Springe zum Inhalt

Am 20.02.2021 soll es in der Zeit von 15:40 Uhr bis 16:00 Uhr auf der B54 von Holzheim bis Zollhaus zu mehreren Situationen gekommen sein, in denen der Fahrer eines weißen Kastenwagens anderen Pkw-Fahrern extrem dicht aufgefahren sein soll, diese stellenweise überholt haben und anschließend ausgebremst haben soll. Kurz vor Hahnstätten habe ein nachfolgender Pkw sogar in den Gegenverkehr ausweichen müssen, um einen Zusammenstoß mit dem Kastenwagen zu vermeiden. Zeugen der Vorfälle möchten sich bitte bei der Polizei in Diez unter der 06432/6010 melden.© Polizeidirektion Montabaur

Limburg-Weilburg – Die FDP-Kreistagsfraktion will angesichts der für den 22. Februar angekündigten Wiederaufnahme des eingeschränkten Schulbetriebs sicherstellen, dass alle notwendigen technischen und organisatorischen Maßnahmen ergriffen wurden, um einen möglichst sicheren Präsenzunterricht zu gewährleisten. ...weiterlesen "FDP fordert, dass eine Beschulung unter Pandemiebedingungen sicher ist"

Erste Etappe für den Rückschnitt der Platanen auf dem Limburger Neumarkt: Das Team der Stadtgärtnerei setzt auf Akku-Technik und schneidet erstmalig mit einem Frühjahrschnitt die zweijährigen Triebe zurück, um die Verkehrssicherheit auf dem Platz zu gewähren und langfristig auch die Bäume vor größeren Schnittwunden zu schützen. © Stadt Limburg

Keine lauten Motorsägen, keine belaubten Äste, die auf den Boden fallen. Die erste Etappe beim Rückschnitt der Platanen auf dem Limburger Neumarkt am heutigen Sonntag, 21. Februar, verlief ganz anders als in den zurückliegenden Jahren. ...weiterlesen "LM: Frühjahrschnitt bei den Neumarkt-Platanen"

Oberbrechen. Rund 15 Personen wären normalerweise erforderlich, so Magda Sabel, um die Krippenlandschaft in der Kirche Hl. Sieben Brüder in Oberbrechen nach der Weihnachtszeit abzubauen. Da dies haushaltsmäßig im Moment durch die aktuellen Beschränkungen nicht darstellbar ist, haben sich Dagmar Trost-Stricker und Magda Sabel eine neue Nutzungsform für die Bereiche der Krippe überlegt, die nicht rein weihnachtlich anmuten. Der Heilige Josef wurde bereits wieder an seinen Platz gestellt und zu seinen Füßen erstreckt sich nun eine liebevoll mit frischem Moos dekorierte Landschaft. Die 12 Schafe, eines davon das schwarze Schaf könnten für die Zahl der Apostel stehen. Das Kreuz, welches erhöht auf einem mit einem roten Messtuch verhüllten Podest steht, könnte für den Berg Golgotha stehen – aber das sind freie Interpretationen. Die Kerzen, die sonst stets am Josefaltar stehen, stehen symbolisch ebenfalls in der Landschaft. Besonders die eigentlich sonst im Hintergrund kaum wahrgenommenen Bilder der Krippe, kommen sehr harmonisch zur Geltung. Das Bethlehemmotiv wurde vom Heimatmaler und Lehrer Herbert Roth ca. 2007 angefertigt und die Motive rechts von Katharina Schönbach und Lisa Trost in 2011. So wird die Landschaft noch bis Ostern weiter gestaltet werden, freuen sich Dagmar Trost-Stricker und Magda Sabel und laden zum Verweilen ein. Am Kirchort Hl. Sieben Brüder in Oberbrechen finden die Gottesdienste statt am Sonntag, 28.02.2021 um 10:30 Uhr, Samstag, 06.03.2021 (Vorabendmesse) um 18:00 Uhr sowie am Sonntag, 14.03.2021 um 10:30 Uhr. Mehr Informationen auch unter: https://www.pfarrei-heilig-geist.de/. Peter Ehrlich / FOTO-EHRLICH.de

 

Zu einem Flugunfall am Flugplatz Elz wurde der Rüstzug der Feuerwehr Elz am Sonntag, 21. Februar, um 15:23 Uhr alarmiert.
Während des Startvorgangs war ein mit zwei Personen besetzter Tragkraftschrauber verunfallt und kam auf der Seite zu liegen. Dabei wurde eine im Fluggerät sitzende Frau eingeklemmt und schwer verletzt. Der Pilot trug leichte Verletzungen davon. Zudem traten geringe Mengen Treibstoff und Hydrauliköl aus. Nach dem Aufrichten des Fluggeräts und ihrer Befreiung, wurde die verletzte Person nach der Erstversorgung am Unfallort unter Notarztbegleitung vom Rettungsdienst in eine Klinik eingeliefert. Neben der Feuerwehr Elz und Ersthelfern vom Flugplatz waren auch die „Helfer vor Ort“ des DRK Ortsverbandes Elz im Einsatz.
© Feuerwehr · Hilmar von Schenck

1

BPOLD FRA: Gemeinsame Pressemitteilung Polizeipräsidium Ffm und der Bundespolizei Flughafen Frankfurt: Drohne am Frankfurter Flughafen führt zu Polizeieinsatz und Einschränkungen im Flugverkehr

Frankfurt/Main (ots) - Am gestrigen Abend (20.2.2021), zwischen 20:15 Uhr und 23:00 Uhr, veranlassten Drohnensichtungen über dem Frankfurter Flughafen die DFS (Deutsche Flugsicherung) zur zeitweisen Einstellung von Start- und Landeerlaubnissen. Bundes- und Landespolizei waren mit zahlreichen Kräften zur Aufklärung, Fahndung und Gefahrenabwehr im Einsatz. Unterstützt wurden sie durch Sicherheitsmitarbeiter des Flughafenbetreibers. Die erste Meldung an die Polizei Frankfurt erfolgte durch einen Jäger, der sich in der Nähe der Startbahn 18 West befand und dort eine größere Drohne gesichtet hatte. ...weiterlesen "Drohne am Frankfurter Flughafen führt zu Polizeieinsatz und Einschränkungen im Flugverkehr"

Alkoholisiert mit dem Fahrrad in Elz unterwegs Tatort: 65604 Elz, Limburger Straße Tatzeit: So., 21.02.21, gg. 02:20 h Eine Streife der Polizei Limburg erkannte in der Nacht von Samstag auf Sonntag in Elz einen Radfahrer, der ohne eingeschaltete Beleuchtung unterwegs war. Zudem fiel dessen unsichere Fahrweise auf. ...weiterlesen "Alkoholisiert mit dem Fahrrad unterwegs, Verkehrsunfall mit Sachschaden unter Trunkenheitseinfluss"