Springe zum Inhalt

Die Ständige Impfkommission (STIKO) hat ihre Empfehlung zur COVID-19-Impfung veröffentlicht. Da anfangs nur eine begrenzte Menge an Impfstoffdosen zur Verfügung steht, sollten diese nach der Empfehlung der STIKO dafür genutzt werden, um die Anzahl schwerer Krankheitsverläufe und Sterbefälle möglichst schnell zu reduzieren. Die Impfung sollte daher zunächst Personen über 80 Jahren und Bewohnerinnen und Bewohnern in Alten- und Pflegeheimen angeboten werden. Diese sind besonders gefährdet. Gleichzeitig empfiehlt die STIKO die Impfung medizinischem Personal mit sehr hohem Ansteckungsrisiko und Personal in der Altenpflege. ...weiterlesen "Ständige Impfkommission veröffentlicht Empfehlungen zur COVID-19-Impfung"

Erster Kreisbeigeordneter Jörg Sauer honoriert Engagement von drei Landwirtinnen

Limburg-Weilburg. Die Initiative „Bauernhof als Klassenzimmer“ ist ein Angebot des Hessischen Umweltministeriums, des Hessischen Kultusministeriums und des Hessischen Bauernverbandes. Schulklassen und Kindergartengruppen lernen durch Besuche auf landwirtschaftlichen Betrieben in Hessen den Ursprung der Nahrungsmittel kennen und die Kinder und Jugendlichen erweitern ihr Wissen um die Produktionsweisen mittels Erkundung, Beobachtung und Mitarbeit vor Ort. Sie erfahren auf den Höfen aus erster Hand, wie Getreide, Kartoffeln oder Zuckerrüben von der Saat bis zur Ernte angebaut und wie Tiere gehalten werden. ...weiterlesen "Initiative „Bauernhof als Klassenzimmer“ bringt Kindern die Landwirtschaft näher"

Der Praxisbeirat zur Flüchtlingsbeschulung kann trotz der aktuell besonderen Situation positive Ergebnisse vorlegen. Weitere Maßnahmen für das Schuljahr 2021/22 sind bereits in Planung.

 

„Die schulischen Herausforderungen der Corona-Pandemie treffen geflüchtete und zugewanderte Kinder und Jugendliche ganz besonders“, erklärte Kultusstaatssekretär Dr. Manuel Lösel heute anlässlich der zehnten Tagung des Praxisbeirats zur Flüchtlingsbeschulung. Denn wie kaum eine andere Schülergruppe seien sie auf die direkte Interaktion mit ihren Lehrkräften angewiesen. „Umso mehr freut es mich nun vom Praxisbeirat zu hören, dass es den Kindern und Jugendlichen auch in den vergangenen Monaten gelungen ist, in unserem Schulsystem Fuß zu fassen.“ ...weiterlesen "Schulische Integration gelingt auch in Pandemiezeiten"

Limburg-Weilburg. Der Medical Park Bad Camberg unterstützt den Landkreis Limburg-Weilburg in der Vorbereitung beim Aufbau des Impfzentrums. Ein für Forschungszwecke angeschaffter Ultra-Tiefkühlschrank konnte von Stefan Gröger, Geschäftsführer des Medical Parks, kurzfristig Landrat Michael Köberle zur Unterstützung des Impfzentrums in Limburg angeboten werden. Dr. Gundi Heuschen, medizinische Leiterin des Impfzentrums, nahm dieses Angebot gerne an. Es handelt sich hierbei um einen Spezialkühlschrank, der zuverlässig bis zu einer Temperatur von minus 85 Grad Celsius kühlen kann. ...weiterlesen "Medical Park unterstützt Landkbeim Betrieb des Impfzentrums"

 Dritte Ausgabe des Französisch-deutschen IT-Sicherheitslagebilds erschienen

Bonn, 17. Dezember 2020. Die COVID-19-Pandemie hat teils erhebliche Auswirkungen auf die IT-Sicherheitslage in Deutschland und Frankreich. In beiden Ländern hat der Corona-bedingte Digitalisierungsschub die mögliche Angriffsfläche und damit die Wahrscheinlichkeit von Cyber-Angriffen vergrößert. Dies ist eine Erkenntnis der inzwischen dritten gemeinsamen Lagebetrachtung, die das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) und die französische Agence nationale de la sécurité des systèmes d'information (ANSSI) durchgeführt haben. ...weiterlesen "COVID-19 hat erhebliche Auswirkungen auf die IT-Sicherheitslage in Deutschland und Frankreich"

