Springe zum Inhalt

Die Betreuer der Kinderfeuerwehr Löschzwerge aus Oberbrechen haben sich tolle Zu Hause-Aktionen für ihre Löschzwerge ausgedacht.
Der Auftakt im September erfolgte nach langer Pause unter Einhaltung der Hygienevorschriften etc. auf dem Hengel in Oberbrechen. Spiel, Spaß und jede Menge Action standen auf dem Programm. In Kleingruppen konnten die Jungs und Mädchen viele verschieden Stationen absolvieren. Z. B. war Zielgenauigkeit gefragt, als die Kids Playmobilfiguren mit einer Wasserpistole umspritze sollten. Oder auch eine Trage für unser Maskottchen Willi wurde in Teamarbeit gebaut. 

Im Oktober gab es die erste zu Hause-Aktion. Jedes Kind bekam einen Kürbis vor die Tür gestellt. Es sollte eine Corona-Halloween-Kürbis geschnitzt werden. Es wird immer kälter und immer früher dunkel. Deshalb gab es im November ein Feuerwehr-Windlicht für Zu Hause. Bringt ein bisschen Licht in die Dunkelheit und teilt es mit euren Mitmenschen, lautete das Motto dieser Aktion. Für Dezember ist auch noch eine besondere Aktion geplant.  © Kristina Dehbashi

Wiesbaden (ots) - Kundgebungen auf Luisenplatz und Schloßplatz, Wiesbaden, Luisenplatz, Schloßplatz Samstag, 07.11.2020, 11.00 Uhr bis 16.20 Uhr

(si)Am Samstag kam es zwischen 11.00 Uhr und 16.20 Uhr in der Wiesbadener Innenstadt zu mehreren Kundgebungen. An der Kundgebung der Bewegung "Querdenken 611", welche zwischen 11.00 Uhr und 16.00 Uhr auf dem Luisenplatz stattfand, nahmen zu Spitzenzeiten rund 150 Teilnehmer teil. Seitens der Versammlungsbehörde wurden unter anderem die Einhaltung von Mindestabständen sowie das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung als Auflage erteilt und deren Einhaltung seitens der Polizei kontrolliert. ...weiterlesen "POL-WI: Kundgebungen auf Luisenplatz und Schloßplatz-mutmaßlich gefälschte Atteste"

Wegen eines Corona-Verdachtsfalles muss das Kinderhaus in Niederbrechen ab Montag, den 09.11.2020 geschlossen werden. Wie uns das Gesundheitsamt eben mitgeteilt hat, ist ein Vater eines im Kinderhaus betreuten Kindes positiv getestet worden. Das Gesundheitsamt empfiehlt, die betreffende Gruppe zu schließen. Da das Kinderhaus ein offenes Konzept praktiziert, hat die Gemeindeverwaltung entschieden, die komplette Einrichtung zu schließen, um auf Nummer sicher zu gehen. Die betroffenen Kinder werden getestet und sobald das Testergebnis mit einem hoffentlich „negativen“ Coronatest vorliegt, kann die Einrichtung wieder öffnen (evtl. ab Mittwoch, den 11.11.2020). Welche Kinder sich einem Test unterziehen müssen, wird durch das Gesundheitsamt geregelt, die betroffenen Familien sind informiert. Weitere Rückfragen bitte an das Gesundheitsamt des Landkreises Limburg-Weilburg richten, die Telefonnummer der Corona-Hotline finden sie auf den Homepages des Landkreises und der Gemeinde Brechen. Für die Familien bedeutet dies, dass kurzfristig die Kindesbetreuung organisiert werden muss, was sicher alles andere als einfach ist. Insofern bitten wir hier um Verständnis. Zur Eindämmung des Virus sehen wir leider keine Alternative. © Bürgermeister Frank Groos

Aktuelle Informationen des Landkreises Limburg-Weilburg zum Corona-Virus
Im Landkreis Limburg-Weilburg sind mit Stand Samstag, 7. November 2020, 12 Uhr, 464 Menschen aktiv mit dem Corona-Virus infiziert. Sie verteilen sich auf Limburg (112), Bad Camberg (59), Hadamar (49), Hünfelden (38), Elz (38), Weilburg (31), Weilmünster (21), Runkel (20), Dornburg (18), Selters (16), Villmar (11), Löhnberg (9), Brechen (9), Waldbrunn (8), Weinbach (7), Mengerskirchen (6), Beselich (6), Merenberg (4) und Elbtal (2).
Insgesamt gab es bislang 1214 bestätigte Fälle (+ 72 zum Vortag), 740 Personen sind inzwischen genesen (+ 35 zum Vortag).
2189 Menschen befinden sich im Landkreis derzeit in Quarantäne, zehn Personen sind leider in Verbindung mit dem Corona-Virus verstorben.
In den Krankenhäusern des Landkreises befinden sich aktuell 28 mit dem Corona-Virus infizierte Personen, 21 im Normalpflegebett, sieben im Intensivbett. Die Inzidenz beträgt 177,6.

1214

bestätigte Fälle
gestern: 1142 (+72)

740

genesen
 gestern: 705 (+35)

72

neue Fälle
 gestern: 58 (+14)

464

aktive Fälle
 gestern: 427 (+37)

21

Corona-Patienten
in Normalpflegebetten
gestern 23 (-2)

7

Corona-Patienten
in Intensivbetten
gestern: 6 (+1)

10

Verstorbene
 gestern: 10 (+/-0)

177,6*

Bestätigte Neuerkrankungen der letzten 7 Tage pro 100.000 Einwohner
 gestern: 152,6 (+25)

Betrug durch Anruf "Falscher Polizeibeamter"

Limburg, Gerhard - Hauptmann - Straße 10 Freitag, 06.11.2020, 11.00 - 17.00 Uhr

Eine 80 - jährige Seniorin aus Limburg wurde Opfer eines dreisten Trickbetrügers. Dieser gab sich als angeblicher Polizeibeamter des Landeskriminalamts Koblenz aus. ...weiterlesen "Betrug durch Anruf „Falscher Polizeibeamter“, Führen eines Fahrzeuges unter Alkohol -und Drogeneinfluss"