Springe zum Inhalt

Wiesbaden (ots) - Am Donnerstag, den 18.03.2021 gegen 14:00 Uhr wurde der Polizei ein auffällig fahrender LKW (3,5-Tonner) mit tschechischer Zulassung gemeldet, welcher auf der A3 in südlicher Richtung zwischen Limburg und Bad Camberg starke Schlangenlinien und auch sehr langsam fahren würde. ...weiterlesen "POL-WI: Meldung über einen schwer alkoholisierten LKW-Fahrer"

Die Vertreter der heimischen Verkehrsunternehmen haben sich in der jüngsten Sitzung des Verkehrsausschusses der IHK Limburg für eine baldige Freigabe der Bundesstraße B 49 als Kraftfahrstraße im vierspurigen Abschnitt zwischen Limburg und Löhnberg ausgesprochen. ...weiterlesen "Standort und Verkehr·B 49 als Kraftfahrstraße freigeben"

Vergangene Nacht beschädigten Unbekannte die Fenster und Außenfassade der Filiale eines Geldinstituts im Dornbusch, indem sie diese mit Farbe beschmierten. Zudem wurde in den vergangenen Nächten Gebäude eines Wohnungsbauprojekts im Nordend mit "Farbbomben" beworfen. ...weiterlesen "F-Dornbusch/Nordend: Farbattacken auf verschiedene Gebäude"

Limburg: Markthalle lädt zum Testen ein

Gemütlich ist es nicht, muss es auch nicht sein. Dafür gibt es Platz in Hülle und Fülle in der Limburger Markthalle. Eine natürliche Belüftung ist vorhanden, Parkplätze auf dem Marktplatz stehen zur Verfügung. Was noch fehlte, ist ergänzt worden: Ein kleines Zelt, Stühle und Tische, Hygienespender, Abstands- und Richtungsmarkierungen auf dem Betonboden. Es ist alles da, was ein Corona-Testzentrum braucht. ...weiterlesen "Stadt zeigt viel Tempo beim Aufbau des Testzentrum"

Die Kunstsammlungen der Stadt Limburg wollten am Samstag, 20. März, mit der Ausstellung „Verbergen und Zeigen“ und Werken der in Berlin lebenden Künstlerin Lilla von Puttkammer in das neue Ausstellungsjahr starten und die Türen für Besucherinnen und Besucher wieder öffnen. ...weiterlesen "Limburgs Kunstsammlungen sagen Ausstellung ab"

Landrat Michael Köberle freut sich über neue Fachstelle für Demokratieförderung
Alltagsrassismus und Extremismus den Kampf ansagen

Limburg-Weilburg. Im „Gruppen-Chat“ werden immer mehr rechtsextreme und menschenfeindliche Bilder verbreitet, antisemitische Verschwörungserzählungen drängen aus dem Internet vor ins reale Leben – Extremismus und Verfassungsfeindlichkeit nehmen zu. Der Landkreis Limburg-Weilburg will diesem Trend mit der Einrichtung einer neuen Fachstelle entgegenwirken. „Vorsicht, Vorurteile!“ Im Rahmen eines Aktionstags gegen Alltagsrassismus klebt nun ein Aufkleber mit diesem Schriftzug vor dem Limburger Kreishaus und bringt hoffentlich so manchen Passanten zum Nachdenken. Denn zu viele Menschen gehen einfach über Rassismus hinweg und schreiten nicht ein, wenn andere angefeindet werden. Um den Blick für dieses Problem zu schärfen, ist in der Kreisverwaltung seit Anfang März 2021 eine Fachstelle für Demokratieförderung und phänomenübergreifende Extremismusprävention (kurz: DEXT) eingerichtet worden. „Mit der Einrichtung der Fachstelle wollen wir uns aktiv und öffentlich gegen ...weiterlesen "Landrat Michael Köberle freut sich über neue Fachstelle für Demokratieförderung"

Frankfurt/Main (ots) - Am Mittwochabend, den 17. März, konnte die Bundespolizei am Flughafen Frankfurt einen Mann von einem Flug aus Brüssel vorläufig festgenehmen, gegen den ein Haftbefehl der französischen Behörden vorliegt. ...weiterlesen "BPOLD FRA: Haftbefehl wegen sexueller Ausbeutung und Missbrauch von Kindern – Bundespolizei nimmt Beschuldigten fest"

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag (18.03.2021) haben Unbekannte im Bereich des "The Squaire" am Frankfurter Flughafen mutmaßlich einen Stapel Papiertaschentücher auf einer öffentlichen Toilette angezündet.

Nachdem zunächst ein Zeuge um Mitternacht die brennenden Papiertücher gemeldet hatte, konnten diese zügig von der Feuerwehr gelöscht werden. Es kam dabei zu keiner Gefährdung von Personen. An einigen Fliesen in der Toilette entstand jedoch geringer Sachschaden.

Das Brandkommissariat hat in der Sache die Ermittlungen aufgenommen.

© Polizeipräsidium Frankfurt am Main 

1. Mülltonnen in Flammen, Weilburg, Ostpreußenstraße, 17.03.2021, 23.00 Uhr,

(pl)Am Mittwochabend brannten in der Ostpreußenstraße in Weilburg zwei Papiermülltonnen eines Mehrfamilienhauses. Eine Anwohnerin wurde gegen 23.00 Uhr auf die brennenden Tonnen aufmerksam und versuchte daraufhin das Feuer mit Eimern voll Wasser zu löschen. Als dies jedoch nicht gelang, verständigte ein vorbeikommender Spaziergänger die Feuerwehr, welche den Brand löschte. ...weiterlesen "Etwa zwei Dutzend Rundballen Silage-Futter gestohlen, Mülltonnen in Flammen, Berauscht mit dem Auto unterwegs"

Das Bundeskabinett hat beschlossen, das im Zuge der Corona-Pandemie aufgelegte Sonderprogramm „Ausbildungsplätze sichern“ zu verlängern und die Mittel aufzustocken. Das teilt der Bundestagsabgeordnete Klaus-Peter Willsch (CDU) mit. ...weiterlesen "Zur weiteren Unterstützung während der Pandemie – Bundesregierung verlängert Programm „Ausbildungsplätze sichern“"