Springe zum Inhalt

Das wird der schönste und besinnlichste Donnerstag des Jahres: 24. Dezember, Heiligabend mit HIT RADIO FFH.
Nach der erfolgreichen Premiere Weihnachten 2019 steht auch in diesem Jahr „Guten Morgen, Hessen“-Moderator Johannes Scherer in einem grünen Weihnachtspullover mit eigenem Konterfei, Rentiergeweih und roter Nase am Mikrofon. Von 17:00 bis 00:00 Uhr dürfen sich die Hörer bei FFH auf weihnachtliche Klänge im Programm freuen. Es werden stimmungsvolle Lieder von Kinderchören oder Gospel-, Jazz- & Soulklassiker dabei sein, die man sonst nicht so oft im täglichen Weihnachtsprogramm hört. ...weiterlesen "HIT RADIO FFH – Programm an Heiligabend·„Hessische Weihnacht 2020“ – mit Weihnachtssegen, Video-Chats und FFH-Moderator Johannes Scherer"

Sportminister Peter Beuth:
„Sportvereine sind auf jedes einzelne Mitglied angewiesen“
Peter Beuth und Dr. Rolf Müller rufen vor Jahreswechsel zum Vereinsbeitritt auf

Wiesbaden. Der hessische Sportminister Peter Beuth und Landessportbund-Präsident Dr. Rolf Müller rufen zum Jahreswechsel alle Hessinnen und Hessen zur Solidarität mit den Sportvereinen vor Ort auf. Wenn möglichst viele Menschen das Sportangebot in den Kommunen durch ihre Mitgliedschaft unterstützen, werde das Vereinswesen die Krise gut überstehen. ...weiterlesen "Peter Beuth und Dr. Rolf Müller rufen vor Jahreswechsel zum Vereinsbeitritt auf"

Landrat Michael Köberle würdigt die Arbeit an der Krankenpflegeschule in Weilburg
Seit 50 Jahren ein fester Bestandteil zur Sicherstellung von Pflegepersonal

Limburg-Weilburg. Landrat Michael Köberle hat die Arbeit der Krankenpflegeschule am Kreiskrankenhaus Weilburg zu ihrem 50-jährigen Jubiläum gewürdigt. „Die Krankenpflegeschule in Weilburg ist heute fester Bestandteil eines Angebotes an die Bürgerinnen und Bürger zur Sicherstellung einer ausreichenden Anzahl von Pflegepersonal in unserer Region. Mehr als 1000 junge Menschen wurden hier in den vergangenen fünf Jahrzehnten ausgebildet. ...weiterlesen "50 Jahre Krankenpflegeschule in Weilburg"

Landestierschutzbeauftragte zu Tiertransporten: „Wer EU-Recht einhält, darf nicht der Benachteiligte sein! Ministerin Klöckner muss endlich handeln“
Seit Jahren gibt es unzählige Augenzeugenberichte zu den Tierquälereien auf und anschließend an Tiertransporten aus bestimmten Drittländern. Die EU Kommission selber hatte 2020 in ihrem Bericht (DG(SANTE) 2019-6835) große Mängel auch bei Schiffstransporten festgestellt. Dennoch werden ständig Rinder aus Deutschland auch auf diesem Wege exportiert - angeblich zu Zuchtzwecken. ...weiterlesen "Landestierschutzbeauftragte zu Tiertransporten"

Länger gebuchte Flug-, Bahn- und Fernbusreisen bleiben in Hessen auch dann erlaubt, wenn sie in den Zeitraum Corona-bedingter Ausgangssperren fallen. Dies teilte das Wirtschaftsministerium heute mit. Die Regelung gilt jedoch nur, sofern für den Reiseantritt zwingend erforderlich ist, sich zwischen 21 Uhr und 5 Uhr zum Flughafen, Bahnhof oder Fernbusbahnhof zu begeben bzw. von dort heimzukehren. In diesem Fall ist der Aufenthalt im öffentlichen Raum zulässig. Ebenso werden keine Bußgelder fällig, wenn Reisende aufgrund unverschuldeter Verzögerungen oder Verspätungen ihre Wohnung nicht mehr vor Beginn der Ausgangssperre erreichen. Auch Durchreisenden ist der Aufenthalt auf Flughäfen und Bahnhöfen während der Sperrzeiten gestattet. ...weiterlesen "Anpassung Corona-Verordnung·Information zu Fernreisen, Blumenläden, Wettannahmestellen und Kantinen"

Aktuelle Informationen des Landkreises Limburg-Weilburg zum Corona-Virus
Die Kreisverwaltung teilt mit, dass im Landkreis Limburg-Weilburg mit Stand Dienstag, 22. Dezember 2020, 12 Uhr, 839 Personen aktiv mit dem Corona-Virus infiziert sind. Sie verteilen sich auf Limburg (229), Hadamar (72), Dornburg (61), Brechen (57), Elz (53), Runkel (48), Beselich (46), Weilburg (43), Waldbrunn (42), Weilmünster (35), Bad Camberg (35), Hünfelden (28), Selters (25), Merenberg (15), Weinbach (14), Villmar (11), Löhnberg (11), Mengerskirchen (9) und Elbtal (5).
Insgesamt gab es bislang 3447 bestätigte Fälle (+ 66 zum Vortag), 2544 Personen sind inzwischen genesen (+ 54 zum Vortag).
1933 Menschen befinden sich im Landkreis derzeit in Quarantäne. 64 Personen sind leider in Verbindung mit dem Corona-Virus verstorben, zuletzt jeweils eine Person in Weilmünster und Brechen, drei Personen im Krankenhaus in Limburg und jeweils eine Person in Altenpflegeheimen in Limburg und Dornburg.
In den Krankenhäusern des Landkreises befinden sich aktuell 98 Corona-Infizierte, 78 Personen im Normalpflegebett und 20 im Intensivbett. Die Inzidenz beträgt 347,6. Die Inzidenz beschreibt die innerhalb von 7 Tagen neu aufgetretene Anzahl an Infektionen mit dem Corona-Virus pro 100.000 Einwohner. Für die Berechnung der Inzidenz des Landkreises Limburg-Weilburg wird die Bevölkerungszahl von 172.328 zugrunde gelegt.
Positive Corona-Fälle gibt es aktuell in 13 Einrichtungen sowie in 17 Schulen und Kindertagesstätten. Auf ausdrücklichen Wunsch der Einrichtungen verzichtet der Landkreis Limburg-Weilburg auf die Nennung weiterer Details.

