Springe zum Inhalt

Innenminister Peter Beuth: „Eine Million Schutzmasken für Hessens Tafeln“
Landesregierung unterstützt Bedürftige und Tafel-Mitarbeiter in Hessen

Wiesbaden. Die Landesregierung stellt den über 50 Tafeln in Hessen insgesamt eine Million Schutzmasken kostenlos zu Verfügung. Sie sollen über die rund 200 Ausgabestellen in den Landkreisen und kreisfreien Städten in den kommenden beiden Wochen an besonders bedürftige Menschen aus einkommensschwachen Haushalten verteilt werden. Wie Innenminister Peter Beuth heute in Wiesbaden bekannt gab, hat die Auslieferung der medizinischen Masken bereits begonnen. ...weiterlesen "Beuth „Eine Million Schutzmasken für Hessens Tafeln“"

IHK-Konjunkturumfrage Jahresbeginn 2021

Die Corona-Pandemie macht der heimischen Wirtschaft weiterhin schwer zu schaffen. Nach dem Einbruch der Konjunktur im letzten Frühjahr sowie dem Aufwärtstrend im Sommer und Herbst legt die wirtschaftliche Erholung, knapp ein Jahr nach Beginn der Pandemie, angesichts des neuen Lockdowns eine Pause ein. ...weiterlesen "IHK: Heimische Wirtschaft kämpft sich durch die Krise"

 

Arbeitsschutz-Experten vom Regierungspräsidium Gießen erläutern die ab heute in Kraft getretene „Pflicht zum Homeoffice-Angebot“
Gießen. Ein Aufschrei geht durch das Land: „Arbeitgeber werden nun gezwungen, ihre Beschäftigten ins Homeoffice zu schicken.“ Ist das tatsächlich so? „Um die Infektionsketten zu durchbrechen, ...weiterlesen "Homeoffice-Pflicht? Bitte genau hinschauen. RP informiert"

Autoaufbrecher im Raum Limburg unterwegs! Limburg a. d. Lahn, Offheim und Staffel, Dienstag, 01:00 Uhr bis Mittwoch, 02:20 Uhr

(pu)Dienstag- und Mittwochnacht trieben Autoaufbrecher im Raum Limburg ihr Unwesen. Die unbekannten Täter schlugen zunächst am Dienstag zwischen kurz nach 01:00 Uhr und 02:20 Uhr in Limburg-Offheim zu. Sie verschafften sich in der Blücherstraße und der Limburger Straße Zugang zu einem weißen Renault Trafic und einem schwarzen Ford S-Max Kombi und entwendeten Gegenstände aus den Fahrzeugen. ...weiterlesen "Autoaufbrecher im Raum Limburg unterwegs"

Verletzte durch versprühtes Reizgas, Villmar, Brotweg, 26.01.2021, gg.16.20 Uhr

(ho)Durch versprühtes Reizgas sind gestern Nachmittag in einem Lebensmittelgeschäft in Villmar insgesamt sieben Personen verletzt worden. Vier von ihnen wurden nach der Tat vorsorglich in einem Krankenhaus behandelt. ...weiterlesen "Verletzte durch versprühtes Reizgas, Villmar"

1

Bonn, 27. Januar 2021. Zur Zerschlagung der Emotet-Infrastruktur erklärt Arne Schönbohm, Präsident des BSI: "Gemeinsam mit Polizeien und Staatsanwaltschaften ist am gestrigen Dienstag ein wichtiger Schlag gegen die internationale Cyber-Kriminalität gelungen. Vor bald drei Jahren bereits war es das BSI, das Emotet als 'König der Schadsoftware' bezeichnet hatte. ...weiterlesen "Emotet-Infrastrutur zerschlagen – BSI informiert Betroffene"

In Limburg werden die Fahrten mit dem Taxi ab 1. April teurer. Das hat der Magistrat beschlossen und die Beförderungsentgelte für Taxen neu festgesetzt. Zunächst wird ab 1. April der Preis pro gefahrenen Kilometer in der Zeit von 6 bis 22 Uhr von 1,90 Euro auf 2 Euro erhöht, ...weiterlesen "Taxifahren in Limburg wird teurer"

1

Wiesbaden (ots) - Deutschland initiiert "Takedown" im Rahmen international koordinierter Maßnahmen - Schadsoftware auf zahlreichen Opfersystemen für die Täter unbrauchbar gemacht ...weiterlesen "BKA: Infrastruktur der Emotet-Schadsoftware zerschlagen"

Aktuelle Informationen des Landkreises Limburg-Weilburg zum Corona-Virus

 Limburg-Weilburg. Die Kreisverwaltung teilt mit, dass im Landkreis Limburg-Weilburg mit Stand Mittwoch, 27. Januar 2021, 12 Uhr, 485 Personen aktiv mit dem Corona-Virus infiziert sind. Sie verteilen sich auf Limburg (103), Bad Camberg (49), Dornburg (48), Runkel (47), Elz (44), Hadamar (24), Villmar (21), Weilburg (19), Selters (18), Weilmünster (18), Brechen (17) ...weiterlesen "2.564 geimpft – Zweitimpfungen angelaufen, 192 verstorben, Brechen (17), 49/13 KH, 124,2 Inzidenz, 1.029 in Quarantäne"

Ohne eigenes Auto mobil sein? Möglich ist dies durch Carsharing. Der englische Begriff bedeutet, dass ein Fahrzeug geteilt wird. Gegen eine bestimmte Gebühr wird das Fahrzeug angemietet und kann für den gewählten Zeitraum genutzt werden. In der Limburger Kernstadt bietet ein heimischer Energieversorger diese Art der Mobilität bereits seit einigen Jahren an, gefahren wird dabei mit Elektrofahrzeugen.

...weiterlesen "E-Carsharing kommt in die Stadtteile Limburgs"