Springe zum Inhalt

Aktuelle Informationen des Landkreises  Limburg-Weilburg zum Corona-Virus

Limburg-Weilburg. Die Kreisverwaltung teilt mit, dass im Landkreis Limburg-Weilburg mit Stand Dienstag, 13. April 2021, 12 Uhr, 635 Personen aktiv mit dem Corona-Virus infiziert sind. Sie verteilen sich auf Limburg (177), Hadamar (68), Weilburg (43), Elz (42), Weinbach (39), Beselich (37), Hünfelden (37), Runkel (28), Dornburg (24), Bad Camberg (24), Waldbrunn (23), Mengerskirchen (21), Brechen (14), Weilmünster (13), Merenberg (11), Löhnberg (9), Selters (9), Villmar (8) und Elbtal (8). ...weiterlesen "635 aktiv-davon 333 britische Mutation, Brechen (14), Inzidenz 217,0, 22.503 geimpft, 27/12 KH, 248 verstorben"

1. Aufgefundene Weltkriegsmunition entschärft, Elbtal, Hangenmeilingen, Bereich Bundesstraße 54, 12.04.2021, 19.00 Uhr,

(pl)Am Dienstagmittag wurden bei Hangenmeilingen im Bereich eines parallel zur B
54 verlaufenden Feldweges mehrere aufgefundene Wurfgranaten entschärft. Ein Spaziergänger hatte die Weltkriegsmunition am Montagabend aufgefunden und die Polizei verständigt. Durch die hinzugezogenen Experten des Kampfmittelräumdienstes wurde der Fund noch am Abend begutachtet und dann am Dienstagmittag unschädlich gemacht. Für den Zeitraum der Entschärfung mussten die in der Nähe befindliche B 54 sowie K 482 nach ...weiterlesen "Aufgefundene Weltkriegsmunition entschärft, Hase ausgewichen – Kollision mit Lkw"

Am Freitag, 16. April, müssen in Limburg wieder Bäume aufgrund von Schädlingsbefall gefällt werden. Diesmal sind es die Ahornbäume entlang des Dietkircher Wegs, die entfernt werden müssen. Die Arbeiten finden in dem Bereich zwischen der Autobahnunterführung und der Kreuzung zwischen Dietkircher Weg/Mundipharmastraße und Höhenstraße statt. Dazu werden der in Richtung Dietkirchen verlaufende Geh- und Radweg am Freitagmorgen gesperrt, es kann auch zu kurzfristigen Behinderungen des Kraftfahrzeugverkehrs in Fahrtrichtung Dietkirchen kommen. ...weiterlesen "Limburg: Kranke Ahornbäume werden entsorgt"

Ein Jugendpark, eine Sportanlage für alle Generationen, ein Abenteuerspielplatz und eine Wohnungstauschbörse – der Magistrat der Stadt Limburg hat beschlossen, für diese Projekte im Rahmen des Städtebauförderprogramms „Sozialer Zusammenhalt“ Fördergelder bei Bund und Land beantragen. Über die einzelnen Projekte berät die Stadtverordnetenversammlung dann im Rahmen des Haushalts. Mit einem Bescheid durch das Ministerium ist im Herbst 2021 zu rechnen. ...weiterlesen "LM: Vom Abenteuerspielplatz bis zur Sportanlage"

Edelgemüse auf dem Prüfstand

Regierungspräsidium Gießen testet die Spargelqualität und gibt Tipps für den Einkauf

Gießen/Mittelhessen. Klassisch mit Kartoffeln, Schinken und Sauce Hollandaise? Oder doch lieber fein mariniert vom Grill? Spargelfreunde haben in den kommenden Wochen wieder ausreichend Gelegenheit, ihren Gaumen zu verwöhnen. Die Spargelsaison hat begonnen. „Egal, ob ich ihn im Supermarkt, auf dem Wochenmarkt, am Verkaufsstand an der Straße oder direkt beim Erzeuger kaufe – die Qualität muss stimmen. Deswegen sind die Fachleute des Regierungspräsidiums Gießen in diesen Tagen wieder in Erzeuger- und Großhandelsbetrieben in ganz Hessen unterwegs, um den Spargel genauer unter die Lupe zu nehmen“, berichtet Regierungspräsident Dr. Christoph Ullrich. ...weiterlesen "RP Gießen testet die Spargelqualität und gibt Tipps für den Einkauf"

Limburg-Weilburg. Die Anzahl an Falschmeldungen, sogenannten „Fake News“, nimmt immer mehr zu. Insbesondere in den aktuellen Corona-Zeiten gibt es viele Desinformationen und Verschwörungsmythen. Durch die Verunsicherung, die die politischen, wirtschaftlichen und sozialen Folgen der Pandemie hervorrufen, wenden sich aktuell wieder mehr Menschen der angeblich „großen Verschwörung“ zu. In einem Vortrag mit Diskussion am 29. April 2021 um 19 Uhr erläutert der HR-Journalist Volker Siefert gängige Muster, die sich hinter den Desinformationskampagnen verstecken. Er erklärt außerdem, wie sich Bürgerinnen und Bürger selbst stärken können, solche Strategien zu erkennen und nachzuvollziehen. Volker Siefert beschäftigt sich als freier Journalist mit politisch und religiös motiviertem Extremismus und recherchiert zu den Quellen und der Wirkung gesteuerter „Fake News“ und Desinformationen. Der Vortrag wird vom Deutschen Kinderschutzbund (DKSB), Kreisverband Limburg-Weilburg e.V., veranstaltet und findet online über eine Videokonferenzsoftware statt. Die Moderation übernimmt Susanne Kolb von der Regionalstelle Süd des „Beratungsnetzwerks Hessen – gemeinsam für Demokratie und gegen Rechtsextremismus“. Die Veranstaltung wird mit Mitteln des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ (VIDETO) gefördert. Interessierte Teilnehmerinnen und Teilnehmer können sich bis zum 27. April 2021 unter willkommen@dksb-lm.de bei Patricia Schubert anmelden. Nach der Anmeldung wird ein Link zum Vortrag mit Diskussion zugesendet. © Landkreis Limburg-Weilburg

Landrat und Erster Kreisbeigeordneter übergaben virtuell Zukunftsfonds-Förderbescheide
Limburg-Weilburg. Auf Initiative von Landrat Michael Köberle hat der Kreistag die Einrichtung des Zukunftsfonds Limburg-Weilburg – Stark und Innovativ – beschlossen. Ziel des Fonds ist die Stärkung der ländlichen Regionen des Landkreises Limburg-Weilburg im Hinblick auf Infrastruktur und Mobilität, insbesondere für ältere Menschen. Hierzu zählen auch die Förderung und Ausbildung im kommunalen Brandschutz sowie der in den Fokus rückende ...weiterlesen "Kommunen können wichtige Projekte zur Infrastruktur umsetzen"