Springe zum Inhalt

Der Polizeiinspektion Hachenburg wurde am 06.05.2021 gegen 14:15 Uhr ein vermisstes Kind gemeldet. Das 10-jährige Mädchen ist nach der Schule in einen nicht für sie vorgesehenen Bus gestiegen und soll diesen in Hattert verlassen haben. Dort verlor sich zunächst ihre Spur. Da zu diesem Zeitpunkt eine Gefahrenlage für das Kind nicht ausgeschlossen werden konnte, wurden umgehend Suchmaßnahmen durch die Polizei eingeleitet, die durch Kräfte der Feuerwehren Hachenburg und Hattert, sowie die Rettungshundestaffel des DRK unterstützt wurden. Gegen 16:00 Uhr konnte das Kind nach einem Hinweis aus der Bevölkerung durch die Feuerwehr festgestellt und anschließend wohlbehalten durch die Polizei an den Vater übergeben werden. Das Mädchen hat sich offenbar bei einer Freundin aufgehalten ohne ihre Eltern in ausreichender Form darüber zu informieren. 

Die Polizei Hachenburg bedankt sich auf diesem Wege ausdrücklich für die Unterstützung durch die oben genannten Organisationen, sowie die Anwohnerschaft aus Hattert. (C) PD Montabaur

Die Corona-Pandemie macht der Wirtschaft in der Region Limburg-Weilburg mit einer dritten Welle weiterhin schwer zu schaffen. Die Lage hat sich im Frühjahr 2021 nach mehr als einem Jahr jedoch stabilisiert. Nach dem Einbruch der Konjunktur im letzten Frühjahr und einem Auf und Ab im weiteren Jahresverlauf zeigt sich jetzt insgesamt ein Aufwärtstrend. ...weiterlesen "IHK-Konjunkturumfrage Frühjahr 2021: Aufschwung in Sicht"

(pa)Am Mittwoch beteiligte sich das Polizeipräsidium Westhessen an einem bundesweiten Aktionstag unter dem Motto "sicher.mobil.leben - Radfahrende im Blick". So stand an verschiedenen Kontrollörtlichkeiten im Präsidiumsbereich der Fahrradverkehr im Fokus. Das wechselhafte Wetter sorgte dabei für ein sehr unterschiedliches Aufkommen an Fahrradfahrerinnen und Fahrradfahrern. ...weiterlesen "Bundesweiter Aktionstag „Radfahrende im Blick“ – Polizei kontrolliert und berät, 05.05.2021"

- 1. Graffiti in Bundesstraßenunterführung wurde legal angebracht, Limburg, Im Ansper, 02.05.2021, 21.00 Uhr,

(pl)Die beiden Sprayer, die am Montagabend die Wände der Bundesstraßenunterführung in der Straße "Im Ansper" in Limburg mit Graffiti besprühten (wir berichteten am 04.05.2021), haben keine Straftat begangen. Es handelt es sich bei den Wänden der Unterführung um eine von der Stadt Limburg freigegebene, legale Fläche für das Anbringen von Graffiti.

2. Mehrere Reifensätze aus Lagerhalle gestohlen, Limburg, Staffel, Elzer Straße, 04.05.2021, 18.10 Uhr bis 05.05.2021, 07.15 Uhr, ...weiterlesen "Graffiti in Bundesstraßenunterführung wurde legal angebracht, Mehrere Reifensätze aus Lagerhalle gestohlen"

Hessen Mobil ist neuer Sicherheitspartner der „Aktion Abbiegeassistent“ des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI).
Bundesverkehrsminister Scheuer hat sich in einem Videostatement für das Engagement bedankt und eine entsprechende Urkunde postalisch an Hessen Mobil-Präsident Heiko Durth versendet. Die Sicherheitspartner verpflichten sich demnach, noch vor dem verbindlichen Einführungsdatum auf EU-Ebene 2024, den Fuhrpark mit Abbiegeassistenten nach- bzw. auszurüsten. ...weiterlesen "Hessen Mobil ist neuer Sicherheitspartner bei der „Aktion Abbiegeassistent“ Virtuelle Urkundenübergabe durch den Bundesverkehrsminister"

Brand von Gehölzschnitt und Unrat (Holzabfällen) in der Feldgemarkung zwischen Niederbrechen und Villmar.
Der Brand in der Windschutzhecke wurde mit dem Schnellangriff des LF20 abgelöscht. © Feuerwehr-Niederbrechen.de

https://www.feuerwehr-niederbrechen.de/berichte/2021-05-06-feueralarm-brennt-gehoelzschnitt-und-unrat-in-der-feldgemarkung-richtung-villmar.html

Was der Mensfelder Kopf und der Mount Everest gemeinsam haben

Wie kann man den MeKo mit dem Mt.Everest vergleichen? Eine gute Frage, denn mit seinen knapp 320 Höhenmetern reicht er nicht annähernd an den berühmten 8000er heran. Auch mit Gletschereis und Steilwänden lässt sich kein Vergleich herleiten. Dennoch - beide Berge haben etwas gemeinsam: Erstens eine geniale Aussicht und zweitens der hohe Besucherdruck mit allen daraus resultierenden Hinterlassenschaften.
1998 wurden der Mensfelder Kopf zum Naturschutzgebiet ausgewiesen. Grund dafür waren die wildwachsenden Heidekräuter auf dem 7,17 ha großen Areal. Auf ihr liegt das Fauna-Flora-Habitat-Gebiet Mensfelder Kopf (FFH-Nr. 5614-302; 35,11 ha). ...weiterlesen "Mensfelder Bürger kümmern sich um das Naturschutzgebiet"

Aktuelle Informationen des Landkreises Limburg-Weilburg zum Corona-Virus

Limburg-Weilburg. Die Kreisverwaltung teilt mit, dass im Landkreis Limburg-Weilburg mit Stand Donnerstag, 6. Mai 2021, 0 Uhr, 599 Personen aktiv mit dem Corona-Virus infiziert sind. Sie verteilen sich auf Limburg (120), Weilburg (46), Villmar (46), Mengerskirchen (43), Dornburg (41), Beselich (41), Hadamar (38), Bad Camberg (33), Elz (31), Waldbrunn (26), Hünfelden (24), Weilmünster (23), Runkel (22), Selters (18), Löhnberg (18), Brechen (14), Elbtal (7), Weinbach (5) und Merenberg (3). ...weiterlesen "Inzidenz 185,6, 599 aktiv, 266 verstorben, 39/14 KH, 36313 geimpft"

Am Montag, 10. Mai, wird die Diezer Straße wieder zur Baustelle. Während im vergangenen Jahr auf der stadteinwärts führenden Straßenseite die Versorgungsleitungen erneuert wurden, steht nun der Abschnitt stadtauswärts zwischen der Parkstraße und dem WERKStadt-Kreisel an. Die Arbeiten haben Auswirkungen auf den Verkehr der Diezer Straße und auch auf die Wegeführung der Fußgänger. ...weiterlesen "Limburg: Diezer Straße wird zur Baustelle"

Mit dem Taiwan Fellowship 2022 fördert die taiwanische Regierung auch im kommenden Jahr Forschungsaufenthalte für Wissenschaftler in den Sozial- und Geisteswissenschaften in Taiwan. Dies teilt der hessische CDU-Bundestagsabgeordnete und Vorsitzende des Freundeskreises Berlin-Taipeh Klaus-Peter Willsch mit. ...weiterlesen "Taiwan Fellowship fördert auch in 2022 Forschungsaufenthalte in den Sozial- und Geisteswissenschaften in Taiwan"