noch weiter erhöhen. Um künftige Preis- und Lieferrisiken bei der Versorgung mit dem Metall noch besser abschätzen zu können, hat die Deutsche Rohstoffagentur (DERA) in der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) eine Rohstoffrisikobewertung für Nickel durchgeführt, deren Ergebnisse heute (15.06.2021) im Rahmen einer Online-Veranstaltung Vertreterinnen und Vertretern aus Politik, Industrie und Gesellschaft vorgestellt werden. ...weiterlesen "DERA stellt Ergebnisse einer Rohstoffrisikobewertung vor"

Die bunten Monster - "Blumenschenker", "Scheibenklopfer" & Co. warnen zur Fußball-EM auch am Frankfurter Hauptbahnhof vor Taschendieben. Einige Reisende kennen sie schon, die bunten Monster (="Bumos") von www.stop-pickpockets.eu. Im März startete die Kampagne der Bundespolizei mit Plakaten, Flyern und Social Media Aktionen. An Regional- und Fernbahnhöfen gehen unsere sechs "Bumos" ("Stau-Erzeuger", "Blumenschenker", "Scheibenklopfer", "Beschmutzer", "Anrempler" und "Falscher Tourist") gemeinsam mit den Präventionsbeamten der Bundespolizei und den Präventionsteams der Deutschen Bahn in die Offensive und klären über Taschendiebstahl im Reiseverkehr auf. Bahnreisende haben so die Gelegenheit sich an Infoständen im persönlichen Gespräch über die europaweite Kampagne stop-pickpockets.eu sowie zu den Strategien der Täter zu informieren und wichtige Tipps zur Vorbeugung zu erhalten. Das Beratungs- und Informationsangebote ist zweifellos notwendig. Denn mit Lockerung von Reise- und Kontaktbeschränkungen erwartet die Bundespolizei einen Anstieg der derzeit noch relativ niedrigen Fallzahlen von Taschendiebstahl. Diese Entwicklung zeigte sich bereits nach Ende des ersten Lockdowns im Vorjahr. "Die Reisenden sollen feststellen, dass die Bundespolizei für ihre Sicherheit am Hauptbahnhof in Frankfurt am Main jederzeit aktiv und ansprechbar ist", so die Stellvertretende Dienststellenleiterin der Bundespolizeiinspektion Frankfurt am Main, Polizeirätin Madlen Gierke. ...weiterlesen "BPOL-F: Europaweit mit „Bumos“ gegen Taschendiebe"

Das Limburger Schloss ist seit vielen Jahren Baustelle, wobei der Renaissancebau und die weiteren Teile mit Kapelle und Turm im Fokus stehen. Doch zu dem Gesamtkomplex gehört auch die Scheune, die den Schlosshof zum Mühlberg und Domplatz abgrenzt. Die ehemalige Scheune soll in Zukunft vom Stadtarchiv genutzt werden, die Arbeiten zur Sanierung und Umgestaltung sind angelaufen. ...weiterlesen "Limburg: Sanierung Schlossscheune geht weiter"

Auf der B 49 zwischen den Anschlussstellen Merenberg-Ost und Merenberg-West werden am kommenden Wochenende Risse in der Mitte der Fahrbahn auf rund 150 Metern in Fahrtrichtung Limburg beseitigt. Aufgrund der Lage und der erforderlichen Sicherheitsabstände können diese Arbeiten nur unter Vollsperrung der Fahrtrichtung Limburg ausgeführt werden. ...weiterlesen "B 49: Wochenendsperrung in Fahrtrichtung Limburg zwischen den Anschlussstellen Merenberg-Ost und Merenberg-West"

Der Jungenarbeitskreis Limburg-Weilburg, bestehend aus den kommunalen Jugendpflegen Bad Camberg, Hünfelden, Weilburg, Elz, Weilmünster, Merenberg und Limburg, bietet unter der Leitung des Jugendbildungswerkes Limburg-Weilburg eine „Schnapp den Schinderhannes“-Challenge an. Über knapp 150 Kilometer folgt die Gruppe dem bekannten „Schinderhannes-Steig“ durch den Taunus. Die Strecke wird voraussichtlich auf zehn Etappen innerhalb eines Jahres aufgeteilt. ...weiterlesen "Jungenaktionstage – Auf den Spuren des legendären Räubers Schinderhannes"

1. Radmuttern am PKW gestohlen,

Hadamar, Schulstraße, Donnerstag, 10.06.2021, 20:00 Uhr bis Freitag 11.06.2021,
14:30 Uhr

(wie)In der Nacht von Donnerstag auf Freitag sollen in Hadamar an einem PKW Radmuttern abmontiert und gestohlen worden sein. Der VW Golf einer 59-Jährigen war in der Schulstraße geparkt. Als die Dame den PKW wieder benutzte, habe sie scheppernde Geräusche wahrgenommen und sich daraufhin Hilfe bei einer KFZ-Werkstatt geholt. Dort habe man entdeckt, dass an einem Hinterrad alle fünf Radmuttern gelöst und entwendet worden waren. Glücklicherweise kam es trotz des frei laufenden Rades zu keinem Verkehrsunfall. ...weiterlesen "Bedrohung mit Messer im Straßenverkehr, Brechen, LKW- Unfall mit langen Verkehrsbehinderungen, Radmuttern am PKW gestohlen…"

Aktuelle Informationen des Landkreises Limburg-Weilburg zum Corona-Virus
Limburg-Weilburg. Die Kreisverwaltung teilt mit, dass im Landkreis Limburg-Weilburg mit Stand Dienstag, 15. Juni 2021, 0 Uhr, 36 Personen aktiv mit dem Corona-Virus infiziert sind. Sie verteilen sich auf Elz (9), Weilburg (6), Limburg (4), Runkel (3), Selters (3), Hadamar (2), Weilmünster (2), Bad Camberg (2), Löhnberg (2), Hünfelden (1), Brechen (1) und Dornburg (1). ...weiterlesen "36 aktiv, 3/5 KH, 9,9 Inzidenz · B.1.167.2: 3 derzeit aktiv infizierte Personen (Familie)"

Auf Betreiben des hessischen Verkehrsministers Tarek Al-Wazir (Grüne) und der hessischen Umweltministerin Priska Hinz (Grüne), sollen in Limburg auf der Schiede und der Frankfurter Straße (B8) künftig Dieselfahrverbote gelten. Eine Durchfahrt durch den Schiede-Tunnel wäre dann für ältere Dieselfahrzeuge bis einschließlich Euronorm 5 nicht mehr möglich. Dies teilt der hessische CDU-Bundestagsabgeordnete Klaus-Peter Willsch mit. ...weiterlesen "Willsch verurteilt grüne Fahrverbotspläne für Limburg."

Wiesbaden (ots) - Im Berichtsjahr 2020 hat die Polizei in Deutschland wesentlich mehr Fälle von physischen Angriffen auf Geldautomaten als in den Vorjahren gezählt. Wie aus dem vom Bundeskriminalamt herausgegebenen Bundeslagebild "Angriffe auf Geldautomaten" hervorgeht, stieg die Zahl im vergangenen Jahr um
28,2 Prozent auf 704 Fälle (2019: 549 Fälle). ...weiterlesen "BKA: Starke Zunahme von Geldautomatensprengungen / Bundeskriminalamt veröffentlicht Bundeslagebild „Angriffe auf Geldautomaten“ 2020"