Springe zum Inhalt

Aktuelle Informationen des Landkreises Limburg-Weilburg zum Corona-Virus
Im Landkreis Limburg-Weilburg sind mit Stand Freitag, 25. Dezember 2020, 12 Uhr, 903 Menschen aktiv mit dem Corona-Virus infiziert. Sie verteilen sich auf Limburg (264), Dornburg (71), Hadamar (66), Brechen (61), Elz (60), Weilburg (48), Runkel (46), Beselich (42), Bad Camberg (40), Weilmünster (38), Waldbrunn (37), Selters (33), Hünfelden (28), Merenberg (18), Villmar (16), Weinbach (13), Löhnberg (12), Elbtal (7) und Mengerskirchen (3).
Insgesamt gab es bislang 3729 bestätigte Fälle (+ 30 zum Vortag), 2755 Personen sind inzwischen genesen (+ 91 zum Vortag). ...weiterlesen "903 aktiv infiziert, Inzidenz 387,1, 1.932 in Quarantäne, 71 verstorben, Brechen (61), 74/21 KH"

1

Die Krippen in Werschau gibt es seit 90 Jahren - Sehen Sie hierzu meinen bereits erschienenen Artikel:

Seit 90 Jahren Krippen in St. Georg Werschau

In 2020 wurde - coronabedingt und wegen der gleichzeitigen Ausstellung - die Krippenlandschaft verkleinert. Erstmals seit Jahren ist die Figur des Hirtenjungen (blau gekleidet) zu sehen, sie wurde im letzten Jahr restauriert.

Ein ganz besonderes Dankeschön geht auch hier an das Team derer, die in diesem Jahr nicht nur die Krippe errichtet haben, sondern auch an die, die die "Reise nach Bethlehem" interaktiv erlebbar gemacht haben. 

SO wird Kirche in jedem Fall erlebbar - DANKESCHÖN! 

Einbruch in Dornburg-Langendernbach- Am gestrigen Donnerstagabend, gegen 18.00 Uhr, verschaffte sich ein Einbrecher gewaltsam Zutritt zu einem Einfamilienhaus im Bereich des Langendernbacher Ostrings. Der Täter trat die Haustür ein, durchsuchte die Räumlichkeiten und entwendete einen Wandtresor. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizeistation in Limburg unter der Telefonnummer 06431/9140-0 in Verbindung zu setzen.

© Polizeipräsidium Westhessen

Zum Videoschnipsel geht's hier (einfach kopieren und im Browser öffnen): https://fb.watch/2BrrjbR0l_/

Ein herzliches Dankeschön an alle Helferinnen und Helfer, die auch in diesem Jahr dazu beigetragen haben, dass wir ein solch schönes "Krippchje" im "Dom des Goldenen Grundes", wie unsere Pfarrkirche auch genannt wird, in St. Maximin besuchen können. FROHE WEIHNACHTEN !