Springe zum Inhalt

(hol) Gestern Abend nahm die Polizei einen Mann in Sachsenhausen fest. Offenbar hatte er es auf Damenunterwäsche abgesehen, die auf den Balkonen zum Trocknen hing.

In der Zeit zwischen 21:30 Uhr bis 23:30 Uhr überstieg der 45-jährige Tatverdächtige in der Beuthener Straße mehrere Balkonbrüstungen und gelang so auf die dazugehörigen Balkone. ...weiterlesen "F-Sachsenhausen: Balkonkletterer mit Vorliebe für Damenunterwäsche"

Mit zwei Millionen Euro unterstützt Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner in Zusammenarbeit mit der Kulturstaatsministerin, Monika Grütters, ab dem 1. April 2021 die Entwicklung und Modernisierung von Landwirtschaftsmuseen in ländlichen Räumen. Das neue Soforthilfeprogramm ist Teil des Soforthilfeprogramms Heimatmuseen und landwirtschaftliche Museen 2021 der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM). Durchgeführt wird die Maßnahme vom Deutschen Verband für Archäologie e.V. (DVA). Dies teilt der CDU-Bundestagsabgeordnete Klaus-Peter Willsch mit. ...weiterlesen "Willsch: Zwei Millionen Euro Unterstützung für landwirtschaftliche Museen in ländlichen Räumen"

• Arbeitslosenquote sinkt im März im Gesamtbezirk um 0,3 Prozentpunkte auf 5,3 Prozent • LDK: 344 Arbeitslose weniger als im Vormonat, 891 mehr als vor einem Jahr • LM-WEL: 282 Arbeitslose weniger als im Februar, 794 mehr als im Vorjahr • Anteil der Langzeitarbeitslosen steigt • LDK: 37 Betriebe zeigten im März für 239 Arbeitnehmer Kurzarbeit an • LM-WEL: 37 Betriebe zeigten im März für 428 Arbeitnehmer Kurzarbeit an • Im LDK arbeiteten im Oktober 2020 insgesamt 7812 Arbeitnehmer in 766 Betrieben kurz (Kurzarbeiterquote 8,2 Prozent) • In LM-WEL arbeiteten zur gleichen Zeit 2.648 Arbeitnehmer in 438 Betrieben kurz (Kurzarbeiterquote 5,4 Prozent) ...weiterlesen "Der Arbeitsmarkt im Agenturbezirk Limburg-Wetzlar: Pandemie hinterlässt Spuren"

- 1. Nachtrag zur gestrigen Pressemitteilung: Einbruch in Bürogebäude,

(pl)Hinsichtlich des Einbruchs in ein Bürogebäude in der Frankfurter Straße in Weilburg kann der Tatzeitraum von zehn Tagen genauer eingegrenzt werden. Demnach fand der Einbruch zwischen Freitagnachmittag und Sonntagnachmittag statt. Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Limburger Kriminalpolizei unter der Telefonnummer (06431) 9140-0 in Verbindung zu setzen.

2. Brennender Müllcontainer, Weilburg, Pommernstraße, 30.03.2021, 01.10 Uhr, ...weiterlesen "Passanten belästigt und Reiterin unsittlich am Bein berührt, Brennender Müllcontainer, Radlader beschädigt, Motorradkontrollen"

Es geht los mit der Gutscheinaktion „Das LimburgPLUS“. Bürgerinnen und Bürger können ab Donnerstag, 8 Uhr, im Online-Shop der Stadt Limburg unter https://gutschein.limburg.de, mit einem Klick auf „SHOP“ in der Menüleiste, die digitale Variante des Zuschuss-Gutscheins erwerben. ...weiterlesen "Startschuss für „Das LimburgPLUS“"

Unter Einhaltung der aktuell geltenden Regeln haben sich zwei Bürger der Gemeinde heute privat angeschickt und im kleinsten Rahmen der Natur geholfen. So wurde der Radweg R8 von der Kelterei bis zur Brücke am Bahnhof Oberbrechen und zurück nach Niederbrechen von Müll befreit, dass die Natur auch wieder durchatmen kann.

Für den Mittwoch,31.03.2021 ist ein weiterer Arbeitseinsatz geplant, wer helfen möchte, kann gerne mitmachen. Sicherheitsweste, Handschuhe und wetterfeste Kleidung ist bitte mitzubringen.

Treffpunkt ist um 10h an der gelben Tankstelle Richtung Lindenholzhausen. Danke für Euren Einsatz!

Limburg-Weilburg. Mit Freude stellt die Leitung des Impfzentrums des Landkreises Limburg-Weilburg fest, dass weniger als einen Tag nach der Veröffentlichung des Postfachs standby@limburg-weilburg.de bereits über 1.400 Anträge (Tendenz stark steigend) zur Aufnahme auf die Nachrückerliste eingegangen sind. Die Leitung bittet an dieser Stelle um Verständnis, dass aufgrund des hohen Aufkommens, abgesehen von der automatisierten Eingangsbestätigung, nur in Einzelfällen individuelle Rückmeldungen gegeben werdenkönnen. Durch die Aufnahme auf die Nachrückerliste entsteht kein Anspruch auf eine Impfung beziehungsweise auf die Auswahl eines bestimmten Wirkstoffs. Maßgebend ist auch weiterhin der offizielle Weg über die Terminvergabe des Landes Hessen. Die Nachrückerliste stellt keinen Sonderweg abseits der Terminvergabe des Landes dar, sondern dient lediglich der Verhinderung des Verfalls von Impfstoffen. Eine Garantie zur Impfung innerhalb eines bestimmten Zeitraumes erwächst dadurch nicht. (C) Landkreis Limburg-Weilburg

Regierungspräsidium Gießen appelliert an Halter von Weidetieren, nicht benötigte Zäune abzubauen – Wer ein verheddertes Tier findet, sollte vorsichtig sein

Gießen. Die Sonne scheint, die Temperaturen steigen, Gras und andere Pflanzen wachsen. Viele Wildtiere kommen jetzt vermehrt zum Äsen auf die Felder. Gleichzeitig mehren sich die Fälle, in denen sich Rehe und Hirsche in Weidezäunen verfangen. In den vergangenen Wochen wurden die Beschäftigten des Dezernats für Veterinärwesen und Verbraucherschutz des Regierungspräsidiums Gießen vermehrt über solche Vorfälle informiert. ...weiterlesen "Weidezäune werden zur tödlichen Falle für Wild"