Springe zum Inhalt


Ort: 65549 Limburg, Neumarkt

Zeit: 14:00 - 16:00 Uhr

Am Rande einer Versammlung von ca. 280 Personen in Limburg auf dem Neumarkt,
gegen die aktuellen Corona-Maßnahmen, kam es heute bei der Kontrolle einer
Person ohne die vorgeschriebene Mund-Nase-Bedeckung zu kurzen Rangeleien
zwischen der Polizei und Versammlungsteilnehmern. Nachdem die Person lauthals
gegen die polizeiliche Kontrolle protestierte, solidarisierte sich sofort eine
größere Gruppe mit der Person und drängte die Einsatzkräfte an die
Einsatzfahrzeuge zurück. Sicherheitsabstände wurden durch die verbal aggressiv
auftretende Gruppe deutlich unterschritten und die polizeilichen Maßnahmen, mit
einer Vielzahl von Handys, gefilmt. Gegen die Person, welche als Ordner bei der
Versammlung eingesetzt war, wurde ein Strafverfahren wegen des Verdachts der
Urkundenfälschung eingeleitet.

(C) Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden

(mo) Am Samstag, den 06. März 2021, gegen 10.15 Uhr, kam es im Bereich des Frankfurter Flughafens zu einem größeren Einsatz der Frankfurter Polizei; ungewollt ausgelöst durch sogenannte "Planespotter". 

Auf ihrer Vorbeifahrt auf der A3, Fahrtrichtung Würzburg, fielen einer aufmerksamen 54-jährigen Zeugin im Bereich des Flughafens vier Personen auf, von denen vermeintlich zwei Personen Maschinenpistolen auf die beiden anderen Personen richten würden. Umgehend wählte sie den Notruf. Sofort wurden mehrere Streifen alarmiert, um den Sachverhalt aufzuklären. Im Bereich einer Unterführung des Hugo-Eckner-Ring konnten vier Personen mit zwei dazugehörigen Fahrzeugen angetroffen und kontrolliert werden. 

Bei den durchgeführten Maßnahmen stellte sich heraus, dass es sich bei den Personen um sogenannte "Planespotter" handelt, welche Flugzeuge fotografiert haben und zu diesem Zweck Fotoausrüstungen bei sich hatten. Darunter befanden sich auch mehrere, zum Teil sehr lange Fotoobjektive. Diese hatte die Zeugin aus der Entfernung vermutlich als Maschinenpistolen erkannt. 

Nach erfolgter Personalienfeststellung wurden alle vier Personen wieder entlassen, da keine Straftat festgestellt werden konnte. 

Die 54-jährige Zeugin hat richtig gehandelt. Wenn Sie eine Straftat vermuten, zögern Sie nicht und wählen Sie den Notruf. 

(C) Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Pkw-Fahrer unter Drogeneinfluss

Tatort: L3025, Gemarkung Weilmünster

Tatzeit: Samstag, 06.03.2021, 23:00 Uhr Am späten Samstagabend, 07.03.2021 wurde ein 19jähriger Fahrzeugführer aus Runkel auf der Landstraße zwischen Weilmünster-Essershausen und Ernsthausen einer Verkehrskontrolle unterzogen. ...weiterlesen "Verkehrsunfallflucht, BTM-Einfluß"

Wiesbaden (ots) - Am Sonntag,den 07.03.2021 gegen 00:40 Uhr, fiel einer Streife
der Präsidialwache in der Moritzstraße/Ecke Friedrichstraße ein elektrisch
betriebenes Kleinkraftrad auf, das von 2 männlichen Personen genutzt wurde.
Auffällig dabei war, dass der Fahrzeugführer während der Fahrt eine Flasche Bier
in der rechten Hand hielt. Bei der anschließenden Kontrolle stellte sich heraus,
dass der 22- jährige Fahrzeugführer unter der Einwirkung von Alkohol stand. Ein
freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab um 00:45 Uhr einen Wert von 1,23
Promille. Gegen den Fahrer wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Der
Führerschein wurde sichergestellt. Nach der Blutentnahme durch einen von der
Polizei beauftragten Arzt, wurde der Beschuldigte nach Hause entlassen.

(C) Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden

Ohne einen "Sundowner" genommen zu haben, sah eine Mitteilerin am Samstag um 18.30 Uhr einen Hasen auf dem Dach eines Anwesens in der Rudolf-Dietz-Straße in Diez sitzen. Der bis dahin ahnungslose Hausbesitzer nahm sich der Sache an und rettete das Tier, welches sich eher als Kaninchen entpuppte. Unklar blieb, wie das Tier dorthin kam.... 

(C) Polizeiinspektion Diez