Springe zum Inhalt

Am frühen Nachmittag des 23.05.2021 meldete ein Zeuge der
Polizeistation Limburg, dass er in Hadamar-Steinbach soeben mehrere
Knallgeräusche gehört habe, die er als Schüsse aus einer Schusswaffe einordnete.
Im Rahmen der sofort eingeleiteten polizeilichen Maßnahmen wurden starke
Polizeikräfte zusammengezogen, und ein Wohnhaus welches im Rahmen der
Ermittlungen lokalisiert werden konnte, umstellt. Bei der Durchsuchung des
Hauses und der Nebengebäude, konnten die eingesetzten Beamten insgesamt 4 Hülsen
Schreckschussmunition und eine Schreckschusspistole auffinden. Bei dem
vermeintlichen Schützen soll es sich nach Angaben der Hausbewohner und des
Vermieters um einen ehemaligen Bewohner handeln. Dieser hatte sich vor dem
Eintreffen der Polizei bereits in unbekannte Richtung entfernt und konnte im
Rahmen der Fahndung nicht mehr angetroffen werden. Die Kriminalpolizei Limburg
hat die Ermittlungen übernommen, zum derzeitigen Sachstand kam es zu keiner
Bedrohung und es wurden auch keine Personen verletzt. Während des Einsatzes war
die Langstraße für den Verkehr ca. 4 Stunden gesperrt.

(C) Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden

Am Samstag fanden verschiedene Versammlungen und Veranstaltungen im Frankfurter Stadtgebiet statt. Die Frankfurter Polizei gewährleistete die friedliche Durchführung der Versammlungen und Veranstaltungen.

Zum einen spielten die Fußballvereine Eintracht Frankfurt und FSV Frankfurt. Aufgrund der Corona-Pandemie waren zu den Spielen keine Zuschauer zugelassen. Dennoch kamen ca. 200 Fans der Eintracht in der Nähe des Stadions zusammen. Diese brannten zum Teil auch pyrotechnische Gegenstände ab. Im Rahmen unseres Einsatzes wurde gegen einen Mann ein Strafverfahren wegen einer Beleidigung zum Nachteil von Polizeibeamten eingeleitet. Die Fans entfernten sich nach dem Spiel von der Örtlichkeit. ...weiterlesen "Frankfurt: Mehrere Versammlungen und Veranstaltungen im Stadtgebiet – polizeiliche Bilanz"

Unfall mit Sachschaden in Weilmünster

Am gestrigen Samstag, um 08.10 Uhr, kam es an der Kreuzung Möttauer Straße / Bruchwiesenstraße zu einem Zusammenstoß mit zwei Fahrzeugen. Eine 46-jährige Frau missachtete mit ihrem VW Transporter die Vorfahrt und kollidierte mit einer 40-jährigen Mazda Fahrerin. Glücklicherweise wurden keine Personen verletzt; es entstand ein Sachschaden von ca. 3.500 Euro. ...weiterlesen "Unfall in Weilmünster +++ Unfallfahrer alkoholisiert und berauscht"

Am frühen Sonntagmorgen um 04:49 Uhr zündeten unbekannte Täter an einer Radarsäule in der Tübinger Straße einen Sprengsatz. Die Radarsäule wurde komplett zerstört. Der Schaden beläuft sich auf 10.000 Euro. Anschließend flüchteten die Täter in unbekannte Richtung. Zur Fahndung waren neben mehreren Streifenwagen auch ein Polizeihubschrauber eingesetzt. Zeugen werden gebeten, sich beim Polizeipräsidium Ludwigsburg, Telefonnummer: 0800 1100225, zu melden.© Polizeipräsidium Ludwigsburg