Springe zum Inhalt

Mario Bauer (Geschäftsführer StarCom-Bauer GmbH und Initiator der Aktion HeyAlter! Im Landkreis Limburg-Weilburg), Judith Lehnert (Schulleiterin Freiherr-vom-Stein Schule) mit Jan-Carsten Klan (Mitarbeiter ServiceCenter) und Felix Flöck (Auzubildender)

Zum Videoschnipsel gelangen Sie hier: https://fb.watch/5g4MZYIUUe/  (kopieren und in Ihren Browser kopieren)

Hünfelden. Nun sind es 42 Endgeräte, die an der Dauborner Schule aus der ehrenamtlichen Aktion „Hey,Alter!“ überreicht werden konnten. StarCom-Bauer Geschäftsführer Mario Bauer hat die Aktion im Februar in unserer Region gestartet. Die bis jetzt 81 in Heringen bei StarCom-Bauer abgegebenen PCs wurden nach den Vorgaben der Datenschutzgrundverordnung gelöscht, die Gehäuse gereinigt, desinfiziert und für die neue Aufgabe vorbereitet. Die im April 2020 in Braunschweig gegründete Initiative Hey, Alter! sammelt bundesweit mit regionalen Partnern gebrauchte aber funktionsfähige Rechner von Unternehmen und Privatpersonen, um Schüler*innen zu mehr Chancengleichheit zu verhelfen und sie beim Start in die digitale Zukunft zu unterstützen. Da das Projekt von Spenden lebt, ist es auf die Unterstützung von Unternehmen und Privathaushalten angewiesen. Gesucht werden Laptops oder Rechner, optimalerweise inklusive Kamera und Mikrofon, am besten mit Tastatur und Maus, gerne auch Tablets. Die Rechner sollten mindestens einen 2 GHz Dual Core Prozessor und 4 GB RAM haben, alle Komponenten funktionsfähig sein. Aber auch Zubehör sowie finanzielle Hilfen für Ersatzteile und Räumlichkeiten zum Lagern und Aufarbeiten werden dringend benötigt. Die durchweg positive Rückmeldung von den Schüler/innen und Eltern durfte Mario Bauer bei der jetzt erfolgten Übergabe weiterer 16 Geräte durch Schulleiterin Judith Lehnert von der Freiherr-vom-Stein Schule in Dauborn erfahren. Stellvertretend für alle mit der Aktion bei StarCom-Bauer betreuten Mitarbeiter waren Jan-Carsten Klan (Mitarbeiter ServiceCenter) und Felix Flöck (Auszubildender) bei der Übergabe dabei. Der Bedarf ist ungebrochen groß, denn noch gelten die Einschränkungen und der Distanz-Online-Unterricht ist an der Tagesordnung. Mehr Infos unter https://heyalter.itsystemhaus.net. © FOTO-EHRLICH.de 

Spielen, reden, nicht alleine sein
Tagespflege im Seniorenzentrum Mutter-Teresa-Haus in Niederbrechen

Die Tagespflege des Caritasverbandes für den Bezirk Limburg bietet älteren Menschen die Möglichkeit, tagsüber im Seniorenzentrum Mutter-Teresa-Haus betreut zu werden. Aufgrund der Corona-Hygienemaßnahmen findet die Tagespflege, für die ein eigenes Schutzkonzept erstellt wurde, getrennt von den Bewohnerinnen und Bewohnern der Einrichtung in einem separaten, gemütlichen Raum statt. ...weiterlesen "Tagespflege im Seniorenzentrum Mutter-Teresa-Haus in Niederbrechen"

Am gestrigen Sonntagabend, den 02. Mai 2021, kam es auf der Bundeautobahn 3 zu einem tödlichen Verkehrsunfall. Ein Lkw erfasste in Höhe des Frankfurter Flughafens zwei Pkw und zwei Personen, die sich auf dem Seitenstreifen aufhielten. Ein 35-jähriger Mann und eine 27-jährige Frau wurden bei dem Zusammenstoß tödlich verletzt. Der 31-jährige Fahrer eines Sattelzuges erlitt einen Schock. Es kam zu einer mehrstündigen Sperrung der Fahrbahn. ...weiterlesen "F-BAB 3: Tödlicher Verkehrsunfall"

Am 1. Mai 2021 kam es zu unterschiedlichen Versammlungen mit Aufzügen im Stadtgebiet.

