Springe zum Inhalt

HIT RADIO FFH-Hörer küren “Hessens next Top-Kuh”

Braunviehkuh Heike ist die Schönste im ganzen FFH-Land

In Hessen gibt es so viel Schönes: Schöne Orte, schöne Menschen und ganz besonders schöne Kühe. HIT RADIO FFH hat die Allerschönste gesucht und gefunden! Das Rennen um die Topmodel-Krone macht am Ende Braunviehkuh Heike (3) vom Hof Asbrand (Familienbetrieb) aus Breitau (Sontra). Sie wird ab jetzt auf einer Million Milchpackungen von „Schwälbchen“ zu sehen sein.

Über die Internetseite FFH.de und die FFH-App wurden von mehreren hundert hessischen LandwirtenFotos ihrer schönsten Kuh im Stall eingeschickt. Die FFH-Moderatoren Julia Nestle, Evren Gezer, Daniel Fischer und Johannes Scherer wählten als FFH-Kuh-Coaches vier Schönheiten ins Finale und kämpften mit vollem Einsatz um die Krone und den Modelvertrag für eine Million Milchtüten. Für den Sieg ihres Schützlings gaben sie einfach alles – ob Imagefilm, produzierter Werbespot oder ein eigens getexteter Song. Über 1,5 Millionen Mal klickten die FFH-Hörer die Fotos der hessischen Kühe an. Am Ende konnten die Hörer per Online-Voting entscheiden, wer „Hessens next Top-Kuh“ werden soll. Unter allen Hörern, die am Voting teilgenommen haben, bekommt einer die Chance auf einen Jahresvorrat frischer „Schwälbchen“-Milch.

Glänzendes Fell, große braune Augen, flauschige Ohren, eine grazile Figur und ein starker Charakter – mit diesen Model-Eigenschaften und 36% im Voting hat Gewinner-Kuh Heike aus Team Julia die Herzen der Hessen erreicht. Mit dem 2. Platz wurde „Heidi“ aus Ebsdorfergrund (Team Evren) ausgezeichnet, Platz 3 sichert sich „Elsa“ aus Modautal (Team Johannes) und Platz 4 belegt „Leoni“ aus Grebenhain-Bermuthshain (Team Daniel).

Die Freude auf dem Gewinner-Hof bei Familie Asbrand ist riesig! Kuh-Besitzer Fabian (31) und seine Frau Juliane (26) sowie die beiden Kinder Mathis (4) und Frieda (2) saßen heute Morgen gespannt vorm Radio. „Wir freuen uns total und können es noch gar nicht richtig glauben, dass unsere Heike jetzt als Topmodel überall auf den Milchpackungen zu sehen sein wird.“ Kuh-Coach Julia Nestle ist ebenfalls ganz entzückt von ihrer milchgebenden Schönheit und hat in den letzten Wochen alles darangesetzt, ihre Heike zum „Cover-Cow-Girl“ zu machen – mit Erfolg!

Der hessische Radio-Marktführer HIT RADIO FFH (laut Media-Analyse über 2,6 Millionen Hörer pro Tag, 458.000 Hörer pro Stunde) gehört, wie planet radio und harmony.fm, zur Radio/Tele FFH mit Sitz in Bad Vilbel bei Frankfurt am Main.

Wiesbaden (ots) - (pa)Nachdem es am Samstag, den 10.10.2020 zu einem tödlichen Verkehrsunfall auf der Autobahn 66 bei Hofheim am Taunus kam, dem ein illegales Kraftfahrzeugrennen vorausgegangen sein soll, wurde für die weiteren polizeilichen Ermittlungen die Arbeitsgruppe (AG) "Toro" gegründet. ...weiterlesen "POL-WI-PvD: Nach tödlichem Unfallgeschehen auf A66 – Schaltung Hinweisserver und Gründung der Arbeitsgruppe „Toro“"

Die Stadt Limburg lädt die Bürgerinnen und Bürger des Stadtteils Ahlbach zu einer Bürgerinformationsveranstaltung ein. Die Veranstaltung findet statt am Mittwoch, 28. Oktober, um 19 Uhr im Gemeinschaftshaus Ahlbach (Langstraße 5). ...weiterlesen "Über die Entwicklung des Neubaugebiets in Ahlbach informieren"

FDP: Umweltspur würde zum Verkehrskollaps führen
CDU trägt Verantwortung für verfehlte Verkehrspolitik auf Landesebene

LIMBURG – „Die Einführung einer Umweltspur wäre für Limburg nichts anderes als der kalkulierte Verkehrskollaps. Die Politik der Grünen, das Autofahren den Menschen durch schlechte Infrastruktur immer weiter zu vermiesen, führt nur dazu, dass der Einzelhandel in der Limburger Innenstadt endgültig ausstirbt“, erklärt die Fraktionsvorsitzende der FDP in der Limburger Stadtverordnetenversammlung Marion Schardt-Sauer. ...weiterlesen "FDP: Umweltspur würde zum Verkehrskollaps führen"

  1. Einbrecher scheitern an Tür, Weilburg, Fankfurter Straße, Sonntag, 11.10.2020, 05.00 Uhr bis Dienstag, 13.10.2020, 16.00 Uhr

(si)Zwischen Sonntag und Dienstag versuchten Unbekannte erfolglos in einen Veranstaltungsraum in der Frankfurter Straße in Weilburg einzubrechen. Die Täter scheiterten bei dem Versuch eine Tür des Gebäudes gewaltsam zu öffnen und ergriffen die Flucht, ohne die Räumlichkeiten betreten zu haben. Allerdings wurden im Bereich des Gebäudes zwei Leitern entwendet. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Limburg unter der Telefonnummer (06431) 91400 in Verbindung zu setzen.

  1. Vandalen wüten auf Schulgelände, Weilburg, Waldhäuser Weg, Freitag, 02.10.2020, 15.00 Uhr bis Dienstag, 13.10.2020, 15.00 Uhr

(si)In den letzten eineinhalb Wochen haben Vandalen auf einem Schulgelände im Waldhäuser Weg in Weilburg gewütet. Die Unbekannten klettert auf das Dach der Turnhalle und beschädigten dort Lichtkuppeln sowie Blitzableiter. Zudem wurde eine Außenwand mit Farbe besprüht. Der dabei entstandene Sachschaden wird auf mindestens 2.000 Euro geschätzt. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Polizeistation in Weilburg unter der Telefonnummer (06471) 93860 in Verbindung zu setzen.

 

  1. Verkehrsschild umgefahren und geflüchtet, Limburg, Westerwaldstraße, Feststellung: Dienstag, 13.10.2020, 08.30 Uhr

(si)Am Dienstagvormittag meldeten Zeugen der Polizei ein beschädigtes Verkehrsschild im Bereich der Westerwaldstraße in Limburg. Ersten Ermittlungen zu Folge kam ein bisher unbekanntes Fahrzeug aus Richtung Innenstadt, als der Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor und über das Verkehrsschild fuhr.

Dabei wurde das Fahrzeug augenscheinlich so stark beschädigt, dass es Betriebsflüssigkeiten verlor, welche bis zur B 49 führten. Die Unfallfluchtgruppe der Polizeistation in Limburg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet mögliche Zeugen oder Hinweisgeber, sich unter der Telefonnummer (06431) 91400 zu melden.

 

  1. Einfahrtstor zu Schrebergarten bei Unfallflucht beschädigt, Brechen-Niederbrechen, In der Heth, Sonntag, 11.10.2020, 22.30 Uhr bis 23.00 Uhr

(si)In der Nacht zum Montag wurde in der Feldgemarkung "In der Heth" in Niederbrechen das Einfahrtstor eines dortigen Schrebergartens von einem bisher unbekannten Pkw beschädigt. Laut den Angaben eines Zeugen befuhr ein dunkles Fahrzeug zwischen 22.30 Uhr und 23.00 Uhr den dortigen, unbefestigten Wirtschaftsweg und rutschte dabei gegen die Toreinfahrt. Im Anschluss soll der Pkw ohne anzuhalten weitergefahren sein. Der an dem Tor entstandene Sachschaden wird auf mehrere Hundert Euro geschätzt. Mögliche Zeugen oder Hinweisgeber werden gebeten, sich mit der Unfallfluchtgruppe der Polizeistation in Limburg unter der Telefonnummer (06431) 91400 in Verbindung zu setzen.

© Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden

Innenminister Peter Beuth:

Sicherheits-App ab heute mit „Wildwarner“ und Widget-Funktion verfügbar

Wiesbaden. Für hessenWARN steht ab sofort ein neues Update in den App-Stores zur Verfügung. Die kostenlose Sicherheits-App erhält mit einem „Wildwarner“ für den Straßenverkehr sowie einer Widget-Funktion für den Notruf mit exakter Standortübermittlung innovative Neuerungen. ...weiterlesen "„hessenWARN mit neuen Features im App-Store“"

Aktuelle Informationen des Landkreises Limburg-Weilburg zum Corona-Virus

Limburg-Weilburg. Landrat Michael Köberle teilt mit, dass im Landkreis Limburg-Weilburg mit Stand Mittwoch, 14. Oktober 2020, 12 Uhr, 58 Personen aktiv mit dem Corona-Virus infiziert sind. Sie verteilen sich auf Limburg (15), Weilmünster (7), Hünfelden (7), Bad Camberg (6), Runkel (4), Hadamar (4), Dornburg (3), Mengerskirchen (2), Elz (2), Brechen (2), Beselich (1), Weilburg (1), Villmar (1), Weinbach (1), Löhnberg (1) und Waldbrunn (1). Insgesamt gab es bislang 553 bestätigte Fälle (+ 12 zum Vortag), 487 Personen sind inzwischen genesen (+ 8 zum Vortag). 368 Menschen befinden sich im Landkreis derzeit in Quarantäne. Acht Personen sind leider in Verbindung mit dem Corona-Virus verstorben. In den Krankenhäusern des Landkreises befinden sich aktuell zwei Corona-Infizierte, eine Person im Normalpflegebett und eine im Intensivbett. · © Landkreis Limburg-Weilburg

Vermeintliche Umweltschützer haben mit ihrer Blockade der A3 bei Wörsdorf zwischen Idstein und Bad Camberg einen schweren Autounfall verursacht. Nachdem sich mehrere Personen von einer Autobahnbrücke abgeseilt hatten, sah sich die Polizei zu einer Vollsperrung der Autobahn gezwungen. Die Sperrung hatte einen kilometerlangen Stau zur Folge, an dessen Ende sich ein folgenschwerer Auffahrunfall ereignete. Hierzu erklärt der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Klaus-Peter Willsch: ...weiterlesen "Willsch zu Unfall infolge von A3-Blockade"

Limburg-Weilburg. Der Frauenanteil in den 19 kommunalen Parlamenten, inklusive Vorstand/Magistrat, liegt im Landkreis Limburg-Weilburg bei 16 Prozent. Das kreisweite frauenpolitische Netzwerk will vor der Kommunalwahl 2021 in Hessen interessierte Frauen ansprechen, ...weiterlesen "Netzwerk möchte Frauen ermutigen, sich in der Politik zu engagieren"