Springe zum Inhalt

gegen 16.20 Uhr kam es auf der Bundesautobahn 66 aus Richtung Frankfurt in Richtung Wiesbaden in Höhe der Anschlussstelle Eschborn / Höchst zu einem folgenreichen Unfall mit einer Vielzahl von Fahrzeugen. 

Eine nasse Fahrbahn, die tiefstehende Sonne und Stau könnten ersten Ermittlungen zufolge ursächlich für diese Massenkollision gewesen sein. Es kam zunächst zu einem Zusammenstoß von drei Fahrzeugen, der in der Folge zwei weitere Auffahrunfälle mit jeweils drei Fahrzeugen verursachte. 

Insgesamt sind neun Fahrzeuge in drei Verkehrsunfällen miteinander kollidiert. Dabei wurden zusammengefasst vier Personen verletzt, wovon drei Personen leichte Verletzungen davontrugen und eine Person schwer verletzt ins Krankenhaus eingeliefert wurde. Der Rettungshubschrauber kam ebenfalls in diesem Zusammenhang zum Einsatz. 

Zwischenzeitlich waren alle Fahrbahnen gesperrt. Erst gegen 17.40 Uhr konnten Fahrzeuge über zwei freie Fahrbahnen wieder rollen. 

(C) Polizeipräsidium Frankfurt am Main

1

Live-Chats in der Woche der Ausbildung vom 15. bis 19. März

Wie finde ich trotz Pandemie die passende Ausbildung? In welcher Weise laufen derzeit Bewerbungsgespräche ab? Und wie hilft die Berufsberatung der Arbeitsagentur trotz des Lockdowns? Weil eine persönliche Beratung derzeit wegen der Pandemie nicht möglich ist, bietet die Arbeitsagentur neben der telefonischen und Video-Beratung auch Live-Chats auf dem YouTube-Kanal der Bundesagentur für Arbeit (BA) an, berichtet die Arbeitsagentur Limburg-Wetzlar. Über die Kommentarfunktion haben Teilnehmer die Möglichkeit, Fragen zu stellen, die dann im Chat aufgegriffen werden. ...weiterlesen "Berufsberater im Video-Chat fragen"

Limburg-Weilburg. Alle asymptomatischen Bürgerinnen und Bürger des Landkreises Limburg-Weilburg können sich mindestens einmal pro Woche einem sogenannten Corona-Bürgertest unterziehen. Hierzu wurden nun alle Ärzte, Zahnärzte, Apotheker sowie Medizinische Labore von der Kreisverwaltung per Allgemeinverfügung beauftragt und ermächtigt. Die ersten Testzentren im Landkreis stehen den Bürgerinnen und Bürgern ab sofort zur Verfügung, weitere Teststellen werden in den kommenden Tagen folgen. Insgesamt verfügt der Landkreis Limburg-Weilburg somit nach der Öffnung aller bislang bekannten Testzentren täglich über rund 5.000 kostenlose Schnelltests für die Bürgerinnen und Bürger. Das haben Landrat Michael Köberle und der Erste Kreisbeigeordnete Jörg Sauer mitgeteilt. Natürlich stehen die Testzentren auch für Schülerinnen und Schüler bereit. Eine entsprechende Information, wo im Landkreis Limburg-Weilburg Testzentren verfügbar sind, ist stets aktuell auf der Homepage des Landkreises Limburg-Weilburg einzusehen. © Landkreis Limburg-Weilburg

 

Konzerte, Feste, ein Stadtbummel – all das ist aktuell wegen der Corona-Pandemie nicht möglich. Vor allem Einzelhändler und Gastronomen leiden unter dem seit November andauernden Lockdown, aber auch viele Bürgerinnen und Bürger sehnen sich nach Unterhaltung und Freizeitmöglichkeiten. ...weiterlesen "Microevents im Sommer in Limburg"

Aktuelle Informationen des Landkreises
Limburg-Weilburg zum Corona-Virus

Limburg-Weilburg. Die Kreisverwaltung teilt mit, dass im Landkreis Limburg-Weilburg mit Stand Donnerstag, 11. März 2021, 12 Uhr, 298 Personen aktiv mit dem Corona-Virus infiziert sind. Sie verteilen sich auf Limburg (82), Bad Camberg (28), Dornburg (25), Villmar (24), Runkel (23), Weilburg (17), Elz (13), Hadamar (12), Weilmünster (11), Selters (10), Beselich (10), Hünfelden (9), Weinbach (7), Brechen (6), Elbtal (6), Mengerskirchen (6), Waldbrunn (4), Löhnberg (3) und Merenberg (2). ...weiterlesen "Brechen (6), 298 aktiv, 160x britische Mutation, 238 verstorben, 14/8 KH, 71,4 Inzidenz, 10.158 geimpft"