So wurde bei der Versammlungsbehörde etwa ein Aufzug des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) unter dem Motto "Solidarität ist Zukunft" angemeldet. Dieser startete an der Hauptwache, führte durch die Innenstadt und endete am Opernplatz - dort fand auch die Abschlusskundgebung statt. In der Spitze nahmen bis zu 3000 Personen an der Versammlung teil. ...weiterlesen "F-Innenstadt/Gallus: Friedlicher und gewalttätiger Protest am Tag der Arbeit in Frankfurt"

1. Mehrere Straftaten bei einer Fahrt, Niederhadamar, Mainzer Landstraße, 02.05.2021, gg. 20.25 Uhr

(ho)Gleich mehrere Straftaten hat gestern Abend ein 25-jähriger Rollerfahrer mit einer einzigen Fahrt begangen. Aufgefallen war der Mann, da er mit dem Kleinkraftrad ohne Helm unterwegs war und daher von der Polizei kontrolliert wurde. ...weiterlesen "Mehrere Straftaten bei einer Fahrt, Lkw mit Farbe beschmiert, Motorrad gestohlen"

Über 17.000 Kinder beteiligen sich am morgigen „Sauberhaften Kindertag“

„Trotz der derzeit schwierigen Bedingungen haben sich fast 500 Kitas mit über 17.000 Kindern für unseren „Sauberhaften Kindertag“ angemeldet. Bei der landesweiten Müllsammelaktion erleben Kinder und Jugendliche die Bedeutung von Umwelt- und Ressourcenschutz hautnah. Die Kinder sammeln achtlos in die Landschaft geworfenen Müll und führen ihn einer ordnungsgemäßen Entsorgung zu“, sagte Umweltministerin Priska Hinz. Der „Sauberhafte Kindertag“ findet morgen, am 4. Mai statt. ...weiterlesen "Getrennt Müll sammeln – gemeinsam die Umwelt schützen"

Eine kleine Freude haben Mitarbeiterinnen der Limburger EhrenamtsAgentur den Bewohnerinnen und Bewohnern des Heppelstifts gemacht. Mit einem ganzen Korb handgeschriebener Briefe und Karten haben die Ehrenamtlichen dem Seniorenwohnheim des Caritasverbands einen Besuch abgestattet. Hausleiter Andre Antweiler und Betreuer Willi Raab haben die Briefe und Karten gerne entgegen genommen und sich anschließend um die Verteilung im Haus gekümmert. Sie sind überzeugt, dass die Aktion, gerade in der jetzigen Zeit, den Bewohnerinnen und Bewohnern des Heppelstifts ein Lächeln ins Gesicht zaubern wird.

Bei der sogenannten Glückspost handelt es sich um liebevoll geschriebene Karten und Briefe, die einzig und allein dem Zweck dienen, den Bewohnerinnen und Bewohnern des Heppelstifts eine kleine Freude zu bereiten. Die LEA will diese Aktion fortsetzen und weitere Karten und Briefe schreiben, um damit auch die Bewohnerinnen und Bewohner weiterer Einrichtungen in Limburg mit der Glückspost zu überraschen. © Stadt Limburg

Innenminister Peter Beuth: „Bringen Corona-Schutzimpfungen in die Betriebe“
Dritte Säule der Impfkampagne in Hessen in vier Testbetrieben gestartet /
Innenminister Peter Beuth besucht Impfzentrum der B. Braun Melsungen AG

Wiesbaden. Hessen hat heute in vier großen Unternehmen den Testbetrieb der betriebsärztlichen Corona-Schutzimpfungen gestartet. Ab Juni 2021 plant der Bund – analog zum Verfahren bei Hausärzten – auch die Betriebsärzteschaft mit Wirkstoffen für die Corona-Schutzimpfung zu versorgen. In Hessen beginnt bereits heute in vier Unternehmen ein Pilotverfahren, um die Corona-Schutzimpfungen in die Betriebe zu bringen und das großflächige Impfen in den betriebsärztlichen Strukturen zu erproben. Hierfür stellt das Land dem Pharmaunternehmen Merck KGaA aus Darmstadt, der Sanofi-Aventis Deutschland GmbH aus Frankfurt, der Melsunger B. Braun SE sowie der Marburger Pharmaserv GmbH insgesamt zunächst rund 10.000 Impfdosen zur Verfügung. ...weiterlesen "Dritte Säule der Impfkampagne in Hessen in vier Testbetrieben gestartet"

Bonn, 3. Mai 2021. Ein Großteil der erfolgreichen Angriffe auf IT-Systeme mit Microsoft Windows 10 lässt sich bereits mit den im Betriebssystem vorhandenen Bordmitteln erkennen oder verhindern. Um die nötige Konfiguration des Betriebssystems zu erleichtern, hat das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) im Rahmen der "Studie zu Systemaufbau, Protokollierung, Härtung und Sicherheitsfunktionen in Windows 10" (SiSyPHuS Win10) Handlungsempfehlungen zur Absicherung der Windows-Systeme in deutscher und englischer Sprache veröffentlicht. Ein Fokus bei der Erstellung lag auf der einfachen Umsetzung und praktischen Anwendung. Daher stellt das BSI die empfohlenen Konfigurationseinstellungen als direkt in Windows importierbare Gruppenrichtlinienobjekte (GPO) zum Download bereit - ein Service, der schnell und sicher ist. ...weiterlesen "Windows 10: BSI stellt Sicherheitseinstellungen zur Verfügung"