Springe zum Inhalt

Die Markthalle am Marktplatz in der Limburger Ste.-Foy-Straße wird ab Montag zum Testzentrum. Dort finden Corona-Schnelltests statt. Die Stadt Limburg stellt die Markthalle nach Angaben von Bürgermeister Dr. Marius Hahn kostenfrei zur Verfügung. Die Bürgerinnen und Bürger haben die Möglichkeit, einen kostenfreien Schnelltests pro Woche vornehmen zu lassen. Bei einem positiven Schnelltest in der Markthalle soll es sofort einen PCR-Test geben, der wesentlich genauer ist.
Das Testzentrum in der Markthalle wird von vier Apothekern angeboten, die mit Standorten in Limburg und Elz vertreten sind. Am Mittwoch hatten der Bürgermeister und der 1. Stadtrat Michael Stanke die Markthalle als Ort für ein Testzentrum ins Spiel gebracht. Am Freitagmorgen gab es in der Halle einen Besichtigungstermin mit Vertretern der Verwaltung und der Apotheken. Nach dem Termin wurde sofort mit den Reinigungsarbeiten begonnen, am Samstag soll ein kleines, beheiztes Zelt in der Markthalle aufgebaut werden.
Am Montag, 15. März, ist dann um 8 Uhr der Start der Tests geplant, zwei Teststraßen sollen dabei zur Verfügung stehen. Nach Einschätzung von Hahn und Stanke bietet sich die Markthalle als Testzentrum an, da dort alles ebenerdig angelegt und reichlich Platz für begegnungsfreie Abläufe vorhanden ist; zudem steht auf dem Marktplatz eine ausreichende Parkfläche für Personen zur Verfügung, die mit dem Auto zum Test kommen. Gesucht wird nun noch ein geeigneter Standort für ein Testzentrum mitten in der Stadt. © Stadt Limburg

26.724 Wahlberechtigte konnten in Limburg an der Lahn heute über ihre/n neue/n Bürgermeister/in entscheiden. Mit einer Wahlbeteiligung von 49,55 %  gab es 1,54% (204) ungültige und 98,46% gültige Stimmen. 

Das vorläufige Ergebnis des Abends (Stand 21.50 Uhr) weist damit folgende Verteilung aus:

Birgit Geis 1.254 Stimmen 9,62 %
Maximilian Acht 666 Stimmen 5,11 %
Stefan Laux 5.263 Stimmen 40,37 %
Dr. Marius Hahn 5.854 Stimmen 44,90 %

Somit findet am 28.03.2021 eine Stichwahl statt zwischen dem aktuellen Bürgermeister Dr. Marius Hahn und Stefan Laux.

 

 

Brechen. In der Spitze 37 TeilnehmerInnen waren extrem gespannt beim Online-„Onboarding“-Meeting. Im nächsten Jahr feiert die Gemeinde Brechen 1250-Jahrfeier und neben vielen anderen Veranstaltungen steht auch ein Theaterprojekt der Gemeinde auf dem Programm, welches von der Theaterpädagogin Cara Basquitt geleitet wird. Dabei wird sie unterstützt von Alexander Fischbach, Doris Hecker und Gregor Beinrucker vom Historischen Arbeitskreis Brechen, die bereits an der Zusammenstellung von Geschichten, Fakten und Dokumenten arbeiten, die u.a. als Materialgrundlage für das Theaterstück dienen.

Cara, selbst in Brechen fest verwurzelt, hat bereits mehrere Projekte im Ort und darüber hinaus realisiert. Im Onboarding ging es vorrangig darum, nach einer Vorstellung der Idee erste Strukturierungen des Projektes vornehmen zu können. Geplant ist ein maximal dreistündiges, durch eine Pause geteiltes, Theaterstück mit 12-15 Spielszenen aus der Geschichte der beiden Ortsteile Nieder- und Oberbrechen. Als Spielort ist entweder die Emstalhalle oder die Kulturhalle vorgesehen. So ergaben sich sehr schnell zahlreiche Verantwortlichkeiten, die hochaktiv übernommen wurden. Mit großer Begeisterung freuen sich die Menschen sowohl auf das Fest als auch auf ihre Rollen und diese sowohl auf der Bühne als auch drumherum. ...weiterlesen "1250-Jahrfeier von Nieder- und Oberbrechen in 2022: das Theatergruppen– Onboarding-Meeting erfolgte online"

Dass Laienchöre/-ensembles trotz der anhaltenden Corona-Pandemie und dem Ausfall von gemeinsamen Präsenzproben etwas schaffen können, das haben die Voice Boys der Concordia Niederbrechen jetzt unter Beweis gestellt: Auf Anregung und unter Leitung ihres rührigen Chorleiters Michael Knopke haben die 12 Sänger nun einen Chorsatz eines Stückes der Dorfrocker „Auf das Leben“ produziert.

...weiterlesen "Brecher „Voice Boys“ produzieren ihr 1.Chorvideo „…auf das Leben!“"

E-Bike Diebstahl in Dornburg Frickhofen

In der Zeit vom Sonntag, 07.03.2021, 16:oo Uhr bis Samstag, 13.03.2021, 17:00
Uhr wurde aus einem verschlossen Kellerraum eines Mehrfamilienhauses in 65599
Dornburg-Frickhofen, Germbacher Weg ein E-Bike entwendet.

Die unbekannten Täter verschafften sich Zutritt, indem sie das Vorhängeschloss
des Kellerverschlages aufschnitten.

Es handelt sich um ein E-Bike der Marke Cube, Typ: Reaction Hybrid Race 625 in
einem auffälligem pink-lila, im Wert von ca. 3.000 Euro.

Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten sich mit der Polizei in Limburg unter der
Rufnummer 06431-91400 in Verbindung zu setzen.

20 Silageballen in Merenberg gestohlen

In der Zeit vom Samstag, 06.03.2021, 19:oo Uhr bis Samstag, 13.03.2021, 14:00
Uhr wurde vom Gelände des Hoffmannshofs in 35799 Merenberg entwendet.

Im Tatzeitraum wurden von unbekannten Tätern, nach und nach, insgesamt 20 Ballen
Silage entwendet. Es entstand ein Schaden von bislang ca. 700,- Euro.

Zeugen und Hinweisgeber werden gebeten sich mit der Polizei in Weilburg unter
der Rufnummer 06471-93860 in Verbindung zu setzen.

(C) Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden