Springe zum Inhalt

Geänderte Planung für das Projekt „Gemini Plaza“ in Limburg

Das Bauleitverfahren für das Projekt „Gemini Plaza“ in der Dieselstraße kann weiter fortgeführt werden. Der Magistrat empfiehlt der Stadtverordnetenversammlung, die Auslegung des Entwurfs des Bebauungsplans und die Beteiligung der Öffentlichkeit zu beschließen. ...weiterlesen "Flächen für den Einzelhandel reduziert"

Hünfeldens Konto bei der HESSENKASSE ist ausgeglichen. Finanzminister Michael Boddenberg hätte den entsprechenden Kontoauszug und die Abrechnungsverfügung heute gerne persönlich in Hünfelden übergeben. Angesicht der steigenden Infektionszahlen verzichtete er allerdings auf einen Besuch in der Gemeinde

Finanzminister Boddenberg zieht Zwischenbilanz:
„HESSENKASSE hat Kassenkredite der hessischen Kommunen um 95 Prozent reduziert. Wer gestärkt in die Krise geht, kann sie besser bestehen.“

Durch das Entschuldungsprogramm der HESSENKASSE wurden 179 Kommunen im Land um insgesamt fast 5 Milliarden Euro an Kassenkrediten entschuldet. Hünfelden ist nun die erste Kommune, die das Entschuldungsprogramm der HESSENKASSE verlassen kann. Die Gemeinde hat ihren Eigenanteil gezahlt, die HESSENKASSE den Rest übernommen. ...weiterlesen "Hünfelden verlässt als erste Kommune Entschuldungsprogramm der HESSENKASSE"

Mehrere Verstöße gegen Betäubungsmittelgesetz bei Gaststättenkontrolle festgestellt, Limburg, Dr.-Wolff-Straße Dienstag, 27.10.2020, 19.00 Uhr bis 21.00 Uhr

(si)Mehrere Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz stellten Beamte der Limburger Polizei und Mitarbeiter des städtischen Ordnungsamtes am Dienstagabend bei einer Gaststättenkontrolle in der Dr.-Wolff-Straße in der Limburger Innenstadt fest. ...weiterlesen "LM: Mehrere Verstöße gegen Betäubungsmittelgesetz bei Gaststättenkontrolle festgestellt"

Aktuelle Informationen des Landkreises Limburg-Weilburg zum Corona-Virus
Landrat Michael Köberle teilt mit, dass im Landkreis Limburg-Weilburg mit Stand Mittwoch, 28. Oktober 2020, 12 Uhr, 235 Personen aktiv mit dem Corona-Virus infiziert sind. Sie verteilen sich auf Limburg (58), Hadamar (28), Weilburg (20), Bad Camberg (19), Runkel (16), Weilmünster (11), Elz (11), Löhnberg (10), Villmar (9), Selters (9), Hünfelden (9), Beselich (8), Weinbach (7), Waldbrunn (6), Mengerskirchen (5), Merenberg (4), Dornburg (4) und Brechen (1).
Insgesamt gab es bislang 808 bestätigte Fälle (+ 29 zum Vortag), 565 Personen sind inzwischen genesen (+ 7 zum Vortag). 1417 Menschen befinden sich im Landkreis derzeit in Quarantäne. Acht Personen sind leider in Verbindung mit dem Corona-Virus verstorben. In den Krankenhäusern des Landkreises befinden sich aktuell 16 Corona-Infizierte, 13 Personen im Normalpflegebett und drei im Intensivbett. Die Inzidenz beträgt 107,4.
Neben der Freiherr-vom-Schütz-Schule in Bad Camberg bleibt auch die Fürst-Johann-Ludwig-Schule in Hadamar wegen gehäufter Corona-Verdachtsfälle bis einschließlich Freitag, 30. Oktober 2020, geschlossen.

808

bestätigte Fälle
gestern: 779 (+29)

565

genesen
 gestern: 558 (+7)

29

neue Fälle
 gestern: 44 (-15)

235

aktive Fälle
 gestern: 213 (+22)

13

Corona-Patienten
in Normalpflegebetten
gestern 11 (+2)

3

Corona-Patienten
in Intensivbetten
gestern: 2 (+1)

8

Verstorbene
 gestern: 8 (+/-0)

107,4*

Bestätigte Neuerkrankungen der letzten 7 Tage pro 100.000 Einwohner
 gestern: 95,2 (+12,2)