1. Geldbeutel aus geparkten Pkw gestohlen, Bad Camberg, Frankfurter Straße, 10.03.2021, 11.00 Uhr bis 12.00 Uhr,

(pl)Unbekannte Täter haben am Mittwochmittag in Bad Camberg aus einem in der Frankfurter Straße geparkten VW eine Geldbörse gestohlen. Die Täter drangen zwischen 11.00 Uhr und 12.00 Uhr in den Innenraum des grauen Pkw ein. ...weiterlesen "Geldbeutel aus geparkten Pkw gestohlen, Zwei Autofahrerinnen bei Auffahrunfall schwer verletzt, 292 in Oberbrechen gemessen, sechs zu schnell"

LKA-HE: Pressemitteilung der Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt am Main, Hessischen Landeskriminalamts und des Zollfahndungsamts Frankfurt am Main / Sicherstellung von 28 Kg Crystal Meth 

Wiesbaden/Frankfurt (ots) - Die Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt am Main - Zentralstelle zur Bekämpfung der Internetkriminalität (ZIT) - und die Gemeinsame Ermittlungsgruppe Rauschgift (GER) des Hessischen Landeskriminalamts und des Zollfahndungsamts Frankfurt am Main haben am 08.03. und 09.03.2021 insgesamt vier Objekte in Hanau und Frankfurt am Main durchsucht und zwei Personen festgenommen. ...weiterlesen "Sicherstellung von 28 Kg Crystal Meth"

Schnelltests sind neben den Impfungen ein Mittel, um die schnelle Ausbreitung des Corona-Virus zu unterbinden. Deshalb soll in Deutschland in den kommenden Wochen und Monaten die Zahl der Schnelltests auch massiv erhöht werden. Die Stadt Limburg will dazu Räumlichkeiten für ein Testzentrum in der Markthalle auf dem Marktplatz anbieten. Nach Angaben von Bürgermeister Dr. Marius Hahn wird für die Einrichtung von solchen Testzentren die Genehmigung des Landkreises als zuständiger Gesundheitsbehörde benötigt. Nach Einschätzung des Bürgermeisters sowie des 1. Stadtrats Michael Stanke bietet sich als Testzentrum die Markthalle an, da dort alles ebenerdig angelegt und reichlich Platz für begegnungsfreie Abläufe vorhanden ist; zudem steht auf dem Marktplatz eine ausreichende Parkfläche für Personen zur Verfügung, die mit dem Auto zum Test kommen. Gesucht wird nun noch ein geeigneter Standort für ein Testzentrum mitten in der Stadt. Nach Angaben von Bürgermeister Hahn gibt es das Interesse von mehreren Apothekern, solche Testzentren aufzubauen. © Stadt Limburg

Hilfe für eine „so wichtige Einrichtung mit einem unglaublich engagierten Team“

Kinder-Palliativ-Team Mittelhessen: Regierungspräsident Ullrich übergibt stellvertretend für RP-Belegschaft einen Rekordscheck in Höhe von 10.755 Euro

Gießen. Corona konnte die Beschäftigten vom Regierungspräsidium Gießen nicht ausbremsen, im Gegenteil. Zwar musste das Glühweinfest, zu dem Dr. Christoph Ullrich kurz vor Heiligabend nachmittags einlädt, ...weiterlesen "Regierungspräsident Ullrich übergibt stellvertretend für RP-Belegschaft einen Rekordscheck in Höhe von 10.755 Euro"

Hybridveranstaltung findet vom 31. Mai bis 2. Juni 2021 in Wiesbaden statt

„Als gastgebendes Land freuen wir uns, dass der 35. Deutsche Naturschutztag (DNT) in Wiesbaden stattfindet. Wir laden alle Naturschutzinteressierten aus Politik, Verwaltung, Planung, Ehrenamt und Wissenschaft ein, daran teilzunehmen und sich zum diesjährigen Motto ‚STADT-LAND-FLUSS – welche Natur wollen wir?‘ auszutauschen“, sagte Umweltministerin Priska Hinz heute in Wiesbaden. Der 35. DNT findet vom 31.5. bis 2.6.2021 mit digitalen Fachforen und Side-Events sowie einem hybriden Live-Event in und aus dem RheinMain CongressCenter (RMCC) Wiesbaden statt. ...weiterlesen "Anmeldung zum 35. Deutschen Naturschutztag gestartet"