 

3447

bestätigte Fälle
gestern: 3381 (+66)

2544

genesen
 gestern: 2490 (+54)

66

neue Fälle
 gestern: 53 (+13)

839

aktive Fälle
 gestern: 834 (+5)

78

Corona-Patienten
in Normalpflegebetten
gestern: 74 (+4)

20

Corona-Patienten
in Intensivbetten
gestern: 22 (-2)

64

Verstorbene
 gestern: 57 (+7)

347,6

Bestätigte Neuerkrankungen der letzten 7 Tage pro 100.000 Einwohner
 gestern: 328,4 (+19,2)

© Landkreis Limburg-Weilburg

Impfstart am 27. Dezember - zunächst 10.000 Impfdosen für Hessen

Innenminister Peter Beuth und Gesundheitsminister Kai Klose zum Start der Corona-Schutzimpfungen in Hessen:

Wiesbaden. Hessen steht in den Startlöchern für die ersten Impfungen gegen das Corona-Virus. Nach Angaben der Bundesregierung könnten noch dieses Jahr erste Impfdosen an die Bundesländer geliefert werden. Das Corona-Kabinett der Landesregierung hat gestern beschlossen, wie die ersten Impfungen erfolgen können. Maßgebend dafür ist neben der Menge der Impfdosenlieferungen auch die von der Bundesregierung beschlossene Priorisierung der Impfgruppen.

„Angesichts der nun von der Bundesregierung angekündigten Impfstofflieferungen für die kommenden Wochen sind wir sehr zuversichtlich, dass wir noch dieses Jahr mit der größten Impfaktion in der Geschichte unseres Landes beginnen können. Wir starten bei denen, die den Schutz vor dem gefährlichen Virus am dringendsten benötigen: Bei unseren ältesten Mitbürgerinnen und Mitbürgern in den Pflegeeinrichtungen und bei unserem medizinischen Personal, das auf den Covid-Intensivstationen seit Monaten gegen das Virus kämpft. Sobald uns mehr Impfstoff zur Verfügung steht, werden wir nach und nach weitere Personengruppen auch in den Impfzentren impfen. Die Impfung von Millionen Hessinnen und Hessen ist angesichts der verfügbaren Dosen kein Sprint, sondern ein Marathon. Die Impfung gibt Zuversicht, dass wir das Virus besiegen können“, sagten Innenminister Peter Beuth und Gesundheitsminister Kai Klose. ...weiterlesen "„Größte Impfaktion in der Geschichte unseres Landes“"

BBK unterstützt Krankenhäuser bundesweit Handbuch zur Krankenhausalarm- und -einsatzplanung mit Empfehlungen zur Vorbereitung auf größere Schadenslagen
Krankenhäuser gehören zu den kritischen Infrastrukturen und sind Kernbestandteil unseres Gesundheitssystems. Die Gesellschaft verlässt sich auf ihr Funktionieren – in der Alltagsversorgung und auch bei der Bewältigung von besonderen Ereignissen. ...weiterlesen "BBK unterstützt Krankenhäuser bundesweit Handbuch zur Krankenhausalarm- und -einsatzplanung mit Empfehlungen zur Vorbereitung auf größere Schadenslagen"

Einsicht statt Strafe - Digitale Geschwindigkeitsanzeigetafel installiert
Verein Pro Polizei spendet 2500 Euro für Anlage

WEILBURG. Im Waldhäuser Weg ist im Bereich der Buseinmündung der Jakob-Mankel-Schule eine mobile, digitale Geschwindigkeitsanzeige installiert worden. Die Kosten für die Anzeigetafel in Höhe von 2500 Euro hat der Verein Pro Polizei Weilburg e. V. übernommen. Bei einem gemeinsamen Pressetermin stellten Bürgermeister Dr. Johannes Hanisch (CDU), Ordnungspolizeibeamter Gerd Zuber, die Vorsitzende des Vereins Pro Polizei Christine Zips und die Vorstandsmitglieder Dieter Schöps, Wolfgang Gerhardt, Heinz Schweitzer und Karl-Heinz Schäfer die Geschwindigkeitsanzeige nun vor. ...weiterlesen "Digitale Geschwindigkeitsanzeigetafel installiert·Verein Pro Polizei spendet 2500 Euro für Anlage"

1. Einbrecher schlagen in Limburg zu, Limburg, Hochstraße und Goethestraße, Montag, 21.12.2020, 14.00 Uhr bis 21.00 Uhr

(si)Im Laufe des Montages haben Einbrecher gleich mehrmals in Limburg zugeschlagen. In der Hochstraße in Staffel verschafften sich die Unbekannten zwischen 14.00 Uhr und 21.00 Uhr über ein Fenster auf der Gebäuderückseite eines Einfamilienhauses Zutritt zu dem Wohnhaus und entwendeten von dort mehrere Schmuckstücke. ...weiterlesen "Einbrecher schlagen in Limburg zu, E/D Einfamilienhaus, PKWs nach Wertsachen durchsucht"