1. Einbruch in Imbiss, Limburg, Dieselstraße, Dienstag, 27.10.2020, 17.30 Uhr bis Mittwoch, 28.10.2020, 05.30 Uhr

(si)In der Nacht zum Mittwoch hatten es Einbrecher auf einen Imbiss in der Dieselstraße in Limburg abgesehen. Die Unbekannten verschafften sich durch die Eingangstür gewaltsam Zutritt zu dem Verkaufsraum und durchsuchten diesen nach Wertgegeständen. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Limburg unter der Telefonnummer (06431) 91400 in Verbindung zu setzen. ...weiterlesen "Einbruch in Imbiss, Fenster von Einfamilienhaus in Niederbrechen gewaltsam geöffnet, …"

Die Stadt Limburg sagt aufgrund der gestiegenen Corona-Infektionen weitere Veranstaltungen ab.
Die Führungen mit Kulturamtsleiterin Anna Vössing durch die Ausstellung „Der genehmigte Witz“ von den Künstlern der Rheinischen Humorverwaltung finden nicht statt. Geplant waren zwei Führung am Mittwoch, 4. November, um 12.30 Uhr und am Donnerstag, 5. November, um 18 Uhr.
Auch die Lesung mit dem in Berlin lebenden Autor Kristof Magnusson ist abgesagt. Magnusson sollte am Donnerstag, 5. November, um 19 Uhr in den Kunstsammlungen der Stadt Limburg aus seinem Roman „Ein Mann der Kunst“ lesen.
Das Kulturamt der Stadt Limburg benachrichtigt alle angemeldeten Teilnehmer über die Absage. © Stadt Limburg

 

Im Zusammenhang mit den verschärften Regeln aufgrund der gestiegenen Infektionszahlen im Landkreis Limburg-Weilburg und einer Inzidenzzahl von über 90 (Stand 27. Oktober) weist die Stadt Limburg darauf hin, dass beim Besuch des Wochenmarkts unbedingt und durchgehend eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen ist. Die Verköstigung von Speisen und Getränken auf dem Markt ist untersagt. Die Stadt kündigt hierzu Kontrollen durch das Ordnungsamt an. ...weiterlesen "Verschärfte Corona-Regeln: Stadt kündigt Kontrollen an"

In Limburg dürfen Radfahrer in einigen Einbahnstraßen auch in die Gegenrichtung fahren. Nun kommen weitere Straßen hinzu: Der Hahlgartenweg, die Johannes-Mechtel-Straße, die Joseph-Heppel-Straße, der Oraniensteiner Weg (nördlicher Abschnitt), die Saarlandstraße und die Stiftstraße. Dies hat das Ordnungsamt der Stadt als Straßenverkehrsbehörde, die für Gemeindestraßen zuständig ist, in Abstimmung mit der Polizei beschlossen. ...weiterlesen "Einbahnstraßen: Radfahrer dürfen in beide Richtungen fahren"

Innenminister Peter Beuth:
„Corona-Schutzpakete für anstehende Wahlen“

Wiesbaden. Am 1. November und bis zum Jahresende werden in insgesamt 45 hessischen Kommunen Wahlen und Bürgerentscheide durchgeführt. Als Folge des zunehmenden Infektionsgeschehens stattet das Hessische Ministerium des Innern und für Sport die betreffenden Kommunen mit Corona-Schutzpaketen aus, die aus FFP-2-Masken für Wahlhelferinnen und -helfer, Mundnasenschutz für Wählerinnen und Wähler sowie ausreichend Desinfektionsmittel bestehen. Bereits im September hatte das Innenministerium den Kommunen Empfehlungen übermittelt, welche Vorkehrungen getroffen werden müssen und unter welchen Voraussetzungen im Wahllokal gewählt werden kann. ...weiterlesen "Kommunen erhalten Masken und Desinfektionsmittel für Wahllokale"

Limburg. Auf den Brief der heimischen Landtagsabgeordneten Marion Schardt-Sauer (FDP) an den DB Konzernbeauftragten Herrn Dr. Klaus Vornhusen hinsichtlich einer Fahrplanverbesserung der ICE-Verbindung Limburg – Frankfurt Flughafen hat dieser nunmehr ausführlich geantwortet. In seinem Antwortschreiben nimmt Herr Dr. Vornhusen Stellung zum Standort Limburg – Süd und unterstreicht dessen Zukunft und Bedeutung als Fernbahnhof und die damit verbundene Einbindung in das bundesweite Hochgeschwindigkeitsverkehrsnetz. ...weiterlesen "Schardt-Sauer (FDP) im Austausch mit der Deutschen Bahn zur Anbindung des ICE Haltepunkt Limburg-Süd"