In diesem Jahr wird es keine Mitgliederversammlung beim Förderverein der Schule Niederbrechen e.V. mehr geben. Diese Entscheidung hat sich der Vorstand nicht leichtgemacht, aber aufgrund der aktuellen Situation muss die Mitgliederversammlung, die ursprünglich Ende November durchgeführt werden sollte, abgesagt werden. ...weiterlesen "Keine Mitgliederversammlung beim Förderverein"

„Die neue Online-Anwendung spart nicht nur viel Zeit, sondern auch Papier“

 

Gießen. Die 1.000er-Marke ist geknackt: Seit 31. August können Anträge auf Feststellung einer Schwerbehinderung und Neufeststellung einer Behinderung bequem im Internet gestellt werden. „Die neue Online-Anwendung spart nicht nur viel Zeit, sondern auch Papier“, sagt der Gießener Regierungspräsident Dr. Christoph Ullrich. Das Regierungspräsidium ist als eine der digitalen Modellbehörden des Landes für den Transfer aus der analogen Welt verantwortlich. „Jetzt gilt es, diese noch relativ neue Möglichkeit der Antragstellung noch bekannter zu machen.“ 1.261 Menschen in ganz Hessen haben von dem Angebot unter https://schwerbehindertenantrag.hessen.de in den ersten Wochen Gebrauch gemacht – unsere „Zahl des Monats“. ...weiterlesen "Zahl des Monats: 1.261 Menschen haben vom neuen Angebot bereits Gebrauch gemacht und ihren Antrag auf Feststellung einer Schwerbehinderung online gestellt"

Am so genannten „Weißen Haus“ ist der Radweg an der Kreisstraße zwischen Dietkirchen und Dehrn sehr unübersichtlich, gerade im Bereich der Engstelle und in der Kurve. Der 1. Stadtrat Michael Stanke teilte der Stadtverordnetenversammlung auf Anfrage mit, dass es seit Jahren Gespräche gebe, um diese Gefahrenstelle zu beheben. Es gebe auch eine Bereitschaft des Grundstückeigentümers, daran mitzuwirken. Im kommenden Jahr werde es daher Gespräche mit dem Eigentümer und dem Landkreis Limburg-Weilburg, der für den Radweg zuständig ist, geben. Stanke ist zuversichtlich, dass es dabei eine Einigung geben werde und ein Umbau erfolgen kann.  © Stadt Limburg

Hadamar, Weilmünster, 17. Dezember 2020 / Die Vitos Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie in Hadamar und Weilmünster bekommt eine neue Leitung. Professor Dr. med. Christoph Fehr wird zum 1. April 2021 die Position des Klinikdirektors übernehmen.

Prof. Fehr wechselt zu Vitos von der Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik des Agaplesion Markus Krankenhauses in Frankfurt/Main. Dort ist er seit über zehn Jahren als Chefarzt tätig. ...weiterlesen "Neuer Klinikdirektor der Vitos Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie in Hadamar und Weilmünster benannt"

Aktuelle Informationen des Landkreises
Limburg-Weilburg zum Corona-Virus

Limburg-Weilburg. Die Kreisverwaltung teilt mit, dass im Landkreis Limburg-Weilburg mit Stand Donnerstag, 17. Dezember 2020, 12 Uhr, 696 Personen aktiv mit dem Corona-Virus infiziert sind. Sie verteilen sich auf Limburg (213), Hadamar (71), Beselich (42), Dornburg (39), Runkel (37), Weilmünster (35), Bad Camberg (35), Waldbrunn (31), Weilburg (31), Elz (29), Weinbach (27), Brechen (25), Hünfelden (23), Mengerskirchen (13), Merenberg (11), Selters (10), Villmar (10), Elbtal (8) und Löhnberg (6). Insgesamt gab es bislang 2992 bestätigte Fälle (+ 90 zum Vortag), 2249 Personen sind inzwischen genesen ...weiterlesen "Brechen 25, Inzidenz: 236,2, 696 Fälle aktiv, 57/22 KH, 47 verstorben, 1.897 Quarantäne"